Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Nachrichten aus der Türkei

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
fehlt halt echt noch das quellen von anf oder Elke dengeleit hergenommen werden

wenn es zwei tage liegen geblieben rosenkohl zum essen gibt, ist erdogan schuld

aNF hAT NiCHtS MiT DEr PKk ZutUN KAPPA!!! NeXT uND Trt DeUTsCH sINd ERDoWAhn PRopAGAnda aBeR aNF isT ReALITäT!!!
Ich kann nichts dafür, dass die Medien in der Türkei von Erdogan kontrolliert werden.
 
G

Gelöschtes Mitglied 33316

Guest
Ich kann nichts dafür, dass die Medien in der Türkei von Erdogan kontrolliert werden.
Und der Konflikt hat weiterhin nichts mit ihm zutun. Dieser ist abgekoppelt und unabhängig von ihm zu betrachten, weil es ihn auch nach ihm weiter in der Form geben wird. Und es macht das was du schreibst auch nicht richtig.
 

daritus

Top-Poster
würde ähnlich kritisch wie in der türkei über die lokalen politikerin de gesendet oder in Medien veröffentlich, hätten wir vermutlich hier die hälfte der Zeitschriften geschlossen und oder die andere hälfte wäre auf der Flucht.
es gibt ein paar rote linien in der türkei (pkk und Fetö) der rest schreibt und berichtet meist ohne große probleme. Es gibt eine aktive und gelebte Streitkultur, egal ob TV, Internet oder Sozialemedien.

In Deutschland ist es der IS, in der Türkei die PKK /Güllenbewegung.
damit muss man klar kommen.
 

daritus

Top-Poster
das kommt von ganz oben
die typische EU /Deutsch /Französische Politik
die haben jemanden (willigen) für die drecksarbeit gefunden, und spielen ab und an die Moralapostel
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
"Pressefreiheit"
Onlinesperre von DW und Voice of America in der Türkei
Die türkische Aufsichtsbehörde für den Rundfunk (RTÜK) hat das Onlineprogramm der Sender Deutsche Welle und Voice of America in der Türkei gesperrt. „Der Zugang zum türkischsprachigen Dienst der Deutschen Welle, DW Turkce, und Voice of America, die keine Genehmigungen beantragt haben, wurde auf Antrag des RTÜK-Vorstands vom Strafgerichtshof in Ankara blockiert“, teilte Ilhan Tasci, Vorstandsmitglied von RTÜK, gestern auf Twitter mit.

Im Februar hatten die Deutsche Welle und Voice of America (VOA) erklärt, dass sie keine Lizenzen in der Türkei beantragen würden. Diese waren von der RTÜK unter dem Medienregulierungsgesetz des Landes gefordert worden. Die Deutsche Welle hatte daraufhin angekündigt, gerichtlich dagegen vorzugehen.

„Pressefreiheit“
Tasci, der auch Abgeordneter der größten Oppositionspartei ist, kritisierte den Schritt des Obersten Rundfunk- und Fernsehrates: „Hier ist unsere Pressefreiheit und die moderne Demokratie!“ Die Türkei hat in den vergangenen Jahren die Medienaufsicht verschärft, indem sie der RTÜK eine weitreichende Aufsicht über alle Onlineinhalte gab, die sie auch entfernen kann. Etwa 90 Prozent der Mainstream-Medien in der Türkei befinden sich heute in staatlichem Besitz oder stehen der Regierung nahe.

 

daritus

Top-Poster
längst überfällig, die notwendigen Unterlagen und Lizensen wurden nicht nachgewiesen, immerhin hatte man 4-5Monate Zeit, anscheinend ist man es nicht gewohnt. Das gejammere DW ist unerträglich. Jetzt gleich noch mit den Stiftungen weiter machen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Yu-Rebell

Top-Poster
längst überfällig, die notwendigen Unterlagen und Lizensen wurden nicht nachgewiesen, immerhin hatte man 4-5Monate Zeit, anscheinend ist man es nicht gewohnt. Das gejammere DW ist unerträglich.
Wenn wir in Europa z. B. russische Medien verbieten, verstößt das keinesfalls gegen die Pressefreiheit. Aaaaabeeeer wehe das Selbe macht ein anderes Land mit unseren Medien, dann schreien wir ganz laut SKANDAL!
 

daritus

Top-Poster
ich wollte das hier nicht erwähnen, aber der Gedanke ist mir acuh gegekommen. Wobei es sich hier um ein komplett anderen Fall handelt
RT wurde so einfach gesperrt, Bankkonten gekündigt etc. pp Sozialmedia keine Lizenzen verteilt und oder immer neue Auflagen gestellt.

DW stellt sich quer und meint sich gegen geltende Gesetzte handeln zu können. Vermutlich ist man das nicht gewohnt mit der GEZ in Deutschland das Gegenwind kommt und oder Parteifreunde nicht mal so aushelfen etc.

Taktisch könnte man aber auch das so verstehen das man hier ein "Fall" extrahalber schaffen wollte.... seht her die Türkei wieder
 

Tigerfish

Gesperrt
Land
Turkey
Wenn wir in Europa z. B. russische Medien verbieten, verstößt das keinesfalls gegen die Pressefreiheit. Aaaaabeeeer wehe das Selbe macht ein anderes Land mit unseren Medien, dann schreien wir ganz laut SKANDAL!
Das Kind hat in Deutschland nur ein anderen Namen. Mit dem Verbot russischer Sender handelt es sich um Präventionsmaßnahmen gegen Falschmeldungen, während es sich in der Türkei um eine kaltblütige Beschneidung der Pressefreiheit handelt.
 
Oben