Nachrichten aus der Türkei

Poliorketes

Spitzen-Poster
Registriert
30 Dezember 2012
Beiträge
9.290
Europa ist für die Flüchtlinge verantwortlich. Die Türkei mit der Grenze direkt zu den Konflikt Ländern hat jedes Recht dort zu intervenieren. Es wird kein Leninistisch Marxistisch geführtes Land unter einer Terrororganisation zur direkten Grenze an der Türkei entstehen. Das Land würde ein direkter Proxystaat der EU werden, und alles machen was die Herrschaften aus Brüssel und USA sagen. Mit der nicht kontrollierten Führung in Nordirak ist dagegen alles in Butter. Die Türkei macht das schon richtig.

Assad wäre schon längst weg, hätte die EU nicht gezögert und oder erstmal gucken können wie die YPG und PKK eingebunden werden kann. Ergo gäbe es keine Flüchtlinge nach Europa...
Im Jemen quasi das gleiche. Dort wird mit Billigung der EU und USA die schlimmsten Kriegsverbrechen seit dem 2. Weltkrieg verübt.

daher halte ich von den gewagten Aussagen von dir nicht viel
Zitate sollte man nicht verfälschen bzw. die hälfte des Zitats was man von einem user zitiert hat nachträglich löschen dies könnte nämlich die zerebralen Fähigkeiten der anderen Leserschaft stark beeinträchtigen das wichtige vom unwichtigen zu unterscheiden. Der Kollege den du zitiert hast hatte noch diesen artikel in seinem Zitat verlinkt:


Uno-Bericht über Verbrechen in Nordsyrien​

Türkische Verbrechen​

Ein Uno-Bericht kritisiert das Vorgehen der Türkei in Syrien ungewöhnlich deutlich. Demnach foltern, vergewaltigen und plündern Ankaras Verbündete in dem Land systematisch.

15.09.2020, 14.59 Uhr


Mit der Türkei verbündeter Kämpfer in Syrien Foto: Reuters
 

TuAF

Turkesteron
Registriert
10 Februar 2009
Beiträge
13.105
das kommt von den provokationen

Entrüstung in Athen Türkei dehnt Grenzen für Seenotrettung aus​


und damit sich solche unmenschlichen taten nicht oft wiederholen.

Wie die griechische Küstenwache Menschen in Seenot bringt​

Rettungsinseln sind zum Retten da, möchte man meinen. Doch die griechische Küstenwache nutzt sie offenbar, um darauf Flüchtlinge auf dem Meer auszusetzen.
 

daritus

Balkaner
Registriert
24 Januar 2011
Beiträge
566
das haben sie schon seit dem Türkei Untersuchungen gegen den Saudischen Säure Prinzen eingeleitet haben.
 

Jean Gardi

Spitzen-Poster
Registriert
15 April 2012
Beiträge
5.813
Araber boykottieren Türkische Produkte;


Die Saudische Führung soll mal schön die Fresse halten, diese Heuchler sind in der arabischen Welt viel unbeliebter als Erdogan. Natürlich boykottieren sie türkische Produkte und betreiben Stimmungsmache gegen die Türkei, weil sie sich wegen der Aufdeckung des Mordes an Khashoggi rächen wollen und auch die Führung in der islamischen Welt sein möchten und dafür tun sie alles. Sogar sich mit Israelis und den USA gegen den muslimischen Staat wie Iran verbünden und ihn bekämpfen. Oder auch andere arabische Länder in direkter Nachbarschaft tyrannisieren, bekämpfen und boykottieren.

Ich war nie ein Freund Erdogans aber der ist um einiges besser und beliebter als jeder Saudi und die meisten muslimischen und arabischen Länder wissen das auch. Erdogan und die Türkei genießt in der arabischen Welt einen besseren Ruf als Saudi Arabien, bloß wollen die meisten arabischen Länder Saudi Arabien nicht verärgern.

Über die Golfstaaten, die erst nach dem Ersten Weltkrieg entstanden, äußerte sich Erdogan verächtlich: „Man sollte nicht vergessen, dass es diese Länder gestern noch nicht gab und dass es sie morgen wahrscheinlich nicht mehr geben wird“, sagte er Anfang des Monats.

:lol::lol::lol: Dieser Satz, einfach nur zerstört :mrgreen:
 
Zuletzt bearbeitet:

daritus

Balkaner
Registriert
24 Januar 2011
Beiträge
566
einfachstes Beispiel ist ja die Saud Familie, das waren einfache Räuber die in der Wüste die Kaufläute terrorisiert haben. Erst als die Engländer die auf einmal zu Königen und Prinzen erklärt haben hatten die dann auch was zu sagen...
 
Oben