Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Iranische Streitkräfte

Sonne-2012

Top-Poster
Die Iranische Streitkräfte

Die Streitkräfte des Iran bestehen aus der regulären Armee, der Artesh, und den Revolutionären Garden, den Pasdaran. Die aktiven Verbände beider Komponenten umfassen derzeit schätzungsweise rund 523.000 Mann, die Reserve rund 350.000. Alle Angaben zu Größe, Bewaffnung und Struktur des iranischen Militärs sind wegen der strengen Geheimhaltung des Staates in seinen militärischen Angelegenheiten mehr oder minder spekulativ und beruhen größtenteils auf US-Quellen.


Das iranische Militär ist durch die nachwirkenden Verluste von Großwaffen im Ersten Golfkrieg weiterhin beeinträchtigt. Die Materialverluste bei der Luftwaffe und insbesondere bei der Marine wirken wegen der Ausfuhrbeschränkungen zahlreicher Staaten auch mehr als 20 Jahre nach Kriegsende nach. Bei den bodengebundenen Waffensystemen sind sie zumindest zahlenmäßig ausgeglichen. Die Mannschaftsstärke ist US-Schätzungen zufolge nach einem Stand von 545.000 Soldaten im Jahr 2008 auf 523.000 gesunken. Ein Großteil der heute vorhandenen Waffensysteme stammt aus US-Waffenhilfen in der Zeitspanne von 1945 bis 1979 sowie in neuerer Zeit aus Waffengeschäften mit Russland und der Volksrepublik China. Die CIA schätzt das iranische Militärbudget 2006 auf 4,8 Milliarden US-Dollar, was 2,5 Prozent des BIP entspricht.[2] Das IISS stellt dagegen folgende Militärausgaben-Entwicklung dar: 2003: 4,2; 2004: 5,4; 2005: 5,2, 2006: 6,6, 2007: 7,3 Milliarden US-Dollar. Das amerikanische CSIS geht für 2008 von 9,5 und für 2009 von zehn Milliarden Dollar aus.
Streitkräfte des Iran

Hier können wir auch Neuigkeiten über die iransiche Rüstungsindustrie posten.
 
M

Momo

Guest
Scheint stark zu sein, da diesem Land die "Demokratie nicht gebracht wurde".
Das mit der Drohne fand ich sehr lustig.
 

Sonne-2012

Top-Poster
Ich fange mit dem Weltraumprogramm des Irans an

1) Bis jetzt hat der Iran schon zwei Affen im Weltraum geschickt

der erste Affe wurde Anfang des Jahres ins Weltall geschickt,

der zweite vor kurzem am 14.12.

Bis 2018 sollen auch Austronauten ins All geschickt werden.

Iran soll zweiten Affen ins All geschickt haben
14. Dezember 2013, 11:58


Laut Staatsmedien - Präsident Rouhani gratulierte zu erfolgreicher Mission

Teheran - Der Iran hat nach eigenen Angaben einen zweiten Affen erfolgreich ins All geschickt und wieder zurück auf die Erde gebracht. Präsident Hassan Rouhani gratulierte den Wissenschaftern am Samstag zu ihrer gelungenen Mission, wie die amtliche Nachrichtenagentur Irna meldete. Im Jänner hatte Teheran verkündete, einen ersten Affen heil in den Weltraum und wieder zurück gebracht zu haben.

Damals wurde allerdings nach der Landung ein Affe präsentiert, der sich von dem ins All gereisten Tier unterschied. An der Korrektheit der Angaben gibt es daher Zweifel. Ein erster Versuch im September 2011 war gescheitert, wie die Regierung eingeräumt hatte. Im Februar 2010 hatte der Iran allerdings eine Ratte, Schildkröten sowie Insekten erfolgreich mit einer Kapsel ins All geschickt.
Iran soll zweiten Affen ins All geschickt haben - Iran - derStandard.at

2) Auch soll der erste Iranische Satellit aus eigener Produzktion 2018 starten

Iran will bis 2018 eigenen Telekommunikationssatelliten starten

Teheran (Press TV) - Die IR Iran will im März 2018 ihren ersten Telekommunikationssatelliten aus eigener Produktion in den Weltraum senden. Das beriichtete Hassan Karimi, der Leiter des iranischen Zentrums für Weltraumforschung, am Donnerstag dem Fernsehsender Press TV.
Priorität des iranischen wissenschaftlichen Fahrplans habe die Entwicklung von Technologien, um Telekommunikationssatelliten auf eine Erdumlaufbahn zu bringen. Parallel dazu werde an einer Technologie für einen bemannten Raumflug gearbeitet.
Iran will bis 2018 eigenen Telekommunikationssatelliten starten
 
Oben