Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Warum der Hass auf Grüne/Umweltaktivisten?

frank3

Gesperrt
Es wird ja immer behauptet Greta Thunberg wird von ihrem Vater und was weiß ich wem für seine Zwecke und Geschäftemacherei missbraucht. Das ist sowieso totaler Unsinn - die Greta Hater konnten mir bis heute nicht erklären womit denn eigentlich das Mädel bzw. der Papa Geld verdienen will. FFF verkauft ja nicht mal tshirts.
Anders sieht es da schon bei der Anti-Greta Naomi Seibt aus. Sie wird vom Heartland Institut, welches sich von Firmen aus der fossilen Brennstoffszene finanziert, gefördert.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia

Ist es so? oder doch eher so

1583032330989.png

Ich nehme an, dass du zumindest ein Handy oder/und einen Laptop besitzt. Schon vor den e-autos haben wir (westliche Wirtschaftsnationen, also EU, GB, USA usw.) den Lebensraum und die Lebensgrundlage der Menschen in vielen Regionen zerstört.
Übrigens fährt der FPÖ-Vizebürgermeister von Linz (2015-2019) einen Tesla und hat sich noch am Gratis-Strom für Mopeds bedient. Die FPÖ-Linz hetzt jetzt gegen Tesla wegen der Abholzung, verschweigt aber, dass Tesla die 3x soviel Bäume wieder pflanzen will. Und ganz lustig der Spruch "damit grüne mit luxus E-Autos fahren können, wird bei Berlin ein Wald abgeholzt.".

1583033289670.png
 

frank3

Gesperrt
Völlig richtig Ivo - diese Hetze gegen die Umweltschädlichkeit der Batterienherstellung für E-Autos ist sowas von falsch und verlogen.
Peinlich auch wenn gegen das neue Werk von Tesla gehetzt wird nach dem Motto " die wollen ja nur billige polnische Arbeiter einstellen ".
 
G

Gelöschtes Mitglied 11254

Guest
...morgen ist es wieder so weit...ich brauch und muss mein auto morgen nicht nutzen...werde es aber :D...brum brum...
 
G

Gelöschtes Mitglied 30004

Guest
Es wird ja immer behauptet Greta Thunberg wird von ihrem Vater und was weiß ich wem für seine Zwecke und Geschäftemacherei missbraucht. Das ist sowieso totaler Unsinn - die Greta Hater konnten mir bis heute nicht erklären womit denn eigentlich das Mädel bzw. der Papa Geld verdienen will. FFF verkauft ja nicht mal tshirts.
Anders sieht es da schon bei der Anti-Greta Naomi Seibt aus. Sie wird vom Heartland Institut, welches sich von Firmen aus der fossilen Brennstoffszene finanziert, gefördert.
Die Greta-hater können auch nicht erklären, warum sie vor einem jugendlichen Mädchen mehr Angst haben, als vor den fast täglich spürbaren negativen Auswirkungen der Klimaerwärmung.

Ich bezeichne solche Leute gerne als "Gesellschafts-Parasiten". Wenn irgendetwas den gewohnten Lebenslauf auf dem persönlichen Faulbett durcheinander bringt, dann ist der Schrei nach Hilfe durch den Staat (der ansonsten gerne verächtlich gemacht wird) nicht weit. Aber gewisse eigene Handlungsweisen auf ihre Sinnhaftigkeit und negative Einflüsse auf das Gemeinwohl zu hinterfragen, ist bei solchen Menschen tatsächlich viel zu viel verlangt.
 
G

Gelöschtes Mitglied 30004

Guest
Völlig richtig Ivo - diese Hetze gegen die Umweltschädlichkeit der Batterienherstellung für E-Autos ist sowas von falsch und verlogen.
Peinlich auch wenn gegen das neue Werk von Tesla gehetzt wird nach dem Motto " die wollen ja nur billige polnische Arbeiter einstellen ".
Wäre ich Entscheidungsträger bei Tesla, würde ich in Reaktion auf die ablehnende Haltung in Deutschland das Werk gleich in Polen bauen und Alles ist gut.
 
G

Gelöschtes Mitglied 30004

Guest
...morgen ist es wieder so weit...ich brauch und muss mein auto morgen nicht nutzen...werde es aber :D...brum brum...
Du Ärmster. Ehrlich, freiwillig würde ich in Wien keinen Meter mit einem Auto fahren, wurscht ob Elektro, Diesel oder Benzin. Die Art des Motors macht (fast) keinen Unterschied. FAHREN ist in Wien ja zumeist kein Problem. Die Frage ist doch, wo stellst Du das Auto die restlichen 23 Stunden des Tages hin? Autos sind kein Fahrzeug, sondern ein Stehzeug. Und stehen/parken ist inzwischen teurer als fahren.
 
Oben