Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Nachrichten aus Österreich

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
NS-Straßennamen, Salzburgs Bürgermeister gegen eine Umbenennung
"Salzburgs Bürgermeister Harald Preuner (ÖVP) will, dass keine einzige Straße in Salzburg umbenannt wird, die 76 Jahre nach Kriegsende noch immer nach ehemaligen Nationalsozialisten, SS- oder SA-Leuten benannt ist. In 13 Fällen hatten Historiker angemahnt, die Stadt solle dringend handeln – wegen politischer Verstrickungen der Namenspaten in Hitlers Machtapparaten."

 

Jezersko

Top-Poster
Strache wurde ein wenig vernachlässigt
"Warum nennen wir das Team HC Strache - Allianz für Österreich "Resterampe der FPÖ"?

Im eben gegründeten THC Mostviertel finden wir mit Bruno Weber einen alten Bekannten wieder:
2018 grauste ihm vor einem ÖBB-Plakat mit "Schw*chteln und N*ger"(sic!).
2019 flog er (nicht deswegen) aus der FPÖ, denn die FPÖ NÖ schloss mit den StadträtInnen Brigitte Kashofer und Bruno Weber, sowie den GemeinderätInnen Martha Harreiter, Manuel Ingerl und Manuel Dorner fast die gesamte Amstettner Gemeinderatsfraktion aus der Partei aus.
Im selben Jahr gründeten die ehemaligen Amstettner FPÖlerInnen die "Alternative für Amstetten" (ALFA) - dazu kopierte die erfolglose Truppe das Logo der "Alternative für Deutschland" (AfD) um 2021 zu Straches FPÖ-Resterampe zu wechseln."
Bruno Weber wurde nicht nur von der Partei ausgeschlossen. Sein ehemaliger Arbeitgeber (Lisec, Glastechnische Industrie), wo er sogar Betriebsrat (!) war, hat ihn kurzerhand gefeuert. Und zwar nicht wegen irgendwelchen fadenscheinigen Argumenten (so einfach bringt man in Österreich nämlich keinen Betriebsrat an), sondern explizit wegen der rassistischen Äußerungen in den asozialen Netzwerken.

Auch alle anderen genannten Personen sind mit persönlich bekannt. Ich wurde ja hier geboren und lebe überwiegend hier. Die Kashoferin war sogar meine Lehrerin in der 2. Klasse Volksschule. Es blieb mir bis heute in Erinnerung, was das gegenüber Mitschülern (auch meinem Bruder gegenüber) für eine unglaubliche falsche Haut war.
Kashofer hieß damals übrigens noch "Vanicek" und stammt von tschechischen Zuwanderern ab. Ich habe die Kashofer einmal in einer öffentlichen Gemeinderatssitzung mit ihrem Mädchennamen vor Publikum angesprochen. Zumindest eine Minute lang hatte sie darauf ihr Schandmaul gehalten.
Auch mit ihrem Mann, damals (nicht zufällig) Militärarzt machte ich Bekanntschaft. Meiner Meinung nach die Wurzel allen Übels in der Familie Kashofer. Was sich da im Umfeld des Krankenreviers in der Kaserne Amstetten abgespielt hat, werde ich aber definitiv hier nicht schreiben.

Hier an 7. Stelle gereiht: https://alternative-fuer-amstetten.at/?page_id=170

Und so wiederholt sich die Geschichte auch heute immer wieder: Die größte Gruppe der Ausländerhasser sind die Zugewanderten! Kann man sich auch hier leider oft genug davon überzeugen.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Bruno Weber wurde nicht nur von der Partei ausgeschlossen. Sein ehemaliger Arbeitgeber (Lisec, Glastechnische Industrie), wo er sogar Betriebsrat (!) war, hat ihn kurzerhand gefeuert. Und zwar nicht wegen irgendwelchen fadenscheinigen Argumenten (so einfach bringt man in Österreich nämlich keinen Betriebsrat an), sondern explizit wegen der rassistischen Äußerungen in den asozialen Netzwerken.
Ist etwas was ich immer hier predige, manche wollen es nicht wahrhaben.
Auch alle anderen genannten Personen sind mit persönlich bekannt. Ich wurde ja hier geboren und lebe überwiegend hier. Die Kashoferin war sogar meine Lehrerin in der 2. Klasse Volksschule. Es blieb mir bis heute in Erinnerung, was das gegenüber Mitschülern (auch meinem Bruder gegenüber) für eine unglaubliche falsche Haut war.
Kashofer hieß damals übrigens noch "Vanicek" und stammt von tschechischen Zuwanderern ab. Ich habe die Kashofer einmal in einer öffentlichen Gemeinderatssitzung mit ihrem Mädchennamen vor Publikum angesprochen. Zumindest eine Minute lang hatte sie darauf ihr Schandmaul gehalten.
Auch mit ihrem Mann, damals (nicht zufällig) Militärarzt machte ich Bekanntschaft. Meiner Meinung nach die Wurzel allen Übels in der Familie Kashofer. Was sich da im Umfeld des Krankenreviers in der Kaserne Amstetten abgespielt hat, werde ich aber definitiv hier nicht schreiben.

Hier an 7. Stelle gereiht: https://alternative-fuer-amstetten.at/?page_id=170
Oft host a Pech
Und so wiederholt sich die Geschichte auch heute immer wieder: Die größte Gruppe der Ausländerhasser sind die Zugewanderten! Kann man sich auch hier leider oft genug davon überzeugen.

War bei Strache so, ich glaube da hat sich doch einiges in die bessere Richtung gedreht und viele haben seine Kürzlichkeit gewählt, da dieser ein ähnliches Programm wie Strache hatte (hat).
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Die Grünen in Österreich werfen wirklich alle Prinzipien über Bord.

"Die Regierung hat sich heute darauf geeinigt, das #Kumulationsprinzip für Arbeitgeber bei Lohn- und Sozialdumping abzuschaffen. Das ist ein Rückschritt und für Beschäftigte ein massiver Nachteil! Willi Mernyi, Leitender Sekretär des ÖGB, erklärt was das bedeutet:"


ÖVP wollte dies schon lange, mit der SPÖ ging es nicht, auch mit der FPÖ nicht, jetzt mit den Grünen schon. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, dann wurde etwas ähnliches vom EuGH abgewiesen?
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Falls man Video nicht schauen möchte
"Beschäftigte auszubeuten, wird einfacher – weil billiger. ÖVP und Grüne haben am Mittwoch im Ministerrat das Ende des sogenannten "Kumulationsprinzips" beschlossen. Das heißt: Strafen für Lohn- und Sozialdumping sind künftig sehr niedrig."

 
Oben