Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

05.08.1995 - 25 Jahre Gedenken an die Befreiung Kroatiens vom serbischen Besatzer

oliver

Spitzen-Poster
kroatien war doch selber schuld daran.sie hĂ€tten damals auf serbisches land verzichten können und ein gutes zeichen fĂŒr frieden und zusammen leben setzen können.stattdessen haben sie eine barbarische aktion gegen zivilisten gestartet und feiern diese feige aktion auch noch.wenn euch die nato nicht geholfen hĂ€tte,gĂ€be es heute fĂŒr euch nichts zu feiern.oluja war eine feige,hinterlistige aktion gegen wehrlose zivilisten,die seit 600 jahren auf ihrem eigenem land gelebt haben.gruss oliver
 

Grdelin

Handwerker
Der Vize-Premier Kroatiens, Boris MiloĆĄević von der UnabhĂ€ngigen Demokratischen Serbischen Partei (SDSS), wird am 5. August an der Feier zum 25. Jahrestag der Operation Sturm inKnin dabei sein.
 

shqip

Top-Poster
Was heisst zu erst die Kroaten, ethnische Morde passierten gegenseitig etwa zur gleichen zeit, Serben haben ja auch an die 8000 Mann verloren im Krajina Krieg. Manche wurden mit Gewalt vertrieben aus den HĂ€usern, das viele flohen bevor kroatische Truppen einfielen das stimmt, aber weil sie genau wussten das es so mehr tote gegeben hĂ€tte, was man an den Aussagen ind en Dokus hört, das aber im nachhinein alle ihre HĂ€user systematisch geplĂŒndert und zerstört wurden kommt wieder das gleiche raus und zeigt was man vor hatte und ausgefĂŒhrt hat, eine ethnische SĂ€uberung eine ethnische SĂ€uberung, alles zerstört damit sie nie wieder in ihre Heimat, die Krajina, zurĂŒckkommen. Tudjman hat ja selbst gesagt was er vor hat als er den befehl gab, wir mĂŒssen solche AnschlĂ€ge verĂŒben das die Serben praktisch verschwinden





leider bsit du nicht nur dĂ€mlich, sondern schiebst einfach Hetze und LĂŒgenpropaganda, erfindest Aussagen, zeig mir ein Postinglink wo ich das gesagt habe zum Kosovo.

Dann erzÀhl mal wer hat deiner Meinung nach Schuld am Ausbruch des Krieges im Kosovo du linke Ratte
 

oliver

Spitzen-Poster
wenn dieser boris milosevic,meinen respekt zurĂŒck gewinnen möchte,dann kann er es nur,wenn er unseren cetnik gruss macht und die serbische fahne schwenkt.ansonsten will ich von diesem verrĂ€ter nichts mehr sehen und hören.er beleidigt das serbische volk auf das ĂŒbelste,dieser penner.soll er bloss in "kroatien" bleiben.gruss oliver
 
Cobra, du hast mich im Thread gefragt warum ich am Ende anfange, warum fÀngst du selbst nicht von Anfang an?

Die Krajina Serben gingen 1991 nicht ohne grund auf die Barrikaden und wollten nicht zu ein Kroatien gehören wo sie unterdrĂŒckt werden. Wieso erwĂ€hnst du nicht das Kroatiens PrĂ€sident Tudjman den Krajina Serben am 28.06.1990 nicht zu erst den Status des konstitutiven Volkes entzogen hat was ein brutalen Bruch der Verfassung war? Diesen Status hatten sie eigentlich schon seit Östereich/Ungarn, unter Königreich YU und unter Titos Jugoslawien die ihnen Tito per Verfassung garantiert hat, Kroatien war der Auslöser den Krajina/Kroatien Konflikt, nicht die Krajina Serben

Diese Tatsache das Kroatien die Serben quasi unterdrĂŒcken wollte und ihnen alle Sonderrechte und den Status des konstitutiven Volkes nahm, wurde in westlichen Medien der 90er fast so gut wie verschwiegen. Da kann an die Krajina Serben verstehen das sie in so ein kroatien nicht leben wollten, die noch den Völkermord des Ustasa Regime im 2 WK in den Knochen hatten, auch da fing Pavelic damit an erst den Serben die Sonderrechte und den Status zu entziehen und mĂŒndete in den schlimmsten Völkermord mit zig Konzetrationslagern an rund 500.000 massakrierten serbischen Zivilisten auf gebiet des heutigen Kroatien, Bosnien und der Vovjodina.

Allen voran in der engeren Krajina wo Serben eine 4/5 Mehrheit ausmachten wie Knin 80%, Plitvice 83%, Benkovac 82% haben sie nach besonders nach dem 2 WK ein Sonderstatus verdient die ihnen von heute auf morgen Tudjman nach 130 Jahren bestehen entzogen hat

Ein Volk welches gerade einmal 12% des Landes ausmacht mit den restlichen 88% gleichzustellen ist einfach lĂ€cherlich, ebenso wie die serbischen Kriegsverbrechen/Separatismus der 90er mit dem vom zweiten Weltkrieg zu rechtfertigen. Österreich/Ungarn, Jugoslawien existieren nicht mehr. Lika ist ein Teil Kroatiens. Punkt!
 
G

Gelöschtes Mitglied 28870

Guest
Ein Volk welches gerade einmal 12% des Landes ausmacht mit den restlichen 88% gleichzustellen ist einfach lĂ€cherlich, ebenso wie die serbischen Kriegsverbrechen/Separatismus der 90er mit dem vom zweiten Weltkrieg zu rechtfertigen. Österreich/Ungarn, Jugoslawien existieren nicht mehr. Lika ist ein Teil Kroatiens. Punkt!

Die Serben leben mehrheitlich auf 1/3 des heutigen Kroatien, hatten Anteil an der Geschichte des Landes, 500 Jahre minimum, waren den schlimmsten Völkermord der Geschichte ausgesetzt unter den Ustase, im Verwaltungsbezirk Knin machten Seben 1991 nach VolkszĂ€hlung SFRJ 88,21% aus, Kroaten 9,05%. Warum sind die Serben dort nciht konstitutiv, die können doch keine normale Minderheit sein wenn man alles in betracht zieht. Ich glaube Kroaten sind trotz kleiner Minderheit sogar in Österreich konstitutiv
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Die Serben leben mehrheitlich auf 1/3 des heutigen Kroatien, hatten Anteil an der Geschichte des Landes, 500 Jahre minimum, waren den schlimmsten Völkermord der Geschichte ausgesetzt unter den Ustase, im Verwaltungsbezirk Knin machten Seben 1991 nach VolkszĂ€hlung SFRJ 88,21% aus, Kroaten 9,05%. Warum sind die Serben dort nciht konstitutiv, die können doch keine normale Minderheit sein wenn man alles in betracht zieht. Ich glaube Kroaten sind trotz kleiner Minderheit sogar in Österreich konstitutiv
Ich kann mich immer nur wiederholen, lern Geschichte, oder sieh dir zumindest meine BeitrĂ€ge zur VolkszĂ€hlung in Jugoslawien 1931 und 1948 an und komme nicht wieder mit irgendwelchen FĂ€lschungen daher. Und wenn du schon erpicht bist auf den Anfang, Pasic und die gesamte serbische Regierung, habe schon im 19 Jahrhundert ĂŒber ein Großserbien gefaselt, auch hier irgendwo zu finden, genau so wie die bezahlte "Flyer"-Kampagne 1912 in Zagreb wo "Ihr (Kroaten)oder wir "Seben) propagiert wurde. Wenn man alles in Betracht zieht, Kroaten gab es in de Region schon um beinahe 1000 Jahre lĂ€nger als Serben.
Und nein, sowie Österreicher (SĂŒdtiroler) in Italien sind auch die Burgenlandkroaten in Österreich eine Minderheit und haben dadurch auch mehr Rechte als die Mehrheitsbevölkerung, Ă€hnlich wie Serben in Kroatien.
Ich verstehe eines nicht und werde es nie verstehen, warum wurde der Z4-Plan nicht angenommen? War ja praktisch die SelbststÀndigkeit in vielen Gebieten. Oluja war nur die Konsequenz auf die Ablehnung.
 
Oben