Aktuelles

Nachrichten aus Zypern

BlackJack

Gesperrt
Mitglied seit
11 Oktober 2009
Beiträge
76.320
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
38
Diese Menschen sehen sich als Türken,das ist nun mal Fakt.
Wie ich schon in anderen Beiträgen sagte,das Konfliktpotenzial ist nach den Erlebnissen viel zu groß,und nur darum geht es.
Natürlich könnte man dieses Risiko kleinreden und positiv denken,vielleicht siehst du ja darin kein großes Risiko,ich sehe das aber anders.
Wenn man sich nicht versteht geht man getrennte Wege,so ist es üblich.
Von mir aus könnt ihr das Gas behalten,so lange dafür Menschen nicht mit ihrem Leben zahlen müssen..
Warst du denn überhaupt jemals auf Zypern?
 

Amphion

Gesperrt
Mitglied seit
28 September 2008
Beiträge
23.630
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Ort
Makedonien, Magna Graecia, Pontos, Zypern, Marseil
Diese Menschen sehen sich als Türken,das ist nun mal Fakt.
Wie ich schon in anderen Beiträgen sagte,das Konfliktpotenzial ist nach den Erlebnissen viel zu groß,und nur darum geht es.
Natürlich könnte man dieses Risiko kleinreden und positiv denken,vielleicht siehst du ja darin kein großes Risiko,ich sehe das aber anders.
Wenn man sich nicht versteht geht man getrennte Wege,so ist es üblich.
Von mir aus könnt ihr das Gas behalten,so lange dafür Menschen nicht mit ihrem Leben zahlen müssen..
Ich sehe schon, Du wirst Deinen falschen Gedankengang nicht aufgeben.

Ich habe dermassen viele Berichte in Gazetten gelesen, dass seit der Besatzung der nördlichen Teils viele islamische Zyprer ihren christlichen Landsleuten gen London nachgefolgt sind, nur um den Besatzungstürken zu entgehen, dass mich Deine Inhalte nicht schocken.

Hier gibt es nur ein Problem: die Türkei

Und nein, WIR behalten das Gas nicht.
Eigentümer des Gases in zyprischen Gewässern ist allein die legitime zyprische Regierung.
 

Kataphraktos

R.I.P Mongolia
Mitglied seit
17 August 2008
Beiträge
25.663
Punkte für Reaktionen
775
Punkte
113
Diese Menschen sehen sich als Türken,das ist nun mal Fakt.
Wie ich schon in anderen Beiträgen sagte,das Konfliktpotenzial ist nach den Erlebnissen viel zu groß,und nur darum geht es.
Natürlich könnte man dieses Risiko kleinreden und positiv denken,vielleicht siehst du ja darin kein großes Risiko,ich sehe das aber anders.
Wenn man sich nicht versteht geht man getrennte Wege,so ist es üblich.
Von mir aus könnt ihr das Gas behalten,so lange dafür Menschen nicht mit ihrem Leben zahlen müssen..
Ich kenne mich mit den moslemischen Zyprioten nicht aus. Wie das zugehoerigkeitsgefuehl dieser Menschen damals war. Wenn es aber so ist wie in Westthrakien, da muss ich Amphion allerdings recht geben. Die Tuerkei behauptet auch, dass alle Muslime in Westthrakien Tuerken sind, was nicht stimmt. Viele sehen sich als Pomaken, Bulgaren oder eben als Griechen. Selbst wenn diese der tuerkischen Sprache maechtig sind. Klar wuerde ich auch sagen spontan, das die meisten dort sich als Tuerken sehen und auch Tuerken sind. Muss aber nicht zwangslaeufig so sein , wie die tuerkische Regierung es darstehlt.
 

der skythe

Spitzen-Poster
Mitglied seit
23 März 2013
Beiträge
5.624
Punkte für Reaktionen
478
Punkte
113
Warst du denn überhaupt jemals auf Zypern?
Ich habe dank der Siedlungspolitik der Türkei verwandte dort,die mir ab und an einen Lagebericht geben.

- - - Aktualisiert - - -

Ich sehe schon, Du wirst Deinen falschen Gedankengang nicht aufgeben.

Ich habe dermassen viele Berichte in Gazetten gelesen, dass seit der Besatzung der nördlichen Teils viele islamische Zyprer ihren christlichen Landsleuten gen London nachgefolgt sind, nur um den Besatzungstürken zu entgehen, dass mich Deine Inhalte nicht schocken.

Hier gibt es nur ein Problem: die Türkei

Und nein, WIR behalten das Gas nicht.
Eigentümer des Gases in zyprischen Gewässern ist allein die legitime zyprische Regierung.
Genau das ist das Problem,was für Euch legitim ist,ist für uns nicht akzeptabel.
Seit der Besatzung der Briten Ende des 19. Jahrhunderts kommt die Insel nicht zur Ruhe,erst die EOKA Bemühungen dann der Terror der EOKA_B,die türkischen Bewohner wollen nicht mehr.
 

Amphion

Gesperrt
Mitglied seit
28 September 2008
Beiträge
23.630
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Ort
Makedonien, Magna Graecia, Pontos, Zypern, Marseil
Ich habe dank der Siedlungspolitik der Türkei verwandte dort,die mir ab und an einen Lagebericht geben.
Bedeutet:
Ein Land, was auf einem anderen Gebiet keinerlei Rechte hat, versetzt seine türkische Festlandbevölkerung, die natürlich ethnisch türkisch ist, auf Zypern.

Diese Überlassung von Landeigentum ist OHNE der Mitwirkung der legitimen zyprischen Regierung erfolgt und damit illegal.
Früher oder später werden Deine Verwandten diese Illegalität beenden müssen und zurück zu ihrer Heimat zurückkehren.
Dann können sie Anträge stellen, um auf Zypern einzuwandern.


- - - Aktualisiert - - -

Genau das ist das Problem,was für Euch legitim ist,ist für uns nicht akzeptabel.
Seit der Besatzung der Briten Ende des 19. Jahrhunderts kommt die Insel nicht zur Ruhe,erst die EOKA Bemühungen dann der Terror der EOKA_B,die türkischen Bewohner wollen nicht mehr.
Interessiert keine Sau am Ende, dafür gibt es sowas wie das Recht, und das spricht eine klare Sprache.
Die Türkei ist dabei sich nur Feinde in der Ecke zu machen.


Und bei der militanten Politik der Türkei gegenüber einem EU-Land ist die EU-Aufnahme nicht möglich.
 

BlackJack

Gesperrt
Mitglied seit
11 Oktober 2009
Beiträge
76.320
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
38
Lagebericht :) ja ja, die lieben Verwandten
 

der skythe

Spitzen-Poster
Mitglied seit
23 März 2013
Beiträge
5.624
Punkte für Reaktionen
478
Punkte
113
Bedeutet:
Ein Land, was auf einem anderen Gebiet keinerlei Rechte hat, versetzt seine türkische Festlandbevölkerung, die natürlich ethnisch türkisch ist, auf Zypern.

Diese Überlassung von Landeigentum ist OHNE der Mitwirkung der legitimen zyprischen Bevölkerung erfolgt und damit illegal.
Früher oder später werden Deine Verwandten diese Illegalität beenden müssen und zurück zu ihrer Heimat zurückkehren.
Dann können sie Anträge stellen, um auf Zypern einzuwandern.
Kannst ja von mir aus die EOKA-C gründen,und mit dem damaligen Genozid fortfahren.
Gegen die Siedlungspolitik kann man Einwände haben,dafür habe ich Verständnis.
Doch jeder der glaubt das diese zwei Ethnien die sich nun mal so sehen,in der Lage wären miteinander zu leben ist realitätsfern..

- - - Aktualisiert - - -

Lagebericht :) ja ja, die lieben Verwandten
Du hast gefragt und ich hab höflich geantwortet Fury,sonst noch was..
 

Amphion

Gesperrt
Mitglied seit
28 September 2008
Beiträge
23.630
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Ort
Makedonien, Magna Graecia, Pontos, Zypern, Marseil
Kannst ja von mir aus die EOKA-C gründen,und mit dem damaligen Genozid fortfahren.
Gegen die Siedlungspolitik kann man Einwände haben,dafür habe ich Verständnis.
Doch jeder der glaubt das diese zwei Ethnien die sich nun mal so sehen,in der Lage wären miteinander zu leben ist realitätsfern..
Es sind keine zwei Ethnien, es ist eine, die zyprische.

Wann sollen denn die islamischen Zyprer zu Türken geworden sein,
wo die Türkei doch erst seit 1923 überhaupt entstanden ist, und davor das Osmanische Reich ein Vielvölkerstaat war?

Geht also nicht, ethnische Türken können sie keinesfalls sein, sie sehen auch nicht wie ethnische Türken aus.
 

der skythe

Spitzen-Poster
Mitglied seit
23 März 2013
Beiträge
5.624
Punkte für Reaktionen
478
Punkte
113
Bedeutet:
Ein Land, was auf einem anderen Gebiet keinerlei Rechte hat, versetzt seine türkische Festlandbevölkerung, die natürlich ethnisch türkisch ist, auf Zypern.

Diese Überlassung von Landeigentum ist OHNE der Mitwirkung der legitimen zyprischen Regierung erfolgt und damit illegal.
Früher oder später werden Deine Verwandten diese Illegalität beenden müssen und zurück zu ihrer Heimat zurückkehren.
Dann können sie Anträge stellen, um auf Zypern einzuwandern.


- - - Aktualisiert - - -



Interessiert keine Sau am Ende, dafür gibt es sowas wie das Recht, und das spricht eine klare Sprache.
Die Türkei ist dabei sich nur Feinde in der Ecke zu machen.


Und bei der militanten Politik der Türkei gegenüber einem EU-Land ist die EU-Aufnahme nicht möglich.
Wen juckt die Aufnahme,die EU war noch nie eine Gemeinschaft und wird es auch in Zukunft nicht werden.
Für die Türkei und für die EU geht es nicht um den Beitritt,es geht um gegenseitige Interessen,um mehr nicht.
Konstantinopel ist das Zentrum dieser Welt,was ist da schon Brüssel.
Die Türkei wird mit seiner hervorragenden geographischen Lage auch in der Zukunft ziemlich gut zurecht kommen.

- - - Aktualisiert - - -

Es sind keine zwei Ethnien, es ist eine, die zyprische.

Wann sollen denn die islamischen Zyprer zu Türken geworden sein,
wo die Türkei doch erst seit 1923 überhaupt entstanden ist, und davor das Osmanische Reich ein Vielvölkerstaat war?

Geht also nicht, ethnische Türken können sie keinesfalls sein, sie sehen auch nicht wie ethnische Türken aus.
Sie sehen sich als solche und wurden nie anders von Euch behandelt,wo liegt das Problem..
 
Oben