Aktuelles

Montenegro: Kirchengesetz gegen Gotteshäuser der Serbisch-Orthodoxen Kirche

J

Jovan

Guest
Alles, was mit "Kirche" beginnt, und mit "Gesetz" endet ist nicht gut.

Es spaltet die Gesellschaft bis hinein in familiäre Strukturen. Vor allem ist JEDE Religion rückständig und sucht sein Heil in teilweise tausende Jahre alte mündliche Überlieferungen. Alles zusammen voll von Lügen und Interpretationen, wie es die Herrschenden gerade gerne hätten.

Da hat so ein Oliver panische Paranoia wegen wirtschaftlicher Unfähigkeit aller Menschen (ausgenommen er selbst natürlich) oder einer Seuche und deren Folgen, die die Welt gerade überzieht. Da ist ein römisch-katholische Führer plötzlich ganz allein im Petersdom. Da sieht so eine oberrückständische orthodoxe Kirche ein Virus als Strafe Gottes... Sorry, aber diese Trachtenpärchen sind wirklich nicht auszuhalten.

Und nur so am Rande - so Raper-Deppen sind wirklich absolute Unterschicht - inkl. deren Fans, die zumeist nichteinmal schnallen, worum es den Rappern überhaupt geht. Und wenn da 50.000 Menschen mitgröhlen, dann sind es halt 50.000 Deppen.

"Raper" sind Pseudomusiker, die nicht singen können. Reden zumeist aber auch nicht.
Das einzige was rückständig ist, ist der mitteleuropäische Atheismus, merkt man schon daran wie Künstler abgewertet werden.

Und ja der Virus ist eine Strafe Gottes, guckt doch nur eure Paranoia die ihr hegt. :lol:
 
J

Jovan

Guest
Zum Thema, selber schuld wenn man nationbuilding ohne System mit der orthodoxen Kirche verbindet, dadurch entstehen denkmuster die nicht nur im anathema stehen sondern gar zur Verfolgung aufrufen (was daraus resultiert).

Entweder man deutet den Kosovo Mythos richtig oder man geht in Richtung bosartigkeit.
 

Muchacho

Top-Poster
Chaotische Zustände in Niksic und Pljevlja, wo es Auseinandersetzungen zwischen der Polizei des Regime von Diktator Djukanovic und den Bürgern gab. Die Protestierten für die Freilassung von Vladika Joanikije und gegen das Kirchegesetz, Tränengas, Schockbomben und Schlagstock wurde eingesetzt



 
Oben