Aktuelles
  • Happy Birthday Balkanforum
    20 Jahre BalkanForum. Herzlichen Dank an ALLE die dieses Jubiläum ermöglicht haben
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Montenegro: Parlament legt Vorschlag für Jasenovac Resolution vor | Völkermord an Serben unter Nazi Kroatien (NDH) 1941-1945

Sollte auch die UN eine Jasenovac Resolution verabschieden?


  • Umfrageteilnehmer
    15
Hier, für den "Balkan-Spezialisten" mal kurz zusammengefasst:

Das Parlament der Sozialistischen Republik Serbien beschloss am 23.02.1989 eine Änderung der serbischen Verfassung, mit der die Selbstständigkeit der Sozialistisch Autonomen Gebietskörperschaft Kosovo stark eingeschränkt und die Kontrolle der serbischen Behörden über das Kosovo deutlich erhöht wurde. Diese Vorgehensweise war verfassungswidrig, da zuerst die Parlamente der autonomen Gebietskörperschaften der Verfassungsänderung hätten zustimmen müssen und dann erst das serbische Parlament hätte darüber abstimmen dürfen. (Anmerkung: Vom Bundesparlament keine Spur) Die Massenproteste im Kosovo gegen diese Form der serbischen Kosovo-Politik gingen überdies weiter, so dass das Präsidium der SFRJ die im Kosovo stationierten Einheiten der Bundespolizei verstärkte und am 27.02.1989 nicht näher definierte „Sondermaßnahmen“ über das Kosovo verhängte. Unter dem Druck des Ausnahmezustandes billigte das Parlament der Sozialistisch Autonomen Gebietskörperschaft Kosovo am 23.03.1989 mit 188 zu 10 Stimmen die Änderung der Verfassung der Sozialistischen Republik Serbien. (Anmerkung: Das war die Joghurt-Revolucija, mit der auch die Parlamente in der Vojvidina und in Montenegro auf "Spur" gebracht wurden) Am 28.03.1989 trat die Änderung der serbischen Verfassung in Kraft. Der damalige serbische Parlamentspräsident Borisav Jović sprach anlässlich des Inkrafttretens der Verfassungsänderung von einem historischen Tag: Serbien sei nun wieder mit seinen autonomen Provinzen vereint und damit sei ein Fehler der Geschichte korrigiert worden. Aufgrund der Verfassungsänderung hatte Serbien nun die alleinige Zuständigkeit über das Rechtswesen, Sprachfragen, kulturelle Angelegenheiten sowie die innere und äußere Sicherheit auch im Kosovo. Für zukünftige Verfassungsänderungen bedurfte es zudem nicht mehr der Zustimmung der autonomen Gebietskörperschaften.(Anmerkung: Das war sicher nicht im Sinne der Regelungen von 1974)


Es folgte eine Politik der Ausgrenzung und Unterdrückung gegenüber den albanischen Kosovaren durch die serbischen Behörden. Anlässlich des 600. Jahrestages der Schlacht auf dem Amselfeld am 28.06.1989 kam es in der Nähe von Priština / Kosovo zu einer Großkundgebung von zirka zwei Millionen Serben. Bei dieser Großkundgebung hielt auch der serbische Präsident Slobodan Milošević eine Rede und schwor sein Volk auf weitere Kämpfe ein. Im März 1990 schränkte Serbien die Autonomie des Kosovos in Sicherheitsfrage weiter ein, verstärkte die dortigen serbischen Polizeieinheiten und beschloss die Entlassung von albanischen Kosovaren aus dem Polizeidienst. Am 11.04.1990 trat der Ministerpräsident des Kosovos, Jusuf Zejnulahu, sein Stellvertreter und vier seiner Minister zurück. Sie begründeten ihren Rücktritt damit, dass es ihnen nicht gelungen sei, die Lage im Kosovo zu stabilisieren. Daraufhin übernahm Serbien am 17.04.1990 die vollständige Polizeigewalt im Kosovo und das Präsidium der SFRJ hob einen Tag später den seit dem 27.02.1989 bestehenden Ausnahmezustand auf. Dabei wurden über 100 politische Gefangene albanisch-kosovarischer Volkszugehörigkeit wieder freigelassen. Mit dem Rücktritt aller albanisch-kosovarischen Minister aus der Regierung des Kosovos am 23.05.1990 endete weitgehend die Beteiligung der albanischen Kosovaren an der Regierung und Verwaltung des Kosovos.


P.S.: In einem Deiner früheren Forumsleben, war Dein Name nicht zufällig GeneralstabVJ ? Der hampelte genau so wie Du an der Realität vorbei...
 
Du bist so richtig unfähig irgendwas zu kapieren. Ich habe keinen Grund auszuweichen, zumal nicht das Thema war, dass die UCK heute noch als Terrororganisation anerkannt wird, sondern damals. Und das habe ich zitiert mit Quellen. Für deine Unfähigkeit zu lesen kann ich nichts dafür. Das du dt. Gerichtsurteile nicht anerkennst weil sie deine "Wahrheit" in´s Wanken bringen, ist auch nicht mein Problem.

2) Das staatliche Budget wurde von der SFRJ verwaltet, die prozentual es all an alle Republiken und Provinzen verteilte, das spielt die Zugehörigkeit der Provinz zur Republik keine Rolle. Jel si ukapirao? Naravno da nisi, kada ne znas materni jezik!
1) Du weichst also mal wieder aus. Keine einzige Quelle nach wie vor und das seit Tagen. Was suchst du hier eigentlich? Außer evtl. deinen neuen Dealer für Bremsreiniger?

2) Das Budget an der staatlichen Universität im Kosovo wurde in Belgrad festgelegt und da man keine eigene Teilrepublik war und nur autonome Region war das natürlich problematisch. Deswegen forderten die Albaner mehr Rechte und mehr Eigenständigkeit innerhalb von YU.
Im Albanischen gibt es nicht umsonst den Spruch "Trepca punon, Beogradi nderton", falls du wirklich am Kosovo interessiert bist, lern Albanisch, das ist die erste Amtssprache in dem Land. Dann weißt du auch was dieser Satz bedeutet.

Sdi gjo magar, gjuha ime esht me e vjeter se gjith kultura juve. Ti Kosoven kur se ki pa e kur s'ki me pa. Kalofsh bukur Slobodan!
 
Die Lüge mit Gross-Serbien ist schon lange aufgeflogen, das kann es nicht gewesen sein.

Das weiß ich nicht.
Die anerkannte Literatur erzählt uns jedoch von der Idee eines Groß-Serbiens (u.a. SHS-Königreich).

Und es gibt auch serbische original Dokumente über eine ominöse (Traum-Grenz-) Linie Karlobag - Karlovac - Virovitica(?).
(Bitte zu diesem Thema anerkannte www-Seiten befragen.)

Fraglich auch zu Deinem Statement "Lüge mit Gross-Serbien" warum z.B. Küstenstädte à la Šibenik, Zadar und Dubrovnik von der JNA attackiert wurden.
(Video-) Belege dazu findest Du im Netz.

Ebenso fraglich die JNA-Attacken gegen Foća, Višegrad, Goražde, Prijedor, Bijeljina, Zvornik usw.
Auch Sarajevo darf man hierbei nicht vergessen.

Waren das nicht allesamt Gemeinden mit mehrheitlich moslemischer (bzw. katholischer) Bevölkerung?
Wenn "ja", wozu dann diese kriminellen Aktionen?

Eventuell wegen des Traumes eines von Dir zitierten "Gross-Serbiens"?


Das die Bundesrepublik Jugoslawien die Vojska Republike Srpske mit Waffen und Mataerial versorgt hatte, wurde nie bestritten. Ebenso wie die westlichen Länder Kroatien und Bosnien mit Waffen versorgten, so tat dies auch die Bundesrepublik Jugoslawien.

Das Blöde, die Ungerechtigkeit und den Zorn und Wut der anderen Völker an dieser Aktion dadurch entstehend war ja die Tatsache, dass das gesamtjugoslawisch militärische Material im Besitz ALLER ehemaligen Teilrepubliken allergrößten Teils an die Orthodoxen ging.

Klingelts jetzt bei Dir im Kopf?

Wäre Rest-YU so fair gewesen und hätte jeder Teilrepublik seinen prozentuellen Anteil gegeben so müßten wir heute nicht unbedingt über Waffenimporte aus dem Ausland diskutieren.
(Dass diese so-oder-so stattgefunden hätten ist auch klar; auch Rest-YU hätte sich von Moskau o.ä. div. mil. Material besorgt)


Jetzt ist es dein Irrtum: Die Bundsrepublik Jugoslawien wurde im am 27.4. 1992 gegründet, der Krieg in Kroatien und Slowenien bgann im Sommer 1991.

Mag so gewesen sein; keine Ahnung.
Fakt ist, dass eine ausländisch militärische Kraft in deren Nachbarstaaten SLO, CRO und BIH herumgeballert und menschenverachtende Szenerien veranstaltet hat.

Wo steckte da der Sinn dahinter?
Ein Forumskollege hier beteuert immer und immer wieder , dass die Orthodoxen die Konfliktlösung immer und immer wieder mit Diplomatie lösen wollten.
Komisch nur hier für uns Leser, dass genau diese "Diplomaten" mit den grausamen Verbrechen begonnen hatten.


Und wieso wurde dann Serbien für diese "Aggressionen" freigesprochen und nicht verurteilt?

Juristisch hast Du eventuell Recht.

De facto (also im Real Life) wurde aber seitens der NATO der Befehl zum Bombardement gegen die Bundesrepublik Jugoslawien genau aus diesem Grund durchgeführt.
Die NATO hat sozusagen das "Recht" übergangen.

JEDER der seinerzeit Zeitzeuge am Balkan war wußte über die idiotischen Spielchen der Orthodoxen Bescheid.

Ich weiß nicht welcher Geburtsjahrgang Du bist, aber vielleicht erinnerst Du Dich an die unabhängigen Presseberichte ab 1991:
UNFASSBAR welches Katz-und-Maus Spiel die Herren Karadžić, Mladić und weitere Konsorten mit den internationalen Friedensvermittlern aufgeführt hatten.

Bitte lass' Dir das einmal durch den Kopf gehen; lies anerkannte Literatur und danach poste hier Deine Gedanken.

Vielleicht helfen Dir folgende Worte:
Die Weisheit und die Kraft eines Menschen liegen auch darin die Wahrheit zu erkennen und zu akzeptieren.


Im Kosovo hat man kein zweites Srebrenica verhindert. Man hat basierend auf Lügen Jugoslawien angegriffen, nur um ein Exempel zu statuieren.

Da bin ich uninformiert.

Welche Lügen waren das?
Und welches Exempel sollte das gewesen sein?

Man wollte doch nur weiteres Morden à la Srebrenica verhindern.
Oder irre ich mich da?


Leider kamen diese Wahrheiten zu spät ans Tageslicht.

Magst Du uns Unwissenden diese Wahrheiten mitteilen?
Ich kenne sie noch nicht.


Die JNA war nicht serbisch dominiert!

Im Netz findest Du einige originale Dokumente der JNA, welche eine orthodoxe Mehrheit innerhalb der JNA belegen.


Wenn dem so gewesen wäre, warum waren die wichtigsten Positionen von Kroaten und Slowenen besetzt?

Ich weiß jetzt nicht, was Du unter "wichtigsten Positionen" innerhalb der JNA verstehst (Reinigungskräfte, kulinarische Mitarbeiter, Magarac-Trainer?).

Aber diejenigen, die die aktive Verwendung von Feuerwaffen aller Art (Haubitzen, Mörser, Panzerkanonen,...) befehligten waren zum allergrößten Teil von orthodoxem Glauben.

Das www bestätigt Dir diese Tatsachen.


Liebe Grüße,
Martin
 
Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen wir die Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.
Für weitere Informationen siehe die Seite Verwendung von Cookies.
 
wie LukaPa euch zerlegt , die Wahrheit tut ja den albanisch, muslimisch kroatischen Forums Nationalisten richtig weh hier😄

Das die deutschen Medien schwerste Propaganda und Halbwahrheiten verzapften gegen Serben , weiß heute inzwischen jeder, nur wollen es hier paar nicht wahr haben, die schwarz weiß malerei ist lange vorbei.

Den Krieg ausgelöst haben Kroaten und Muslime Bosniaken, 100%. Im Kosovo began militärisch die UCK zu erst serbische Zivilisten, Albaber und kinder zu ermorden, darauf reagierte die Polizei und Armee der BR Jugoslawien
 
wie LukaPa euch zerlegt , die Wahrheit tut ja den albanisch, muslimisch kroatischen Forums Nationalisten richtig weh hier😄

Das die deutschen Medien schwerste Propaganda und Halbwahrheiten verzapften gegen Serben , weiß heute inzwischen jeder, nur wollen es hier paar nicht wahr haben, die schwarz weiß malerei ist lange vorbei.

Den Krieg ausgelöst haben Kroaten und Muslime Bosniaken, 100%. Im Kosovo began militärisch die UCK zu erst serbische Zivilisten, Albaber und kinder zu ermorden, darauf reagierte die Polizei und Armee der BR Jugoslawien
Deutsche Medien? Ich zitiere Historiker aus England, Frankreich, Italien und USA.
Luka hat nur sich selbst zerlegt mit seinen serbischen Lügen. :mrgreen:

UCK begann also "Albaber und Kinder zu ermorden". Ich glaube die UCK hat die Minderheit der Albaber nie angerührt, mir ist kein einziger Toter Albaber bekannt und Kinder sowieso nicht. Kinder umgebracht, das hat im Kosovo nur und zwar ausschließlich nur, die serbische Seite.
 
Zuletzt bearbeitet:
wie LukaPa euch zerlegt , die Wahrheit tut ja den albanisch, muslimisch kroatischen Forums Nationalisten richtig weh hier😄

Das die deutschen Medien schwerste Propaganda und Halbwahrheiten verzapften gegen Serben , weiß heute inzwischen jeder, nur wollen es hier paar nicht wahr haben, die schwarz weiß malerei ist lange vorbei.

Den Krieg ausgelöst haben Kroaten und Muslime Bosniaken, 100%. Im Kosovo began militärisch die UCK zu erst serbische Zivilisten, Albaber und kinder zu ermorden, darauf reagierte die Polizei und Armee der BR Jugoslawien

Die Wahrheit ist ein Fremdwort für dich du lebst in der eigenen Welt

Sie Wahrheit ist die Wahrheit und gibt es so zu akzeptieren, das kannst du scheinbar nicht
 
Zurück
Oben