Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Osmanisches Reich: rassistisch oder tolerant

Sonne-2012

Top-Poster
Lasst du in diesem Thread über das osmanische Reich diskutieren und Quellen austauschen.

Vor allem das zusammenleben der Christen mit den Moslems, gab es Banchteiligungen? Unterdrückung usw..

oder war es tolerant?

Aus dem Buch:

Untereinander, nicht nebeneinander: Das Zusammenleben religiöser und .....
von Kai Merten
http://books.google.de/books?id=KMH...gXF7oHIAw&ved=0CEgQ6AEwAw#v=onepage&q&f=false

Wie wir sehen können, gab es eine Menge Benachteiligungen für die Christen:

1) Kopfsteuer
2) Knapenlese
3) dürften keine Waffen tragen
4) Verbot des Reitens
5) keine neue Gebetshäuser bauen
6) keine Renovieren ohne Genehmigung
usw..
 

Anhänge

  • Osmanen-1.jpg
    Osmanen-1.jpg
    384,3 KB · Aufrufe: 242

amerigo

#imine
Es gab eine Bevorzugung von muslimen, wenn der Besatzer selbst muslimisch war, das ist klar..

Christen konnten aber weiter ihre religion ausüben.. Damals sind sogar sephardische Juden ins OR gekommen, weil sie in anderen Teilen Europas unterdrückt wurden..

An sich war das OR im Vergleich mit anderen Besatzern sehr tolerant
 

Elk873

blubb ^-^
Es gab eine Bevorzugung von muslimen, wenn der Besatzer selbst muslimisch war, das ist klar..

Christen konnten aber weiter ihre religion ausüben.. Damals sind sogar sephardische Juden ins OR gekommen, weil sie in anderen Teilen Europas unterdrückt wurden..

An sich war das OR im Vergleich mit anderen Besatzern sehr tolerant



Fehler..
 

Cobra

-----
Ja sehr tolerant.....
Kinder entführen zu zig Tausenden, das Recht des Begs auf die erste Nacht mit jeder Braut, Zwangskonvertierungen, Mord und Totschlag etc. etc.

Toleranz pur...
 

Sonne-2012

Top-Poster
Es gab eine Bevorzugung von muslimen, wenn der Besatzer selbst muslimisch war, das ist klar..

Christen konnten aber weiter ihre religion ausüben.. Damals sind sogar sephardische Juden ins OR gekommen, weil sie in anderen Teilen Europas unterdrückt wurden..

An sich war das OR im Vergleich mit anderen Besatzern sehr tolerant

Eine Bevorzung von muslimen, heißt ja auch eine Unterdrückung bzw. Benachteiligung der andersgläubigen.

Ja nachdem die Christen, Kopfsteuer zahlen mussten udn die oben beschriebenen Bneachteiligunegn ertargen mussten.

Was ist mit den anderen? mit den Polytheisten? diese wurde doch verfolgt, also doch keine Religionstoleranz.
 

blacksea

Kuzeyin Uşağı
Ja sehr tolerant.....
Kinder entführen zu zig Tausenden, das Recht des Begs auf die erste Nacht mit jeder Braut, Zwangskonvertierungen, Mord und Totschlag etc. etc.

Toleranz pur...

Die Begs waren Kroaten, Bosniaken, Serben usw.

Beschwert euch bei ihnen.

- - - Aktualisiert - - -

Eine Bevorzung von muslimen, heißt ja auch eine Unterdrückung bzw. Benachteiligung der andersgläubigen.

Ja nachdem die Christen, Kopfsteuer zahlen mussten udn die oben beschriebenen Bneachteiligunegn ertargen mussten.

Was ist mit den anderen? mit den Polytheisten? diese wurde doch verfolgt, also doch keine Religionstoleranz.

Gegenfrage wie ging es den Juden, Heiden, Polytheisten, "Hexen" usw. in Europa?

Die haben kein Steuer gezahlt, sehr Tolerant. Sie wurden getötet.
 

Cobra

-----
Die Begs waren Kroaten, Bosniaken, Serben usw.

Beschwert euch bei ihnen.
Wären die Osmans zu Hause geblieben und hätten nicht in fremden Ländern gemordet, geraubt und geplündert, wäre es zu nichts von all dem gekommen. ...
Aber wenn der höchste Prophet selbst ein Kriegsherr war darf man sich nicht wundern wenn seine Anhänger ihm gleich tun
 
Oben