Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Völkermord an den Armeniern

Hamburg1711

Gesperrt
Armenischer Genozid: 16 christliche Mädchen lebend ans Kreuz genagelt

Der 24. April ist als der Tag in die Geschichte eingegangen, an dem unter dem türkisch-islamischen Osmanischen Reich der armenische Genozid stattgefunden hat während und nach dem Ersten Weltkrieg.

Von den etwa 2 Millionen Armenier starben 1,5 Millionen. Hätte die Türkei zu dieser schon die Massenvernichtungsapparate gehabt, wie im Dritten Reich, wäre die gesamte armenische Bevölkerung ausgelöscht worden. Die meisten objektiven amerikanischen Historiker stimmen überein, dass es sich um einen absichtlichen, kalkulierten Genozid gehandelt hat.

In der Tat, die Beweise sind erdrückend. In Zeugenaussagen wurden dem amerikanischen Senat Beweise für ''Verstümmelungen, Gewalt, Folter und Tod [gegeben]''. Die Armenierin Aurora Mardiganian, die vergewaltigt und in einen Harem geworfen wurde, konnte fliehen und sah in Malatia die Kreuzigung von 19 Mädchen: ''Jedes Mädchen wurde lebend ans Kreuz genagelt, die Nägel wurden durch ihre Füße und Hände getrieben, nur ihre braunen Haare, die im Wind wehten, bedeckten ihre Körper." In dem Dokumentarfilm Auction of Souls wurden diese Szenen portraitiert.

In der muslimischen Welt von heute spielen sich dieselben Dinge ab. Nach dem Sturz Saddam Husseins wurde die christliche Minderheit zum Ziel systematischer Verfolgung, mehr als die Hälfte der eingeborenen Christen des Landes flohen aus ihrer Heimat. Jetzt ist der Krieg in Syrien ausgebrochen und wieder müssen die Christen um ihr Leben laufen.

Die Ursache des armenischen Genozids, darüber gibt es keinen Zweifel, liegt an der jahrhundertalten muslimischen Verfolgung, auch der ethnische Konflikt muss unter dem Gesichtspunkt betrachte werden.

Die wird heute in der islamischen Welt Tag für Tag demonstriert, muslimische Regierungen und muslimischer Mob verfolgen christliche Minderheiten, Minderheiten derselben Ethnie, mit derselben Sprache und Kultur, die sich in nichts unterscheiden außer natürlich, dass sie keine Muslime sind.

Armenischer Genozid: 16 christliche Mädchen lebend ans Kreuz genagelt | EuropeNews










koptischer Christ, ist natürlich eine gaaaaanz objektive und unparteiesche Quelle
 

Toruko-jin

Gesperrt
koptischer Christ, ist natürlich eine gaaaaanz objektive und unparteiesche Quelle

Ich würde dir empfehlen, dich auf keine Diskussionen mit ihm einzulassen, denn es ist sinnfrei. Ich habe ihn etliche Male vorgeführt und es hat sich rein gar nichts getan.

Er will halt Propaganda betreiben, lassen wir ihm die Freude
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben