Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Nachrichten aus Zentralasien und Kasachstan

Lilith

une vache folle
Teammitglied
Land
Russia
Russen sind genau so Rassisten wie die Europäer. Allen voran die Russen die ein leicht asiatisches Aussehen haben sind für die echten Russen doch Menschen 3. Klasse...
Ich kann für Moskau, Umgebung sagen, dass rassistische, abfällige Einstellung gegenüber den "Schwarzen" tatsächlich existiert. In der Tat. Leider. Und dabei hat Moskau tatsächlich selbst im letzten Jahr noch den Luxus von quasi Vollbeschäftigung, verhältnismäßig guten Verdiensten und sehr geringer Arbeitslosigkeit.

Ansonsten gibt es nicht DIE Europäer oder DIE Russen. Weder braucht sich jemand mit allen anderen über einen Kamm scheren lassen noch sollte man selbst andere per se über einen Kamm scheren allesamt!
 

Vić

Balkaner
Wenn ich mir die Kommentare lese auf Youtube und Twitter, dann sieht es als ob die meisten Türken die Kirgisen unterstützen, während ein paar Iraner die Tadschiken unterstützen.

Manche Türken beleidigen die Tadschiken sogar als "Perser"
 
G

Gelöschtes Mitglied 33035

Guest
die Tadschiken sprechen einen Dialekt des Persischen und gehören zu den iranischen Völkern. In Afghanistan machen die 25% der Bevölkerung aus und es leben dort sogar mehr Tadschiken als in Tadschikistan. :mrgreen:
 

R25-300

Spitzen-Poster
der Abzug betrifft unmittelbar Mittelasien, aber die eigentlichen Adressaten sind Russland und China


dieser Abzug war schon lange überfällig, der russische Bär und der chinesische Drache sollen "beschäftigt" werden und Probleme bekommen, es war unverständlich warum angesichts ihrer steigenden Agressivität und Frechheit der Westen seine Feinde schonen und ihre Arbeit machen musste
 
G

Gelöschtes Mitglied 33035

Guest
vielleicht deshalb auch der Konflikt zwischen Tadschikistan und Kirgistan.
 

Damien

Ultra-Poster
Weil die Amerikanische Politik auf Idiotie gebaut ist. Und ihnen immer die in den Rücken fallen die sie vorher selbst aufgebaut und großgezüchtet haben.

Iran, Irak, Afghanistan usw...
 

R25-300

Spitzen-Poster
vielleicht deshalb auch der Konflikt zwischen Tadschikistan und Kirgistan.
Gestern begann in der Hauptstadt Tadschikistans ein Treffen der ODKB, bei dem der Abzug der NATO-Truppen aus Afghanistan, der heute beginnen sollte, besprochen wurde. Am Abend kam es an der Grenze zwischen den Republiken plötzlich zu solchen heftigen Zusammenstößen wie noch nie zuvor, bei denen sogar Panzer, Artillerie und Kampfhubschrauber eingesetzt wurden. Der Auslöser war angeblich Tadschikistan. Das sind Fakten die bekannt sind, über die Hintergründe kann man nur spekulieren, wem nutzt das, wer war das? Vielleicht hat der Tadschike Rachmonow von der Taliban schiss bekommen und will mehr russ. Militär in seinem Land haben

Was Russland, Ukraine und China betrifft, macht die neue US-Administration ihr Job bis jetzt hervorragend, weiter so
 
Zuletzt bearbeitet:

Xx_playboy244_xX

Kapitalist
Wenn ich mir die Kommentare lese auf Youtube und Twitter, dann sieht es als ob die meisten Türken die Kirgisen unterstützen, während ein paar Iraner die Tadschiken unterstützen.

Manche Türken beleidigen die Tadschiken sogar als "Perser"

Würde mich nicht wundern, wenn die Türkei da ihre Hände im Spiel hat.
"Global Player" wird man schließlich nicht dadurch, dass man die Welt nur zuhause durchs Fenster betrachtet.
 
Oben