Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Nachrichten aus der Türkei

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Baerbock kritisiert türkische Offensive in Syrien
Misstöne nach dem Austausch der beiden Außenminister: Baerbock nennt die türkischen Angriffe in Nordsyrien nicht gerechtfertigt. Ihr türkischer Kollege Çavuşoğlu widerspricht und formuliert seinerseits Erwartungen.
Außenministerin Annalena Baerbock hat sich bei einem Besuch in Istanbul gegen neue militärische Aktionen der Türkei in Nordsyrien ausgesprochen. Ankara will dort die von der Regierung als Terrororganisation angesehene Kurdenmiliz YPG bekämpfen.

Man wisse, dass die Türkei durch Terror bedroht werde, und natürlich gelte das Recht auf Selbstverteidigung für alle, sagte Baerbock am Freitag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem türkischen Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu. Zu diesem Recht gehörten jedoch weder Vergeltung noch abstrakte Präventivangriffe. »Und das gilt aus Sicht der deutschen Bundesregierung eben auch für Nordsyrien«, sagte Baerbock.

Sie haben keine Berechtigung Anhänge anzusehen. Anhänge sind ausgeblendet.


 

Anhänge

    Sie haben keine Berechtigung Anhänge anzusehen. Anhänge sind ausgeblendet.

daritus

Top-Poster
In nordsyrien werden Flüchtlinge angesiedelt basta. Völkerrechtlich gehört es zu Syrien und den syrern. Das sich dort YPG und PKKler breit gemacht haben und dort das sagen haben muss von Deutschland kritisiert werden.

Geht aber nicht, weil sich in AT, DE, FR etc. kurdisch nationalistische teils verfassungsfeindliche Politiker breit gemacht haben und seit den 90er dort massive Lobbyarbeit leisten. Die Angst das es in Europa wieder zu unruhen kommt ist groß. Selbst schuld, abschieben und gut ist. Gründe gibt es genug... die ganzen kurdischen Politiker stehen auf einer Stufe wie die AfD.

wie 1:1 aus dem Öcalan Manifest sie alle kämpfen für die Sache, bei keiner anderen Gruppe wird soviel Außenpolitk betrieben...

Ein türkischer Politiker wäre schon längst weg vom Fenster wenn nur die nähe zur AKP hätte.

Es ist aber ok wenn die Sevim Dagdelens, Özdemirs. Topraks, Berivans etc. offen ihre nähe zur YPG zeigen...

die hole Nuss trifft sich vor der Abreise nach Griechenland und Türkei auch in Bremen (Bürgerdialog) auch noch mit einem ehemalig FDPler T. H. der vorbestraft ist (Steuerhinterziehung) Dieser ist aus Deutschland abgemeldet und ist bekannt zur seiner näher der YPG, verdeckt seine Aktionen aber mit spenden.

Wenn das Umfeld von Annalena und ihr Team solche Leute nicht aussortieren kann, dann sagt es das sie ein ganz schlechtes Team /Berater hat... und sie keine Ahnung hat.

Ich habe die gesamte diskussion mit Cavusoglu im Original mitverfolgen können und Bearbock macht ein ganz schlechts Bild, egal was die deutschen Medien behaupten. Eine der schlechtesten Außenminister die DE jemals hatte. Die keinen roten Faden hat und weiter ihre ideologische geführte Politik betreibt.

Die Türkei kritisieren, aber ein offiziellen Apartheidstaat Israel aus Angst des antisemitismus (Karriereende) vorwurfs nicht mal in die Augen schauen können
 

TuAF

Turkesteron
Land
Turkey
die türkei beherbergte im ersten halbjahr 2022 16,4 millionen touristen

die meisten touristen kommen aus

1.deutschland
2.russland
3.uk

Turkey Welcomes 16M+ Foreigners in H1 2022​


oludeniz-5892261pxl.jpg


Türkiye attracted some 16.4 million foreign visitors in the first half of this year, an annual surge of 185.7%, according to the latest data from the country's Culture and Tourism Ministry.

 
Na toll jetzt soll auch noch Baerbock der Gewinner der ganzen Sache sein ??? Ich sage das unser Mann Mevlut gewonnen hat.


Außenministerin am Bosporus​

Wie Baerbock mit der alten Türkei-Politik bricht​

Bei ihrer Türkei-Reise bricht Außenministerin Baerbock mit den Standards der Vorgängerregierung: In Istanbul geht sie offen in den Schlagabtausch mit ihrem türkischen Amtskollegen – und gewinnt.

Serafin Reiber
31.07.2022, 07.58 Uhr
 

Diaselo

Top-Poster
Schlagabtausch von Baerbock und Cavusoglu in Istanbul
Deutschlands Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) hat sich bei ihrem Antrittsbesuch in der Türkei einen offenen Schlagabtausch mit ihrem türkischen Kollegen Mevlüt Cavusoglu geliefert. Baerbock forderte bei dem Treffen gestern in Istanbul unter anderem die Freilassung des inhaftierten Kulturförderers Osman Kavala, außerdem verteidigte sie Griechenland gegen türkische Territorialansprüche.

Cavusoglu warf Baerbock daraufhin vor, den Fall Kavala gegen die Türkei zu instrumentalisieren. Beim Thema Griechenland sagte er, Baerbock falle auf „griechische Propaganda“ herein. Cavusoglu warf Deutschland „Doppelmoral“ vor und kritisierte, dass die neue deutsche Bundesregierung sich einseitig gegen die Türkei positioniere: Deutschland müsse zu einer „ausgeglichenen Position“ gegenüber seinem Land zurückkehren, forderte er.

„Zuhören, auch wenn die Ohren schmerzen“


Annalena, Annalena, Annalena, Annalena
1
Schlagabtausch von Baerbock und Cavusoglu in Istanbul
Deutschlands Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) hat sich bei ihrem Antrittsbesuch in der Türkei einen offenen Schlagabtausch mit ihrem türkischen Kollegen Mevlüt Cavusoglu geliefert. Baerbock forderte bei dem Treffen gestern in Istanbul unter anderem die Freilassung des inhaftierten Kulturförderers Osman Kavala, außerdem verteidigte sie Griechenland gegen türkische Territorialansprüche.

Cavusoglu warf Baerbock daraufhin vor, den Fall Kavala gegen die Türkei zu instrumentalisieren. Beim Thema Griechenland sagte er, Baerbock falle auf „griechische Propaganda“ herein. Cavusoglu warf Deutschland „Doppelmoral“ vor und kritisierte, dass die neue deutsche Bundesregierung sich einseitig gegen die Türkei positioniere: Deutschland müsse zu einer „ausgeglichenen Position“ gegenüber seinem Land zurückkehren, forderte er.

„Zuhören, auch wenn die Ohren schmerzen“


Annalena, Annalena, Annalena, Annalena
Tja die deutsche Außenministerin sagte das einfache in Fall Griechenland .
PS haha aus dem Mund des Landes das Propaganda das zweite Wort ist Zigeuner fascho halt die Fresse.
 

Diaselo

Top-Poster
Schlagabtausch von Baerbock und Cavusoglu in Istanbul
Deutschlands Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) hat sich bei ihrem Antrittsbesuch in der Türkei einen offenen Schlagabtausch mit ihrem türkischen Kollegen Mevlüt Cavusoglu geliefert. Baerbock forderte bei dem Treffen gestern in Istanbul unter anderem die Freilassung des inhaftierten Kulturförderers Osman Kavala, außerdem verteidigte sie Griechenland gegen türkische Territorialansprüche.

Cavusoglu warf Baerbock daraufhin vor, den Fall Kavala gegen die Türkei zu instrumentalisieren. Beim Thema Griechenland sagte er, Baerbock falle auf „griechische Propaganda“ herein. Cavusoglu warf Deutschland „Doppelmoral“ vor und kritisierte, dass die neue deutsche Bundesregierung sich einseitig gegen die Türkei positioniere: Deutschland müsse zu einer „ausgeglichenen Position“ gegenüber seinem Land zurückkehren, forderte er.

„Zuhören, auch wenn die Ohren schmerzen“


Annalena, Annalena, Annalena, Annalena
1
Schlagabtausch von Baerbock und Cavusoglu in Istanbul
Deutschlands Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) hat sich bei ihrem Antrittsbesuch in der Türkei einen offenen Schlagabtausch mit ihrem türkischen Kollegen Mevlüt Cavusoglu geliefert. Baerbock forderte bei dem Treffen gestern in Istanbul unter anderem die Freilassung des inhaftierten Kulturförderers Osman Kavala, außerdem verteidigte sie Griechenland gegen türkische Territorialansprüche.

Cavusoglu warf Baerbock daraufhin vor, den Fall Kavala gegen die Türkei zu instrumentalisieren. Beim Thema Griechenland sagte er, Baerbock falle auf „griechische Propaganda“ herein. Cavusoglu warf Deutschland „Doppelmoral“ vor und kritisierte, dass die neue deutsche Bundesregierung sich einseitig gegen die Türkei positioniere: Deutschland müsse zu einer „ausgeglichenen Position“ gegenüber seinem Land zurückkehren, forderte er.

„Zuhören, auch wenn die Ohren schmerzen“


Annalena, Annalena, Annalena, Annalena
Tja die deutsche Außenministerin sagte das einfache in Fall Griechenland .
PS haha aus dem Mund des Landes das Propaganda das zweite Wort ist Zigeuner fascho halt die Fresse.
 

Diaselo

Top-Poster
So ist es ich bin auch dafür Klartext zu reden. Inseln wie Midillü, Sisam oder auch Girit gehören eigentlich zu Türkiye die deutschen halten eh nur zu den Griechen weil die in der EU sind. Das ist der einzige Grund sonst würden die zu uns halten.

Welche Inseln meinst du die im Vertrag von Laussane griechisch sind oder der Pariser Vertrag deine Versager Nation nicht dabei ist und deshalb keine Rechte hat😂
 

Diaselo

Top-Poster
Der Versager Islam fascho würde einmal von griechischen Verteidigungsminister analisiert und jetzt von den deutschen tja wer keine Bildung hat.
 
Oben