Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Albanisches Athen

FloKrass

Dvoglavi orao
Achillis TH alter, bei dem weiß man nie, ist einfach nur seine Tastatur kapput, ist er dauer-besoffen oder schreibt er aus ein Behinderteneinreichtung. Der Typ hat was von nem Unterhosenschnüffler
 
G

Gast28183

Guest
Achillis TH alter, bei dem weiß man nie, ist einfach nur seine Tastatur kapput, ist er dauer-besoffen oder schreibt er aus ein Behinderteneinreichtung. Der Typ hat was von nem Unterhosenschnüffler

Lass ihn in Ruhe. Ich hab gehört sein griechisch sei einwandfrei und extrem gut. Deutsch muss ja nicht jeder so können wie seine Muttersprache :p

- - - Aktualisiert - - -

Hab mir selber auf die Schulter geklopft, war ein glorreicher sieg für shqipnia etnike

Haha Ja gyros radicalos war ein Geniestreich.
Aber an Achilis Spruch "Schwanzkopfmongel"komm nix ran :D
 

Poliorketes

Spitzen-Poster
Eventuell bist du farbenblind, aber diese Karte unterstützt die These aus dem Eröffnungspost.



Eher scheinst du eine leseschwäche zu haben:lol: schau dir noch mal an auf was ich geantwortet habe.:pc:

Lazarat;4948709[COLOR=#000000 schrieb:
und da viele Forumsgriechen hier gerne alles für sich beanspruchen und selten mal zugeben das ihre Vorfahren keine Hellenen waren[/COLOR]

Der größte teil der Bevölkerung des heutigen Griechenlands waren Griechen auch im 18 Jahrhundert und wenn man alle Minderheiten wie arvaniten Vlachen usw. dazu zählt.



Balkans-ethnique.JPG

- - - Aktualisiert - - -

Schaut euch mal Eleusis und Umgebung an alles shqipes :al1: Und das zeiht sich sogar bis nach Athen rein, also bestätigt diese Karte sogar den Eingangspost (Hab den nur überflogen)

Bitte einen blick auf Südalbanien/Nordepirus werfen:walk:
 

Methica

Top-Poster
Albaner müssen ein tiefgreifendes Identitätsproblem haben.

Ist aber auch klar. Alle anderen haben von allem mehr als sie zu bieten:

Mehr bedeutende Schriftsteller, mehr bedeutende Philosophen, mehr bedeutende Mathematiker, mehr bedeutende...ach, da kann ich bis zum Abend schreiben.

Dann muss man sich jetzt mit so komischen Einfällen und Geschichtsklitterung selbst ein bisschen Mut und Trost spenden.

- - - Aktualisiert - - -

Deswegen: Ihr seid dennoch ein interessantes Völkchen. Ist doch auch etwas.
 
L

Lazarat

Guest



Ein Ausschnitt:
Most historians agree that the Arvanites first settled central and southern Greece in the thirteenth century. A succession of migrations into Greece continued until the early nineteenth century. The Arvanites are thought to have originated from parts of present day Albania. Their identity has been linked to their Arvanitic (Arvanitika) or Tosk Albanian language and their practice of Greek Orthodox Christianity.

Seite 6: 1879 Greek census found that in the Peloponnese, Central Greece, Euboea and the island of Andros there were nearly 225.000 Albanian/Arvanitic speakers. This number did not include Hydra and Spetses, which were traditionally Arvanitic speaking. The entire population of Greece at the time was about 1.6 million people. Today, the Arvanitic language has survived in several towns of the Argolis. Anastasia Karakasidou’s study on Slavic speaking groups in northern Greece found that many Slavic groups felt pressure to change their last names into Greek sounding names (Karakaksidou 1997). Today many Arvanite’s bear Greek and Albanian derived last names. Some last names that are believed to be Albanian in origin include: Πλﰂκας, Λιﰂπης, Κﰇλιας, Λιﰂκος, Βιρﰄς, Μανεσσﰄς. None of the locals remember having to change their names. At the same time, in some Arvanitic speaking villages the nick- name (παρατσοﰈκλι) of older generations are Albanian in origin. Some examples in- clude: Κﰇκκας, Μποﰈτος, Σκυρτεση, and Διλλιλﰄς.

http://www.zeitschrift-fuer-balkanologie.de/index.php/zfb/article/download/390/411

Dann komm ich extra nochmals auf mein Anfangspost zurück.
Von 1.6mio Einwohnern sind 225k (ohne die Inseln Hydra und Spetses) albanischen Ursprungs. Man beachte, die slawische, aromunische und türkische Bevölkerung ist hier nicht miteinbezogen. Wieviele antike Hellenen bleiben da wohl noch übrig hehe.
 
Oben