Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Nachrichten aus Montenegro

Rasan

Balkaner
Es gibt Regeln in der Orthodoxen Kirche. Fakt ist, dass es keine anerkannte Montenegrinisch Orthodoxe Kirche gibt. Genau das habe ich geschrieben. Das mindeste wäre es, diese Verwarnung zurück zu nehmen. Das wird nicht passieren weil dieses Forum mittlerweile durch und durch antiserbisch ist. Und nur weil der eine oder andere das jetzt ins Lächerliche zieht, macht es das nicht unwahr
 

Ludjak

Labertasche
Es gibt Regeln in der Orthodoxen Kirche. Fakt ist, dass es keine anerkannte Montenegrinisch Orthodoxe Kirche gibt. Genau das habe ich geschrieben. Das mindeste wäre es, diese Verwarnung zurück zu nehmen. Das wird nicht passieren weil dieses Forum mittlerweile durch und durch antiserbisch ist. Und nur weil der eine oder andere das jetzt ins Lächerliche zieht, macht es das nicht unwahr
Das war eine Warnung und keine Verwarnung !!
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Es gibt Regeln in der Orthodoxen Kirche. Fakt ist, dass es keine anerkannte Montenegrinisch Orthodoxe Kirche gibt. Genau das habe ich geschrieben. Das mindeste wäre es, diese Verwarnung zurück zu nehmen. Das wird nicht passieren weil dieses Forum mittlerweile durch und durch antiserbisch ist. Und nur weil der eine oder andere das jetzt ins Lächerliche zieht, macht es das nicht unwahr
Zu einem ist es keine Verwarnung, zum Anderen gibt es eine Montenegrinische Orthodoxe Kirche, es ist eine Glaubensgemeinschaft und interessiert niemanden ob diese Kirche irgendwo in irgend einer anderen Welt zugelassen ist. Es genügt vollkommen wenn in Montenegro anerkennt. Du hast geschrieben dies ist ein Fake samt den Mitripoliten und damit verletzt du die Gefühle einer in Montenegro anerkannten Glaubensgemeinschaft. Vor allem bestimmst du nicht ob es diesbezüglich etwa geben darf oder nicht. Wen ich 2 ähnlich gelagerter Beiträge gemeldet hätte, wo auch Warnungen vergeben wurden, hätte ich kein Fass aufgemacht und wäre schön ruhig geblieben.
Der Rest ist natürlich leider auch vollkommener Schwachsinn, also hör pronto damit auf.
Danke
Das versteht er nicht trotz mehrmaligem Wiederholen.
Bei einer Verwarnung gibt es zumindest 1 Schlechtpunkt, bei 5 offenen Punkten gibt es eine Sperre. Eine Warnung belastet das Punktekonto nicht.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Es gibt Regeln in der Orthodoxen Kirche. Fakt ist, dass es keine anerkannte Montenegrinisch Orthodoxe Kirche gibt. Genau das habe ich geschrieben. Das mindeste wäre es, diese Verwarnung zurück zu nehmen. Das wird nicht passieren weil dieses Forum mittlerweile durch und durch antiserbisch ist. Und nur weil der eine oder andere das jetzt ins Lächerliche zieht, macht es das nicht unwahr
Ein weiterer Fakt ist, dass dieser Beitrag von dir gemeldet wurde mit "Verletzung religiöser Gefühle". BlackJack hat sich über die Warnung nicht beschwert, obwohl von einem serbischen Mod eine Warnung kam und wenn es man es genau nimmt, wenn der Beitrag von @BlackJack schon verwarnt wurde, dann hätte auch jede kritische Äußerung und Beleidigung zum Papst oder Vatikan verwarnt werden müssen. Es gab Meldungen, aber wenn jemand den Papst einen Wixxa oder ähnliches genannt hat, wurde es von allen Mods ignoriert. Man darf auch "Geistliche" durchaus kritisch sehen und wenn jemand der Meinung ist, dass man durch Kritik seine "religiösen Gefühle" verletzt, dann zeugt es eigentlich von einem sehr bescheidenen....
Wenn man es dann genau betrachtet, dann wurden serbische User bevorzugt und kann deshalb absolut nicht antiserbisch sein.
 

Jezersko

Top-Poster
Milo hat anscheinend gute Arbeit hinterlassen

Montenegro hat die EU gefragt ob sie den chinesischen Kredit bezahlen wollen?
EU hat abgelehnt

EU rebuffs Montenegro plea to help repay $1B Chinese highway loan​


So what!

Was dachten denn diese naiven Montepolitiker? Jetzt macht alleine der Chinesenkredit für die Autobahn ein Viertel aller Monte-Schulden aus und Jeder, der 1 und 1 zusammen zählen kann weiß, dass sich die Chinesen am Land bedienen werden.
Aber so geht es Jedem, der seinen Arsch wegen einer Straße, einer Brücke oder einer Großbaustelle an die Chinesen verkauft.

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch in Serbien das selbe Thema aufpoppen wird. Dort sitzen die Chinesen schon viel tiefer drinnen und die serbischen auch bis zum Hals in der Abhängigkeits-Kacke. Wer noch ein Beispiel dafür braucht, sieht sich aktuell an, wer die Covid-Impfstoffe liefert. Auch das sind keine Geschenke. Die Chinesen werden für Sinopharm, Sinovac, CanSinoBIO, Tests, Masken und was auch immer noch kommen wird, beide Hände voll aufhalten.
"Ihr könnt eure Schulden nicht zurück zahlen? Blöd, dann werden wir leider die Autobahnmaut in den nächsten 50 Jahren einbehalten, die Strompreise aus den von uns errichteten Kraftwerken verzehnfachen und die Gebühren für das von uns errichtete Kanal- und Kläranlagen Netz verzwanzigfachen. Aber weil wir Chinesen ja keine Unmenschen sind, machen wir das nur für die nächsten 40 Jahre. Dann bekommt ihr den Krempel wieder in euer Eigentum und könnt euch die dann fälligen Reparaturen selber bezahlen. Ach - ihr habt kein Geld dafür? Keine Sorge. Unsere bekannte und äußerst hilfreiche Export-Import Bank of China hilft euch gerne mit einem Darlehen..."

Ein Sprichwort sagt: "Wer sich mit Hunden ins Bett legt, darf sich nicht wundern, wenn er mit Flöhen aufwacht!"
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Srebrenica-Leugnung: Justizminister entlassen, Resolution verabschiedet

"Am Donnerstagabend wurde die Resolution über den Genozid in Srebrenica, sowie ein Verbot dessen Verharmlosung bzw. Leugnung in Montenegro verabschiedet. Den Vorschlag für diesen Beschluss brachte die Bosniakische Partei Montenegros ein."

"Das montenegrinische Parlament verurteilt den Völkermord in Srebrenica aufs Schärfste und erkennt an, dass es zu einem Völkermord nach dem zweiten Weltkrieg auf europäischen Boden kam, bei welchem mehr als 8.000 bosniakische Zivilisten ums Leben kann. Ebenso wurde der 11. Juli zum Gedenktag für die Opfer von Srebrenica erklärt."

 
Oben