Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Griechenlands Soft Power - Aktuelle Balkanbeziehungen

Kesaj

Top-Poster
schau ich mir später alles an und sag dir bescheid ob du recht hast :lol:
Mir gehts nicht darum Recht zu haben, ich kenne mich aber zumindest in einem Teil der albanischen Wirtschaft ein wenig aus weil das Interesse natürlich einfach da ist. Und da hatte ich den Eindruck dass sich griechische Unternehmen aus Albanien rausgezogen haben die letzten Jahre. Tirana Bank wurde z.B. auch verkauft an ein albanisch/Nord-Mazedonisches Joint Venture. Bestätigt sich halt auch durch die Zahlen.
 

Kesaj

Top-Poster
Joa scheinst recht zu haben das Kapital ist ungefähr gleichauf bei 500 bis 600 millionen pro Quartal mehr Einfluss von türkei sehe ich aber nicht eher gleichauf.Du scheinst ein wenig voreingenommen zu schreiben:pc:
Nein es ist nicht voreingenommen. Griechenland hatte früher ein sehr großes Gewicht und durch den Rückzug von Kapital und Investitionen ist es dann einfach auch eine negative Entwicklung. Ich bin ja nur Beobachter.
 

Poliorketes

Ultra-Poster
Mir gehts nicht darum Recht zu haben, ich kenne mich aber zumindest in einem Teil der albanischen Wirtschaft ein wenig aus weil das Interesse natürlich einfach da ist. Und da hatte ich den Eindruck dass sich griechische Unternehmen aus Albanien rausgezogen haben die letzten Jahre. Tirana Bank wurde z.B. auch verkauft an ein albanisch/Nord-Mazedonisches Joint Venture. Bestätigt sich halt auch durch die Zahlen.
Da magst du recht haben die griechischen unternehmen sind seit 2019 mehr als halbiert in Albanien sieht man auch an den zahlen der Albanischen Bank.
 

Poliorketes

Ultra-Poster
Wobei das schon merkwürdig ist in der Krise sind sie nicht raus aber jetzt schon. Würde gerne wissen warum die haben das kapital wahrscheinlich wo anders investiert aber wo?
 

Kesaj

Top-Poster
Wobei das schon merkwürdig ist in der Krise sind sie nicht raus aber jetzt schon. Würde gerne wissen warum die haben das kapital wahrscheinlich wo anders investiert aber wo?
Das liegt denke ich an der Branche. Banken, Telekommunikation und andere Dienstleistungen waren in Albanien eine Zeit lang mit einem sehr starken Wachstum verbunden. Mittlerweile hat sich das gesättigt, und die Konkurrenz ist größer geworden. Ich könnte mir vorstellen, dass die Rendite nicht mehr gestimmt hat. Man hätte wahrscheinlich viel flächendeckender in alle Balkan-Länder reingehen müssen um Synergie-Effekte zu erzielen. Dass ist auch das was eure Politik falsch gemacht hat, diese ganzen Streitereien mit Nord-Mazedonien aber auch anfangs Albanien und Bulgarien. Gut, die Türken haben halt den Vorteil dass es keine Grenzkonflikte außer mit GR gibt, dennoch hätte man im Business die Politik beiseite lassen müssen. Es ist aber noch nicht zu spät, es gibt noch Möglichkeiten bei Infrastruktur, Logistik und Energie, da muss Griechenland jetzt mal ran mit einem Plan.
 

Kesaj

Top-Poster
Ich finde es auch seltsam, dass die Wirtschaft Griechenlands den albanischen Tourismus nicht ins Visier genommen hat. Klar, es ist der direkte Konkurrent, aber lieber man besitzt diesen selber als jemand anders. Hier hat Griechenland viel Expertise und hätte sicher auch viele Möglichkeiten gehabt. Vielleicht ändert sich das aber auch mal, wenn in Vlora der 3. Flughafen des Landes gebaut wird.
 

Godzilla

ゴジラ

After a decade lost, due to the economic crisis and then to the pandemic, Greece is back to playing its natural role as the leading power in the Balkans. It is a role that is welcomed by most of Southeastern Europe.
 
Oben