Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Diskussion zu Kroatien/BiH aus dem Thread Nachrichten aus der Republik Kosovo / Kosova

rockben

Balkaner
Gut, der Verlust des Status als konstituierendes Volk ist noch lange kein Beinbruch. Es ist vielleicht ein politischer Rückschlag aber kein Grund für das Ausrufen einer Republik und der Säuberung der nicht-serbischen Bevölkerung.

Quelle: Dein Wikipedia-Artikel.
Wenn man die Vorgeschichte kennt dann ist es sehr viel mehr als nur ein Beinbruch. Die Serben hatten seit ÖU einen konstitutiven Status in Kroatien und der einzige der ihn runtergesetzt hat war Ante Pavelic und was dann passierte wissen wir ja wohl alle.



Die Republika Srpska hatte keine Daseinsberechtigung.
Wer auch immer gewählt wurde.
Alija Izetbegovic hatte keine Daseinsberechtigung.
Ebensowenig sein Angriffskrieg gegen die Serben. Und die Serben sind Verbrecher weil sie sich gewehrt haben?
 

Xx_playboy244_xX

Kapitalist
Lies einfach ein bisschen über den 2. WK, Sranjos Lebenslauf und wie der Krieg in den 90ern anfing (Ustasa-Symbolik, Diskriminierung der Serben usw.). Du hast ja selbst die BBC-Doku "Death of Yugoslavia" geguckt, die die Anfänge und sein intrigantes Spiel sowie die illegale Bewaffnung deutlich zeigen. In der Doku aus dem Video oben findest du zudem auch Beweise dafür, dass bereits ganz zu Anfang serbische Zivilisten zur Provokation ermordet wurden.

Von allem abgesehen, inwiefern ist die vorsätzliche Vertreibung der gesamten serbischen Bevölkerung aus der Krajina inkl. Massaker durch die RSK gerechtfertigt und was an Tudjmans Aussage in dem Video ist nicht skandalös?

Das alles rechtfertigt logischerweise nicht, was Serben mit Vukovar machten, aber Franjo wurde eindeutig vom Partisanen zum Ustascha. Vukovar ließ er zudem am langen Arm verhungern, um die Weltgemeinschaft auf seine Seite zu ziehen. Ebenfalls von seinem eigenen dort zuständigen General bestätigt. Er lieferte einfach keine Waffen, als die Kacke am dampfen war.

Es gibt keine Beweise dafür, dass den neue, unabhänigige kroatische Staat die Serben aus Kroatien verjagen wollte.
Franjos Lebenslauf interessiert da nicht. Auch nicht irgendwelche Symbolik.

Wäre die kroatische Armee 1991 in serbische Dörfer eingerückt und hätte angefangen systematisch serbische Familien zu vertreiben, das wäre was anderes.
Das war aber nicht der Fall. Somit bleiben es Unterstellungen.

Die Evakuierung der Serben aus Kroatien 1995 ist tragisch aber verantwortlich sind eher die serbischen Politiker als die kroatischen.
Die RSK wurde außerdem zuvor ethnisch gesäubert, was kein gutes Licht auf die Serben wirft.
Die kroatische Armee hat ihr Territorium wiedererobert. Wieso sollte man ihnen etwas vorwerfen?
 

Tyler

Top-Poster
Tut mir leid, wenn ich dir wieder spreche, aber die Symbolik fing schon mit Milosevic an, da war von Tudjman noch gar keine Rede. Dann noch die SANU-Dokumente, bleiben wir bei den Fakten.
Kein Problem, dazu sind Diskussionen ja da. Wir sind nur so gar nicht mehr beim Thread-Thema ;)

Inwiefern fing die Ustasa-Symbolik bei Milosevic an? Die SANU-Dokumente klingen nach der gleichen Scheiße aus serbischer Richtung, ja.

Insgesamt bleibt Tudjmans Entwicklung vom Antifaschisten unter Tito zum Jasenovac-Relativierer (Bespuća povjesne zbiljnosti) doch relativ obskur für mich. Das mit der Symbolik, sowie seine Sprüche über Serben und Juden, seine offene Aussage hier über die Absicht während der Oluja und die heimliche vorzeitige Bewaffung vor Kriegsbeginn zeigen doch deutlich, welcher Gesinnung er war. Ich denke, es ist überflüssig, zu wiederholen, dass es nicht um darum geht, Milosevics Taten zu rechtfertigen, aber allein, dass seine eigenen Leute sagen, er habe Vukovar in der schlimmsten Phase im Stich gelassen …

Ich frag' mich echt wie es zu dem Sinneswandel kam.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tyler

Top-Poster
Es gibt keine Beweise dafür, dass den neue, unabhänigige kroatische Staat die Serben aus Kroatien verjagen wollte.
Franjos Lebenslauf interessiert da nicht. Auch nicht irgendwelche Symbolik.

Wäre die kroatische Armee 1991 in serbische Dörfer eingerückt und hätte angefangen systematisch serbische Familien zu vertreiben, das wäre was anderes.
Das war aber nicht der Fall. Somit bleiben es Unterstellungen.

Die Evakuierung der Serben aus Kroatien 1995 ist tragisch aber verantwortlich sind eher die serbischen Politiker als die kroatischen.
Die RSK wurde außerdem zuvor ethnisch gesäubert, was kein gutes Licht auf die Serben wirft.
Die kroatische Armee hat ihr Territorium wiedererobert. Wieso sollte man ihnen etwas vorwerfen?

Klar interessiert es, dass er sich bereits vor Kriegsbeginn bewaffnete, Serben aus Diensten entließ und und den Leuten mit Flaggen vor den Nasen rumwehte, die sie an den erst kürzliche zu vor erfolgten Holoaust erinnerten.
Evakuierung? Dein Ernst? Hast du in das Video reingehört? Kennst du solche wie dieses?

Ethnische Säuberung der RSK ist genauso ein Skandal, aber wozu wollte man alle serbischen Zivilisten loswerden?
 

rockben

Balkaner
Wäre die kroatische Armee 1991 in serbische Dörfer eingerückt und hätte angefangen systematisch serbische Familien zu vertreiben, das wäre was anderes.
Das war aber nicht der Fall. Somit bleiben es Unterstellungen.

Kroatische Wikipedia:
100 Tote serbische Zivilisten in Pakrac

100 Tote serbische Zivilisten in Sisak
 

Xx_playboy244_xX

Kapitalist
Wenn man die Vorgeschichte kennt dann ist es sehr viel mehr als nur ein Beinbruch. Die Serben hatten seit ÖU einen konstitutiven Status in Kroatien und der einzige der ihn runtergesetzt hat war Ante Pavelic und was dann passierte wissen wir ja wohl alle.

Das heißt, die Serben dachten wirklich, dass Franjo Tudjman die Serben in KZ's stecken möchte, weil der Status aberkannt wurde?
Und das, obwohl es keinen Beweis für eine geplante Vertreibung geschweige denn für KZ's gab?

Und deswegen wird dann die RSK ausgerufen und ethnisch gesäubert? Nur aufgrund dieser haltlosen Panik?

Alija Izetbegovic hatte keine Daseinsberechtigung.
Ebensowenig sein Angriffskrieg gegen die Serben. Und die Serben sind Verbrecher weil sie sich gewehrt haben?

Die Anzahl der Massaker von Serben an Kroaten und Bosnjaken ist um ein vielfaches höher als die Anzahl an Massakern an den Serben.
Nennst du das "sich wehren"?

Denn selbst wenn ein Bosnjake den ersten Schuss gesetzt hätte, so rechtfertigt es in keinster Weise die vielen tausend toten und vertriebenen Bosnjaken.
Nur ein Nazi rechtfertigt ein Massaker mit den Verbrechen des anderen im Sinne von "Schau her, ein Bosnjake hat einen Serben umgebracht, dafür töten, vergewaltigen und vertreiben wir jetzt tausende von ihnen".
 

elSandzako

Daleko je Sandzak moj
Land
Bosnia-and-Herzegovina
Das heißt, die Serben dachten wirklich, dass Franjo Tudjman die Serben in KZ's stecken möchte, weil der Status aberkannt wurde?
Und das, obwohl es keinen Beweis für eine geplante Vertreibung geschweige denn für KZ's gab?

Und deswegen wird dann die RSK ausgerufen und ethnisch gesäubert? Nur aufgrund dieser haltlosen Panik?



Die Anzahl der Massaker von Serben an Kroaten und Bosnjaken ist um ein vielfaches höher als die Anzahl an Massakern an den Serben.
Nennst du das "sich wehren"?

Denn selbst wenn ein Bosnjake den ersten Schuss gesetzt hätte, so rechtfertigt es in keinster Weise die vielen tausend toten und vertriebenen Bosnjaken.
Nur ein Nazi rechtfertigt ein Massaker mit den Verbrechen des anderen im Sinne von "Schau her, ein Bosnjake hat einen Serben umgebracht, dafür töten, vergewaltigen und vertreiben wir jetzt tausende von ihnen".
du hast meine zustimmung
 

rockben

Balkaner
Das heißt, die Serben dachten wirklich, dass Franjo Tudjman die Serben in KZ's stecken möchte, weil der Status aberkannt wurde?
Und das, obwohl es keinen Beweis für eine geplante Vertreibung geschweige denn für KZ's gab?

Und deswegen wird dann die RSK ausgerufen und ethnisch gesäubert? Nur aufgrund dieser haltlosen Panik?
Serben wurde es verboten Berufe auszuüben. Es wurde Stimmung gegen Serben gemacht. Serben waren sich ihres Lebens nicht mehr sicher. Wie heute in Kroatien übrigens auch, beinahe täglich liest man in den kroatischen Medien von Übergriffen kannst dir vorstellen wie es damals war.


Die Anzahl der Massaker von Serben an Kroaten und Bosnjaken ist um ein vielfaches höher als die Anzahl an Massakern an den Serben.
Nennst du das "sich wehren"?

Denn selbst wenn ein Bosnjake den ersten Schuss gesetzt hätte, so rechtfertigt es in keinster Weise die vielen tausend toten und vertriebenen Bosnjaken.
Nur ein Nazi rechtfertigt ein Massaker mit den Verbrechen des anderen im Sinne von "Schau her, ein Bosnjake hat einen Serben umgebracht, dafür töten, vergewaltigen und vertreiben wir jetzt tausende von ihnen".
In der Gegend um Srebrenica wurden tausende Serben von Bosniaken getötet, in Sarajevo ebenfalls 1.500 in der Posavina auch tausende von kroatischen und bosniakischen Einheiten etc. Das es Kriegsverbrechen von Serben an Zivilisten gab ist leider wahr und zu verurteilen, aber das Recht sich zu wehren gegen die kroatischen und bosniakischen Angreifer kann man ihnen nicht absprechen, und somit sind sie auch nicht die Kriegstreiber, wenn sie den Krieg nicht angezettelt haben!
 

Xx_playboy244_xX

Kapitalist

Kroatische Wikipedia:
100 Tote serbische Zivilisten in Pakrac

100 Tote serbische Zivilisten in Sisak

Diese Massaker fanden erst statt, als die Serben den Aufstand ausriefen.
Ich frage dich nach Beweisen dafür, dass vor den serbischen Aufständen eine Vertreibung der Serben geplant war.
 
Oben