Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Der Ukraine Sammelthread

Dante1988

Top-Poster
Der ganze Thread ist zu einer reinen copy&paste Farce verkommen. Jetzt wo Lube wieder da ist, wurden von Einigen hier tatsächlich ein paar Gedanken niedergeschrieben. Da aber der Moderator Lube aus dem Thread rausgeschmissen hat, kannst dich also auf viele viele Seiten der ORF Berichterstattung freuen... So macht ein Diskussionsforum richtig Spaß 🤩

Ist jetzt zum Blog mutiert 🤷‍♂️

Eigentlich schade, gäbe genug diskussionsstoff...
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Ist jetzt zum Blog mutiert 🤷‍♂️

Eigentlich schade, gäbe genug diskussionsstoff...
Das bestehen auf einer falschen Meinung ist kein Diskussionsstoff, auch das posten von Nazibildern nicht. Du hast schon deutlich gemacht, dass du keine Ahnung von einer Diskussion hast.
Abgesehen davon, gibt es auch Blogs die man kommentieren kann. Es ist dein Nichtwissen was mich betroffen macht.
Udo Jürgens 5 Minuten vor 12

Ich sah Hass in den Augen
Blindwütenden Glauben
Sah die Liebe erfrieren
Sah die Sieger verlieren
Sah Bomben und Minen
Sah Schieber verdienen
Sah Klugschwätzer reden
Und Fanatiker töten
Doch ich sah auch die Angst, die so viele zur Einsicht bringt
Jemand sagte zu mir, dass die Zukunft grad' jetzt beginnt
Und ich sah auf die Uhr - fünf Minuten vor Zwölf
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Auch darüber kann man diskutieren :mrgreen:
Kreml: „Erfolg der Spezialoperation außer Zweifel“
Russland zweifelt nach eigenen Angaben nicht am Erfolg seiner Offensive in der Ukraine. „Die Zukunft und der Erfolg der Spezialoperation stehen außer Zweifel“, sagte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow gestern während eines Aufenthalts mit Präsident Wladimir Putin in Armeniens Hauptstadt Eriwan. Nähere Angaben machte Peskow nicht.

Der Kreml-Sprecher ging auch nicht auf die Entscheidung des EU-Parlaments ein, Russland als einen „terroristische Mittel“ nutzenden Staat einzustufen. Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, bezeichnete die Entscheidung des EU-Parlaments im Onlinedienst Telegram hingegen als „idiotisch“.

 

Sokrates

Top-Poster
Land
Greece
Was hat Putin gebracht:

Raketen im Garten, Gräber im Wald: In den Dörfern hinter Charkiw herrscht die Stunde null

Im September hat die ukrainische Armee in einem Blitzfeldzug weite Gebiete östlich von Charkiw zurückerobert. Zwei Monate später fürchten die Bewohner den Winter und fragen: Was soll aus uns werden? Szenen aus einem verwundeten Land.


Tod und verderben hat Putin gebracht, zerstoerte Infrastruktur, ermordete Zivilisten und nein, man muss kein Land brutal ueberfallen, weil angeblich einige Nazis dort sind, die gibt es in Russland auch, wenn nicht mehr.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Wärmestuben sollen Leid in Ukraine lindern
Mit einer Welle an Raketenangriffen hat Russland die kritische Infrastruktur der Ukraine schwer beschädigt – insbesondere das Elektrizitätsnetz ist betroffen. Die Versorgung mit Strom, Gas, Wärme, Licht und Wasser fiel großflächig aus. Angesichts der klirrenden Kälte sprach Kiews Bürgermeister Witali Klitschko vom „schlimmsten Winter seit dem Zweiten Weltkrieg“. Die Ukraine will unter anderem mit Wärmestuben Maßnahmen zur Linderung ergreifen.

Mehr als 4.000 solcher „Stabilitätspunkte“ in Schulen und Verwaltungsgebäuden seien landesweit bereits vorbereitet, sagte Präsident Wolodymyr Selenskyj am Dienstag. Weitere sollten folgen. „Alle grundlegenden Dienstleistungen werden dort bereitgestellt“, sagte er in Kiew in einer Videoansprache. „Dazu gehören Strom, mobile Kommunikation und Internet, Wärme, Wasser, Erste Hilfe. Völlig kostenlos und rund um die Uhr.“

„Sollte es erneut zu schweren russischen Angriffen kommen und die Stromversorgung nicht innerhalb weniger Stunden wiederhergestellt werden können, wird die Arbeit der ‚Stabilitätspunkte‘ aktiviert“, sagte Selenskyj. Die lokalen Behörden sollten darüber informieren, „wo man im Falle eines längeren Stromausfalls Unterstützung finden kann“. Auch Unternehmen seien gebeten, Räume oder Hilfen zur Verfügung zu stellen. Mütter mit Kindern sollen dort ebenfalls Zuflucht finden können.

 

Paprika

Kellerkind
FiPuGsPUUAAdx9G
 
Oben