Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Wirtschaft Kosovos - Ekonomia e Kosovës - Economy of Kosovo

oliver

Spitzen-Poster
Land
Serbia
brandheiss!!!!!!haradinai ist im gefängniss.er muss sofort nach den haag,wegen kriegsverbrechen.brandheiss!!!!DIE USA HAT IHN FALLEN LASSEN.gruss oliver
 

Kesaj

Top-Poster
Gute Nachrichten für Kosovo:

Es sollen 2 Windparks sowie eine größeres Solarenergie–Kraftwerk bis 2024 gebaut werden. Es handelt sich um ca. 100 MW installierte Leistung in der Nähe von Kamenica. Kosovo hat erst einen Windpark mit 32 MW, weiter Projekte sind jedoch auch schon im Bau. Meinen Berechnungen zufolge würde der Anteilder erneuerbaren Energie bei der Stromproduktion bis 2024 auf ca. 40% steigen, und ein weiteres Kohlekraftwerk hoffentlich überflüssig machen.

100 MW Erneuerbare Energie für Kosovo
 

Jean Gardi

Spitzen-Poster
Gute Nachrichten für Kosovo:

Es sollen 2 Windparks sowie eine größeres Solarenergie–Kraftwerk bis 2024 gebaut werden. Es handelt sich um ca. 100 MW installierte Leistung in der Nähe von Kamenica. Kosovo hat erst einen Windpark mit 32 MW, weiter Projekte sind jedoch auch schon im Bau. Meinen Berechnungen zufolge würde der Anteilder erneuerbaren Energie bei der Stromproduktion bis 2024 auf ca. 40% steigen, und ein weiteres Kohlekraftwerk hoffentlich überflüssig machen.

100 MW Erneuerbare Energie für Kosovo

In Albanien haben zwei Studenten aus Deutschland ein erfolgreiches Solarenergie-Unternehmen aufgebaut. Sie wollen ebenfalls in Kosovo was auf die Beine stellen.

 

Kesaj

Top-Poster
Ein weiteres Solarkraftwerk mit 150 MW soll bei Gjakova gebaut werden, dass dürfte dann eines der größten auf dem Balkan werden:

150 MW Solar für Kosovo

Wenn alle diese Projekte realisiert werden, dürfte die LVV Recht behalten und ein umweltschädliches und teures neues Kohlekraftwerk muss tatsächlich nie gebaut werden...
 
G

Gelöschtes Mitglied 32019

Guest
m.M.n dient Kosovo was die Energiegewinnung angeht als Vorbild. Nicht nur für den Balkan als auch für ganz Europa. Gemäß seiner Größe und trotz seiner begrenzten Wirtschaft sehr bemerkenswert
 

Kesaj

Top-Poster
m.M.n dient Kosovo was die Energiegewinnung angeht als Vorbild. Nicht nur für den Balkan als auch für ganz Europa. Gemäß seiner Größe und trotz seiner begrenzten Wirtschaft sehr bemerkenswert
Man muss sagen dass diese Entwicklung vor allem mit dem Scheitern eines seit 2005 geplanten Kohlekraftwerks ermöglicht wurde. Die Kurti-Regierung I (Koalition LDK-VV) hat dem Bau von „Kosova e Re“, einem 500 MW Kohlekraftwerks, eine Absage erteilt. Leider wurden da schon aber etliche Millionen für eine alte und schmutzige Technologie verschwendet. Gott und Kurti sei dank ist daraus nichts geworden, so dass Kosovo tatsächlich die Möglichkeit bekommt, einen nachhaltigen Weg einzuschlagen. Eine weitere Entwicklung ist ebenfalls mit einem vorherigen Scheitern von alten Industrien im Gange. Im Kosovo gibt es immer mehr IT Firmen die für große Unternehmen wie sogar Siemens etc. tätig sind. Viele Investoren im produzierenden Gewerbe haben Kosovo bisher gemieden wie die Pest, für IT und Kommunikation hingegen scheinen die Risiken sehr gering zu sein. Ich hoffe dass sich da ein Wirtschaftszweig bildet, der der massenweisen Jugend-Arbeitslosigkeit bzw. junge Erwachsene-Arbeitslosigkeit endlich ein Ende erteilt.
 

FloKrass

Dvoglavi orao
Ein weiteres Solarkraftwerk mit 150 MW soll bei Gjakova gebaut werden, dass dürfte dann eines der größten auf dem Balkan werden:

150 MW Solar für Kosovo

Wenn alle diese Projekte realisiert werden, dürfte die LVV Recht behalten und ein umweltschädliches und teures neues Kohlekraftwerk muss tatsächlich nie gebaut werden...


Das größte im Kosovo ist nicht das in Gjakova, sondern wird in der Gemeinde Peja gebaut. Die Kapazität des Photovoltaik-Kraftwerk von Dukagjini Solar beträgt 192 Megawatt und wird 2023 in Betrieb gehen.

 
Zuletzt bearbeitet:

Kesaj

Top-Poster
Das größte im Kosovo ist nicht das in Gjakova, sondern wird in der Gemeinde Peja gebaut. Die Kapazität des Photovoltaik-Kraftwerk von Dukagjini Solar beträgt 192 Megawatt und wird 2023 in Betrieb gehen.

Die News war zum Zeitpunkt meines Posts noch nicht raus, 3 Tage später erst :lol: - geht ja gerade Schlag auf Schlag mit den Projekten. Seit dem ein israelisch-deutsches Konsortium mit kosovarischer Beteiligung in Bajgora einen 105 MW Windpark baut, scheint das Vertrauen der Investoren gewonnen. Auf jeden Fall ein sehr gute Entwicklung.

SoWi Kosovo
 
Oben