Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Türkei will größten Flughafen der Welt bauen

liberitas

Ultra-Poster
Nicht nur an der dritten Bosporusbrücke, sondern auch am Eisenbahntunnel UNTERM Bosporus. Die Brücke halte ich für problematisch. Sie soll 8 Fahrspuren und 2 Schienenspuren erhalten und eine Entlasung des unter chronischer Verstopfung leidenden Autoverkehres bringen. Die Erfahrung der letzten Jahrzehnte zeigt allerdings weltweit, dass "Entlastungsstraßen" immer nur noch mehr Verkehr anziehen. Im Umfeld der Brückenköpfe wird es dann eng... Wichtiger wären mind 4 Gleise für U- und Straßenbahn, 2 Spuren für Busse und Taxis und max. 2 Spuren für PKW. Dann kracht allerdings die Finanziereung. Man braucht dafür die Mauteinnahmen von möglichst vielen Pkw (-spuren). Wohin dann all die Autos in der Stadt verschwinden ist dem Brückenbetreiber egal...


Istanbul wird immer unter Verstopfung des Verkehrs leiden. die Türken sehen das etwas gelassener als wir. Ich habe in Istanbul einen Spruch gehört: "Wer in Istanbul Auto fahren kann, kann es überall auf der Welt" Ich wäre wahrscheinlich nie im Leben von einer Kreuzung weggekommen, lach.
 

PACO

Gesperrt
Istanbul wird immer unter Verstopfung des Verkehrs leiden. die Türken sehen das etwas gelassener als wir. Ich habe in Istanbul einen Spruch gehört: "Wer in Istanbul Auto fahren kann, kann es überall auf der Welt" Ich wäre wahrscheinlich nie im Leben von einer Kreuzung weggekommen, lach.
lach
 

Pholiko

Umweltschützer...chillex-
Nicht nur an der dritten Bosporusbrücke, sondern auch am Eisenbahntunnel UNTERM Bosporus. Die Brücke halte ich für problematisch. Sie soll 8 Fahrspuren und 2 Schienenspuren erhalten und eine Entlasung des unter chronischer Verstopfung leidenden Autoverkehres bringen. Die Erfahrung der letzten Jahrzehnte zeigt allerdings weltweit, dass "Entlastungsstraßen" immer nur noch mehr Verkehr anziehen. Im Umfeld der Brückenköpfe wird es dann eng... Wichtiger wären mind 4 Gleise für U- und Straßenbahn, 2 Spuren für Busse und Taxis und max. 2 Spuren für PKW. Dann kracht allerdings die Finanziereung. Man braucht dafür die Mauteinnahmen von möglichst vielen Pkw (-spuren). Wohin dann all die Autos in der Stadt verschwinden ist dem Brückenbetreiber egal...

Die Mautgebühren könnte man ja wieder einkassieren, indem die Preise für die öffentlichen Verkehrsmittel die den Bosporus überqueren ansteigen. Muss ja nicht mal eine große Summe sein, aber wenn sich alle entschließen würden Bus und Bahn zu fahren würde man Umwelt schonen, die "Mautgebühren" würden sozusagen für den Staat trotzdem nicht enfallen und generell gäbe es dann eine geringere Belastung der Straßen durch PKWs. Jaja, ich weiß, Wunschdenken, aber naja. ^^
 

_KRG_

Top-Poster
Stellt euch vor, man sieht in Istanbul auf einmal "Kurdistan Airlines" ^^ wer weiss, vielleicht kommt es noch so weit.

kurdistan-airlines_377025.jpg


1075332.jpg
 

Barut

Ultra-Poster
Solange es wieder abhebt und nicht anfängt den Flughafen als sein Eigentum anzusehen, ist alles möglich.
 
Die großen Bauprojekte wie die Brücke sind notwendig da man Istanbul ja zurzeit teilweise abreist .Im norden sol eine neue Satelitenstadt entstehen und die Personen die früher in den alten Häusern gewohnt haben könen dorthin um ziehen ist eigentlich auch sinn voll da es ja mehrere 10 000 Tote bei dem letzten erdbeben gab.Die Staus wird man zwar nicht ganz lösen könen aber auf jeden Fall kann mansie minimieren.
 

TuAF

Turkesteron
Land
Turkey
Gökhan Aydınoğlu;3786407 schrieb:
Mit Verbindung nach Irak.....Warum nicht..

politisch und wirtschaftlich zur zeit unmoglich ist auch besser so...ausserdem fliegt turkish airlines schon von istanbul in den nordirak..diese strecke bleibt turkisch

Sie haben keine Berechtigung Anhänge anzusehen. Anhänge sind ausgeblendet.
 

Anhänge

    Sie haben keine Berechtigung Anhänge anzusehen. Anhänge sind ausgeblendet.
Oben