Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Neues Yugoslawien - jetzt wird die Sache ernst.

Soll Jugoslawien zurück? Besser als je zuvor.

  • Ja!!!! 🇷🇸🇧🇦🇽🇰🇭🇷🇸🇮🇲🇪🇲🇰

    Stimmen: 9 33,3%
  • Nein...

    Stimmen: 17 63,0%
  • Vielleicht... Hmmm

    Stimmen: 1 3,7%

  • Umfrageteilnehmer
    27
G

Gelöschtes Mitglied 33266

Guest
Die auf Wikipedia zitierten Historiker sagen etwas anderes.

Und in anderen Foren haben sich Leute schon die Köpfe heiss geredet darüber, wer jetzt die Mijaken für sich beanspruchen kann. Es scheint bei Albanern beliebt zu sein die einfach der eigenen Ethnie zuzuschreiben.

Sorry aber es gibt offensichtlich keine handfesten Beweise dafür, dass das Albaner sind. Noch dass sie serbischen oder bulgarischen Ursprungs sind. Oder wlachischen, wie in einem deutschen Reiseführer steht. Sonst wären die Historiker sich nicht alle uneinig.

D.h. am Ende wieder derselbe Bullshit wie tausendfach bei anderen ethnischen Themen. Du sagst "Albaner" und freust dich nen Keks. Ein Bulgare sagt "Bulgare" und ist happy.

Aber um zum Thema zurück zu kommen: du behauptest ja, dass sich Mijaken SELBER als Albaner sehen. Zumindest mit einem slawischen YU nix zu tun haben wollen würden. Kannst du das belegen? Das kann ja nicht so schwer sein, es muss ja einfach nur jemand mal Mijaken in der region dazu befragt haben.
Ich weiß der Beitrag ist schon länger her, aber als Mijak, sehe ich mir in der Pflicht, seinen Blödsinn zu entlarven.

Es ist auch ein Haufen Scheiße den der Anel hier fabriziert:
Mijaken als eine - nach heutigem Standard definierte - sub-mazedonische Volksgruppe sprechen verschiedene West-Dialekte. Hauptsächlich Rekanski-, Galicki und Zernovski-Dialekt. Kein Funken Albanisch oder was Anderes.
Die muslimischen Mazedonier (umgangsprachlich_ Torbeschen) stammen meist aus dieser Region ab, die "Mijacija" genannt wird, und die muslmisch-mazedonischen Bewohner dieser Dörfer, werden auch zu den Mijaken gezählt. Quelle findet sich hierbei im "Buch der MIjaken" von Trajcev. Buch ist auf Bulgarisch. Kann ich dir aber trotzdem senden.

Zu sagen, dass alle Torbeschen Mijaken sind, ist falsch. Da Torbeschen - als Sammelbegriff für alle mazedonischsprachigen Muslime Nordmazedoniens - nicht aus der Mijacija stammen.

Sie haben keine Berechtigung Anhänge anzusehen. Anhänge sind ausgeblendet.


Was Alen hier gezielt macht, ist es seine eigene Propaganda zu verbreiten. Er sieht sich selbst als Albaner, was vollkommen in Ordnung ist. Jedoch versucht er aus seiner persönlichen Entscheidung ein Kontinuität zur ethnischen Identität der Mijaken zu schließen. Die Mijaken werden wie du richtig sagst, von verschiedenen Gruppen beansprucht. Serben sagen es seien Altserben, Bulgaren sagen es seien Bulgaren. Die Mijaken selber - welche sich heute fast ausschließlich als ethnische Mazedonier betrachten - haben selbst ambivalente Vorstellung über ihre Abstammung. Sie selbst gehen davon aus, dass sie aus einem der alten slawischen Stämme (Draguviten) abstammen sollen, welche noch vor dem 10. Jhd. aus der Ägäis in der Nähe des Flusses Galik sich in der heutigen Region niedergelassen haben, und dort mit der ansässigen Bevölkerung (was jene auch immer waren) vermischt haben.
Nie jedoch gab es eine Diskussion darüber, dass die Mijaken Albaner gewesen sein sollen. Dieser Disput kommt von der albanischen Seite selbst und beschäftigt die Mijaken nicht. Zumal Mijaken als Begriff nur sehr selten von den muslimischen Mijaken benutzt wird. Sie haben nämlich die Furcht, mit dem Orthodoxentum assoziiert zu werden. Und die christlichen Mijaken, haben anders als ein Teil der Torbeschen, sich niemals als Albaner während einer Volkszählung deklariert. Quelle aus 1900: http://macedonia.kroraina.com/vk/vk_2_42.htm
Alle Mijaken-Dörfer, sowohl muslimisch als auch christlich, werden durch eine bulgarische Bevölkerung charakterisiert. Wobei die Dörfer der benachbarten Gorna-Reka stets Albanisch sind bzw. bis heute waren. Diese Abgrenzung gibt es bis heute immernoch.

Georgi Pulevski, einer der ersten "Makedonisten" ist ein tolles Beispiel für die Ambivalenz der Identität der Mijaken und generell der Mazedonier zu seiner Zeit. Mal ein Bulgare, mal ein Mazedonier, mal ein Serbe, aber im Endeffekt "Ein Mijak aus Galicnik.

 

Anhänge

    Sie haben keine Berechtigung Anhänge anzusehen. Anhänge sind ausgeblendet.
G

Gelöschtes Mitglied 33266

Guest
Historiker Dimitar Bechev betrachtet die christliche Bevölkerung von Upper Reka als orthodoxe albanische Sprecher, [1] während der Historiker Noel Malcolm sie als orthodoxe Albaner betrachtet. "

"Galaba Palikruševa untersuchte in den 1970er Jahren die mittelalterlichen osmanischen Steuerregister der Region anhand von Personennamen und stellte fest, dass es in der oberen Reka albanischen und / oder vlachischen Ursprungs ein herausragendes nicht-slawisches Element gab."
Genug Historiker die es anzweifeln....
Die Toponyme sind auch näherlich der Albanischen Sprachweise wie:
Boletini, Shaqar, Surdulika, etc....

Sowie die Kleidung die sie tragen nähert die Skopje Kleidung garnicht.
Ein zuverlässiger Albanische Tracht:
Tirqe, weiße Fez, schwarze Fez, Kapaqa und Shala
Die Gorna-Reka ist Albanisch. Ja. Sind aber auch keine Mijaken. Also rede keine Scheiße. Zeig mir einen Albaner der Gorna-Reka, der sich als MIjake deklariert.

Du kommst aus der Dolna-Reka. Sonst würdest du nicht Mazedonisch sprechen. Und bei uns sind Toponyme entweder slawisch oder vlachisch. Wo kommst du denn her? Trebishte? (slawisch), Velebrdo? (Slawisch), Jance? (Slawisch), Zirovnica? (Slawisch), Prisojnica, Skudrinje?
 

Maradona

Der Goldjunge
Land
Argentina
Ich bin zurück und es wollen eigentlich alle Jugoslawien zurück. Nun dürft ihr es euch formen wie ihr wollt.

Wie soll es sein?

Demokratisch, islamisch, jüdisch ✡, christlich? Atheistisch will eh keiner.

Oder die Hölle auf Erden?
Eine Art United Kingdom?. wo alle Staaten unabhängig auftreten bei Sport Veranstaltungen, eine Art YU EU, von 6 unabhängigen Staaten? Ach, lassen wir es lieber. :p
 

Forte

Spitzen-Poster
Ante Pavelic hatte serbische Staatsgewalt unter anderem nicht so gerne.. ich denke das macht schon Sinn, nicht aber Ante und alles was danach war
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben