Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Nachrichten aus Europa

frank3

Ultra-Poster
Überall wo es Brücken gibt. Muss ja nicht speziell auf Autobahnen sein. In Deutschland z.B. aber einfach googln, dann wirst auch du fündig.




Bei den Brückeneinstürzen sieht man eine deutliche Häufung in Italien in den letzten Jahren.
Mein Eindruck hat sich da nicht getäuscht.
Es war nicht nur die in Genua. Und es handelte sich um befahrene Autobahnbrücken, während z.B. die in Hannover eingestürzte Fussgängerbrücke sich noch im Bau befand. Ohne TÜV-Abnahme wird da nichts freigegeben.
Die mafiosen Strukturen in Italien begünstigen einfach die Vernachlässigung von Sicherheit zugunsten von Profitgier.
Bin oft auf der Strecke von Villach über Udine nach Triest - zum Glück ist die A23 eine relativ neue Autobahn und sie haben den Schuss dort offenbar auch gehört denn es wird immer fleißig überprüft. Baustellen nerven aber aufgrund der Einstürze haben die ihren Sinn.
 

BlackJack

Jackass of the Week
Endlich mal ein vernünftiger Artikel über Trans-Gegurke: wie konnte es passieren, dass eine winzige aber überaus radikale und aggressive Minderheit die ganze Gesellschaft in einigen westlichen Staaten so dominieren? Wie kann eine inzwischen feige Gesellschaft die Kraft wiedererlangen und ihnen sagen dass sie uns mit ihrem kruden Theorien am Arsch lecken können?

Das ist nicht nur larifari sondern hat Konsequenzen, nicht nur dass sie die Sprache in übelster Weise versuchen zu ändern, sie wollen 14-Jährigen weitreichende Entscheidungsfreiheit geben, über Kinder bestimmen, die nicht die ihren sind.

 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Endlich mal ein vernünftiger Artikel über Trans-Gegurke: wie konnte es passieren, dass eine winzige aber überaus radikale und aggressive Minderheit die ganze Gesellschaft in einigen westlichen Staaten so dominieren? Wie kann eine inzwischen feige Gesellschaft die Kraft wiedererlangen und ihnen sagen dass sie uns mit ihrem kruden Theorien am Arsch lecken können?

Das ist nicht nur larifari sondern hat Konsequenzen, nicht nur dass sie die Sprache in übelster Weise versuchen zu ändern, sie wollen 14-Jährigen weitreichende Entscheidungsfreiheit geben, über Kinder bestimmen, die nicht die ihren sind.

Cicero, natürlich :toothy2: zwar gehen die Meinung ein wenig auseinander über die Positionierung, aber doch mehrheitlich "oft an der Grenze zum Rechtspopulismus"

" Als Beispiele wurden die Behauptungen einer „Invasion der Machtlosen aus fernen Kulturen“, einer „Staatsdoktrin Willkommenskultur“, „linksideologischen Willkommens-Medien“ und den „sich selbst gleichschaltenden“ öffentlich-rechtlichen Rundfunk oder die „Umstrukturierung der Bevölkerung Deutschlands“ durch die Flüchtlinge angeführt. Äußerungen Peter Sloterdijks über einen „Souveränitätsverzicht“ der Bundesregierung und eine „Überrollung Deutschlands“ durch Flüchtlinge seien im Interview ohne kritische Nachfragen hingenommen worden. Michael Kraske, ein freier Autor von Cicero, warf der Chefredaktion Zensur vor, weil sie einen kritischen Text über Thilo Sarrazin ablehnte. Als radikale Kraft in der Cicero-Redaktion identifizierte die taz-Redakteurin Anne Fromm den Leiter des Kulturressorts Alexander Kissler: Er schreibe „oft an der Grenze zum Rechtspopulismus“, verteidige Sarrazin und Akif Pirinçci."

"Stefan Winterbauer wies hingegen im Branchendienst Meedia im September 2016 den Vorwurf rechtsextremer Hetze gegen Cicero zurück: Zwar fänden sich lange Artikel, die die Flüchtlingspolitik Merkels kritisierten, aber auch Beiträge über liberale Muslime und einen „Vorzeige-Flüchtling“.[19] In der Fachzeitschrift Journalist beschrieb Catalina Schröder im April 2017 ihren Eindruck, im Cicero werde „AfD-Gedankengut so elegant verpackt, dass es beim ersten Hinhören gutbürgerlich kling"


Als nächstes zitiert man vielleicht ein wenig aus "Für ein freies Österreich".

"Als Ergebnis der Verweiblichung tragen die "höheren Töchter" heute Bart und Anzug, während die Schaffung eines arbeitsevolutionären Zwischengeschlechts junge Frauen lehrte, ihren "Mann zu stehen" (diesen aber, so vorhanden, nicht zu ver-stehen). Nur im Beruf freilich, denn das beglückende Wunder der Mutterschaft wurde erfolgreich persifliert, sodaß manche junge Dame ihre zunächst gewollte Schwängerung bald für einen sexistischen Übergriff hält."
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Ist es verboten im BF "cicero" zu zitieren? ja oder nein
Steht wo, dass es verboten ist? Ja oder nein? Darum ist es mir nicht gegangen sondern um deine Vorliebe für rechtspopulistische bis rechtsextremistische Seiten. Kurz gesagt, für Seiten die am liebsten die 30er Jahre des vorigen Jahrhunderts aufleben lassen würden und bevor du wieder Schwachsinn von dir gibst, auch außerhalb Nazi-Deutschlands und in demokratischen Ländern gab es die 30er Jahre des vorigen Jahrhunderts.
:lgbt:
 

BlackJack

Jackass of the Week
Wenn es nicht verboten ist halte bitte deine politischen Ansprachen auf der pijaca oder im Park und verschone mich damit.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Wenn es nicht verboten ist halte bitte deine politischen Ansprachen auf der pijaca oder im Park und verschone mich damit.
Anscheinend sind deine Menstruationsbeschwerden doch größer als angenommen. Ich kann meine Beiträge hier schreiben wo und wie ich will, es ist dein Problem ob du meine Beiträge liest oder nicht, anscheinend ist dir der technische Admin zu Kopf gestiegen.
Lass deine Probleme behandeln, vielleicht ist es noch nicht zu spät.
:apportieren:
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
ja, du könntest aber auch einfach mal die Fresse halten.
Anscheinend ist dein Unwohlsein stärker als befürchtet, wie wäre es wenn ich zu dir in deine Wohnung auf Besuch komme und dir empfehle die Fresse zu halten. Mach es dir bequem und sinniere über die gequirlte Scheiße nach die du da von dir gibst. Mein technischer Admin sagt, dass du auch in diesem Thread den Bogen überspannt hast.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
"Mit der EU-Osterweiterung wurde die Angleichung der Löhne zwischen den Ländern versprochen – gekommen ist sie nie. In Polen verdienen Arbeiter ziemlich genau ein Drittel (33,2%) dessen, was Arbeiter in Österreich verdienen. Marginal mehr als noch vor 10 Jahren (30,3%). Mehr Bewegung gibt es woanders: Immer mehr Fabriken wandern in den Osten ab."

 
Oben