Aktuelles

Wirtschaft Kosovos - Ekonomia e Kosovës - Economy of Kosovo

Doganori

Shqiptar

Schau dir mal einfach nur die Bilanzen von dem Unternehmen an.
Konzernbilanz zum 31. Dezember 2017

Aktiva: 259.722.708,47€

Umsatzerlöse 2017 456.313.551,39€
2017 2016
15. Konzernjahresfehlbetrag (nach Minderheiten)-7.715.999,76-32.033.512,34


Selbst wenn dieses Unternehmen Miesere macht as fuck, ku i bonen shqiptart gjithe keto pare per eigene airline?
So selfmade Millionäre in Deutschland und in der Schweiz gibt es wohl sehr wenige, eher in den USA.
Geerbt von den Vorfahren eher auch nicht.
Ku i bonen keto pare. Weiß zwar nicht wie viel die gezahlt haben, steht auch nirgends, aber sicher in Richtung halber Milliarde oder noch mehr.
 

Mal

Legende
Schau dir mal einfach nur die Bilanzen von dem Unternehmen an.
Konzernbilanz zum 31. Dezember 2017

Aktiva: 259.722.708,47€

Umsatzerlöse 2017 456.313.551,39€
2017 2016
15. Konzernjahresfehlbetrag (nach Minderheiten)-7.715.999,76-32.033.512,34



Selbst wenn dieses Unternehmen Miesere macht as fuck, ku i bonen shqiptart gjithe keto pare per eigene airline?
So selfmade Millionäre in Deutschland und in der Schweiz gibt es wohl sehr wenige, eher in den USA.
Geerbt von den Vorfahren eher auch nicht.
Ku i bonen keto pare. Weiß zwar nicht wie viel die gezahlt haben, steht auch nirgends, aber sicher in Richtung halber Milliarde oder noch mehr.

Welches Unternehmen soll das sein?
 

Lorne Malvo

Biden 2020
Schau dir mal einfach nur die Bilanzen von dem Unternehmen an.
Konzernbilanz zum 31. Dezember 2017

Aktiva: 259.722.708,47€

Umsatzerlöse 2017 456.313.551,39€
2017 2016
15. Konzernjahresfehlbetrag (nach Minderheiten)-7.715.999,76-32.033.512,34



Selbst wenn dieses Unternehmen Miesere macht as fuck, ku i bonen shqiptart gjithe keto pare per eigene airline?
So selfmade Millionäre in Deutschland und in der Schweiz gibt es wohl sehr wenige, eher in den USA.
Geerbt von den Vorfahren eher auch nicht.
Ku i bonen keto pare. Weiß zwar nicht wie viel die gezahlt haben, steht auch nirgends, aber sicher in Richtung halber Milliarde oder noch mehr.

Warum glaubst du, dass es teuer ist, ein so gut wie bankrottes Unternehmen zu kaufen?
 

Mal

Legende
Germania Beteiligungsgesellschaft mbH

Das Unternehmen, welches die Schweizalbaner sich zugelegt haben.

Die Betreiber von Air Prishtina haben die Tochter der Germania Beteiligungsgesellschaft mbH gekauft. Und davon nicht die gesamte AG, sondern letztendlich mit einem polnischen Investor nur die Hälfte. Und davon wiederum nicht die gesamte Flotte (2019 noch 37 Maschinen), sondern nur drei Flieger. Das reicht aber aus um sagen zu könne, dass das genau so Airline ist wie American Airlines. Erinnert an die Aussagen die vor 10 Jahren Mode waren "Bekimi ka qell firm n'gjermani".

Soll aber nicht suggerieren, dass die Betreiber von Air Prishtina arme Schlucker sind. Dadurch, dass sie das gesamte Ticketpool der Fluggesellschaften für die Flüge ins KS aufgekauft haben (später mit Exklusivrecht, dass Tickets nur über solche Agenturen verkauft werden dürfen) und die u.a. ärmste Bevölkerung Europas nicht nur den Gewinn der Fluggesellschaft bezahlt hat sondern auch die des Reisebüros ergeben sich für ein 2h Flug Preise wie für New York. Ist ja nicht normal, dass nur noch wir verblieben sind, die sich Flugtickets über irgendwelche dubiosen Agenturen holen müssen anstatt über Momondo.

Oder kennt ihr ein deutsches oder schweizerisches Pendant zu Air Prishtina mit derartiger Bedeutung wie für uns Albaner?
 

Kesaj

Top-Poster
Die Betreiber von Air Prishtina haben die Tochter der Germania Beteiligungsgesellschaft mbH gekauft. Und davon nicht die gesamte AG, sondern letztendlich mit einem polnischen Investor nur die Hälfte. Und davon wiederum nicht die gesamte Flotte (2019 noch 37 Maschinen), sondern nur drei Flieger. Das reicht aber aus um sagen zu könne, dass das genau so Airline ist wie American Airlines. Erinnert an die Aussagen die vor 10 Jahren Mode waren "Bekimi ka qell firm n'gjermani".

Soll aber nicht suggerieren, dass die Betreiber von Air Prishtina arme Schlucker sind. Dadurch, dass sie das gesamte Ticketpool der Fluggesellschaften für die Flüge ins KS aufgekauft haben (später mit Exklusivrecht, dass Tickets nur über solche Agenturen verkauft werden dürfen) und die u.a. ärmste Bevölkerung Europas nicht nur den Gewinn der Fluggesellschaft bezahlt hat sondern auch die des Reisebüros ergeben sich für ein 2h Flug Preise wie für New York. Ist ja nicht normal, dass nur noch wir verblieben sind, die sich Flugtickets über irgendwelche dubiosen Agenturen holen müssen anstatt über Momondo.

Oder kennt ihr ein deutsches oder schweizerisches Pendant zu Air Prishtina mit derartiger Bedeutung wie für uns Albaner?

Die werden selbst diese „nur“ 3 Flugzeuge (davon auch nur 50% Beteiligung) nicht zu 100% in eigenem Cash gezahlt haben, für solche Volumina wird da sicher irgendwo eine Bank Kredite gezahlt haben, jedenfalls ist das so üblich.
 

FloKrass

Dvoglavi orao
Schau dir mal einfach nur die Bilanzen von dem Unternehmen an.
Konzernbilanz zum 31. Dezember 2017

Aktiva: 259.722.708,47€

Umsatzerlöse 2017 456.313.551,39€
2017 2016
15. Konzernjahresfehlbetrag (nach Minderheiten)-7.715.999,76-32.033.512,34



Selbst wenn dieses Unternehmen Miesere macht as fuck, ku i bonen shqiptart gjithe keto pare per eigene airline?
So selfmade Millionäre in Deutschland und in der Schweiz gibt es wohl sehr wenige, eher in den USA.
Geerbt von den Vorfahren eher auch nicht.
Ku i bonen keto pare. Weiß zwar nicht wie viel die gezahlt haben, steht auch nirgends, aber sicher in Richtung halber Milliarde oder noch mehr.

1. AirPrishtina gibt es seit 1981 als Unternehmen und wird bereits in zweiter Generation von Leila Ibrahimi-Sallahi geführt und 2. ist das Unternehmen in der Schweiz ansässig. Wenn da etwas mit unrechtmäßigen Dingen zugegangen wäre, hätte das Unternehmen schon längst die schweizer Staatsanwaltschaft am Nacken.

Es ist traurig wie selbst Albaner Albanern nicht trauen. Die verfickten Vorurteile gegen Albaner habt ihr so verinnerlicht, dass ihr sie unterschwällig ausdrückt und nicht mal bemerkt. Scheinbar glaubt ihr selbst nicht, dass es ehrliche Albaner gibt :facepalm:
 

Doganori

Shqiptar
1. AirPrishtina gibt es seit 1981 als Unternehmen und wird bereits in zweiter Generation von Leila Ibrahimi-Sallahi geführt und 2. ist das Unternehmen in der Schweiz ansässig. Wenn da etwas mit unrechtmäßigen Dingen zugegangen wäre, hätte das Unternehmen schon längst die schweizer Staatsanwaltschaft am Nacken.

Es ist traurig wie selbst Albaner Albanern nicht trauen. Die verfickten Vorurteile gegen Albaner habt ihr so verinnerlicht, dass ihr sie unterschwällig ausdrückt und nicht mal bemerkt. Scheinbar glaubt ihr selbst nicht, dass es ehrliche Albaner gibt :facepalm:

Verdammte Scheiße wer wirft ihr denn irgendwas vor? Darf kein Zweifel gehegt werden? Zudem kann ich dir sagen, dass selbst in der Schweiz oder in Deutschland einige Rechtslücken bestehen, sehe man sich einfach nur den Cum-Ex-Skandal an, in dem der Staat um einen zweistelligen Milliardenbetrag hinters Licht geführt worden ist,.bei größerern Unternehmen eben gang und geben.

Zudem kann ich dir sagen, dass Albaner eher im Baugewerbe Kapital aufbauen als in anderen Sektoren. Witzlos sowas zu behaupten. Und sich so ein Unternehmen aufzukaufen kann man nicht eben mit 1-2 Mio.
 

Kesaj

Top-Poster
Oben