Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Nachrichten aus Österreich

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
"Außerordentlicher Bundesparteitag der Rechtsextremen.

Herbert Kickl hofft, die Messlatte von 88% zu erreichen und man versucht sich im Gendern. Oder so."
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Grundsätzlich halte ich nichts von Strache
"
Und wir hoffen auf Karma, Volkshetzer*!
.
*) Heinz-Christian Strache / HC Strache darf man auch eine Nähe zum NS-Gedankengut nachsagen."
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
"
✏️Die ÖVP ist die Partei der Wirtschaft und macht Unternehmer-freundliche Politik. Es kommt zu einer Überschneidung mit den Interessen der Medien-Inhaber.
✏️ Die ÖVP ist die Partei des Geldes & Medien leben vor allem von Werbeschaltungen.
✏️ ÖVP-nahe Firmen besitzen einen Teil der österreichischen Medien.
✏️ Mit dem System der Interventions-Pyramide spielt die ÖVP ihre Macht sehr konsequent aus"

 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Ja so sind sie, die Pseudo-Patrioten der FPÖ

"+ Pseudopatriotin!!!1! +
NAbg. Susanne Fürst, Vertraute von Herbert Kickl und Kolumnistin im rechtsextremen FPÖ-Hetz- u. Desinformationsmedium "unzensuriert", beantragte lt. Krone offenbar die ungarische Staatsbürgerschaft.
Dass sie Orbáns Anti-LGBTIQ-Gesetz verteidigt, ist klar."

 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Täglich grüßt die FPÖ, heute Markus Abwerzger, lesenswert auch für "Anti-Antifa" Beifallsklatscher, erinnert mich auch an andere Peinlichkeiten

"FPÖ-Tirol-Chef Markus Abwerzger unterstellt Florian Klenk, Spaß an den gelockerten Radmuttern am Auto eines FPÖ-Mitarbeiters zu haben.
Das ist nicht nur falsch, sondern auch noch eine niederträchtige Unterstellung, aber von Anfang an:"

"Anna Dobler, Redakteurin des "unabhängigen" ÖVP-Mediums "exxpress", bringt unter dem Titel "Mordanschlag auf FPÖ-Politiker: Spur führt in die Antifa-Szene" einen Artikel über Jürgen Mayer, einen Mitarbeiter der FPÖ Tirol, der bemerkte, dass einige Radmuttern an seinem Parteiauto gelockert waren.
Dass man so schnell Spuren in die Antifa-Szene gefunden haben will, macht nicht nur uns sondern auch Florian Klenk vom Falter stutzig.
Klenk lässt also nachfragen und kommentiert den Falter-Artikel dazu auf Twitter, dass sie sich einen Spaß gemacht hätten und die "heiße Story" des (nicht gerade für seine Faktentreue bekannten, Anm.) "exxpress" gegengecheckt hätten.
Kein Wort davon, dass Klenk gelockerte Radmuttern spaßig finden würde.
Der Falter fragte also unter dem Titel "Gab es einen Mordanschlag auf einen FPÖler, Frau Reinthaler?", telefonisch bei Sabine Reinthaler, Sprecherin der LPD Tirol telefonisch nach und ließ sich das Interview von ihr autorisieren.
Spuren in die Antifa-Szene verneinte die Polizei-Sprecherin - Dobler hatte also wieder einmal etwas erfunden.
Keine Recherchefehler beim Falter, denn das Interview wurde erst nach erfolgter Autorisierung abgedruckt, den FPÖ-Mitarbeiter zu befragen, war nicht nötig, denn die Fragen zu Ermittlungen in Richtung Mordanschlag konnte freilich nur die ermittelnde Behörde beantworten.
Der exxpress konnte es natürlich nicht auf sich sitzen lassen, zum wiederholten Mal der Verbreitung von FakeNews überführt worden zu sein und reagiert mit einem Artikel unter dem Titel "FALTER blamiert sich mit falschem "Fakten-Check"".
Auch das ist ein Eigentor des Exxpress, denn ein Detail im veröffentlichten UND autorisierten Interview war zwar tatsächlich falsch, nur lag der Fehler nicht beim Falter, sondern bei der Polizei selbst, die den Falter höflich ersuchte (exxpress schrieb "aufforderte") diesen aus einer falschen Annahme heraus bei ihr entstandenen Fehler "wenn möglich, bitte zu korrigieren".
Der Falter korrigierte den Fehler umgehend und Abwerzger postete die peinliche Reaktion des exxpress, nicht ohne sie mit der niederträchtigen Unterstellung "...weil ihm die Radmuttern gelockert wurden, und für Klenk ist das offensichtlich eine sehr spaßige Angelegenheit." zu kommentieren.
Update:
Abwerzger änderte die Unterstellung nach 5 Stunden und 8 Minuten auf "Klenk scheint das Ganze Wohle eher nicht so recht ernst zu nehmen"(sic!)"

 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
FPÖ geht immer :facepalm:

"Liebe FPÖ Favoriten:

1.) Die #Dienstflagge des Bundes für eure fremdenfeindliche Patridioten-Offensive zu missbrauchen, ist mit bis zu € 3.600 zu bestrafen.

2.) Es hat euch auch nicht gestört, als euer ewiggestriger, homophober ehem. BR Friedrich Dallinger wiederholt den NS-Helden Nowotny ehrte.
Wenn man das 3. Reich mit der 2. Republik verwechselt, sollte man mit solchen Forderungen etwas vorsichtiger sein."

 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Und der tägliche Einzelfall

1624595649161.png

"Hafeneckers "türkise Krake" aus dem Stürmer bei Rudi Fußi
Kein Wunder, dass der von Christian Hafenecker am 23.12.2019 präsentierte Historikerbericht erwartungsgemäß ein schlechter Witz war, denn bereits 3 Monate zuvor zeigten wir auf, was hinter der vom damaligen LAbg. Manfred Haidinger geteilten Zuwanderungs-Krake der SVP steckte.
Ob entweder milieubedingt oder aus Unwissenheit verwendet, Hafenecker und KameradInnen sollten schön langsam von NS-Wording wie "Bevölkerungsaustausch, Islamisierung ( = Verjudung), "Jedem das Seine" etc. Abstand nehmen.
Eine rechtsextreme Partei bleiben sie, nur ohne dem braunen Mief, der ihr seit Gründung bis heute anhängt."

 
Oben