Aktuelles

Nachrichten Russland

R25-300

Spitzen-Poster
Mitglied seit
5 Juni 2013
Beiträge
5.291
Punkte für Reaktionen
31
Punkte
48
Hackerangriff auf Bundestag
Auswärtiges Amt lädt russischen Botschafter zum Gespräch
Wegen der mutmaßliche Verwicklung Russlands in den Hackerangriff auf den Bundestag vor fünf Jahren hat das Auswärtige Amt am Donnerstag den russischen Botschafter Sergej Netschajew zum Gespräch geladen. Außen-Staatssekretär Miguel Berger habe dabei den Hackerangriff „auf das Schärfste“ verurteilt, erklärte das Ministerium. Es lägen „belastbare Hinweise“ vor, dass der Hauptverdächtige in dem Fall „zum Zeitpunkt des Angriffs dem Militärischen Geheimdienst GRU angehört hat“.

Bei dem mutmaßlichen Drahtzieher handelt es sich demnach um den russischen Staatsangehörigen Dmitri Badin. Der Generalbundesanwalt habe am 5. Mai gegen ihn einen Haftbefehl ausgestellt wegen des „dringenden Tatverdachts, dass der Beschuldigte gemeinschaftlich handelnd mit bislang namentlich nicht bekannten weiteren Personen für den Geheimdienst einer fremden Macht eine geheimdienstliche Tätigkeit gegen die Bundesrepublik Deutschland ausgeübt hat“.
 

Damien

Spitzen-Poster
Mitglied seit
22 Februar 2013
Beiträge
8.714
Punkte für Reaktionen
79
Punkte
48
In Baschkirien wurde ein neues Krankenhaus für Infektionskrankheiten eröffnet

1591010528680.png


Am 30. Mai wurde im Bezirk Ufa in Baschkirien auf dem Gebiet des Industrieparks Zubovo ein neues klinisches Diagnosezentrum für die Aufnahme von Patienten mit Coronavirus-Infektion eröffnet. Die Institution kann bei voller Auslastung 470 Personen aufnehmen.

Das neue Krankenhaus ist ein einstöckiger Komplex in Form eines Kurai-Blütenstandes aus vorgefertigten modularen Strukturen mit einer Gesamtfläche von 16.000 m 2 . Es umfasst 100 Boxstationen, darunter 82 Boxstationen rund um die Uhr und 18 Wiederbelebungen. Es umfasste die Abteilungen Diagnose, Desinfektion, Labor, Pharmazie und zentrale Sterilisation sowie eine Herberge für Ärzte. Bei Volllast ist das Zentrum bereit, 470 Personen aufzunehmen.

Die Anlage wurde in Rekordzeit gebaut - in weniger als zwei Monaten. Bauherren und Designer vertrauten auf die modernsten Technologien, die insbesondere im chinesischen Wuhan und in Moskau eingesetzt wurden. Die meisten Materialien für den Bau wurden von den Herstellern von Baschkortostan hergestellt. Alle Mitteilungen in der Einrichtung wurden über die Decken gebracht, um sie zu bedienen, ohne die Ärzte und Patienten des Zentrums zu kontaktieren. Die Form des Kurai-Blütenstandes ermöglichte es, die Länge der „sauberen“ Korridore des Vorderteils zu verringern. Dank dessen können Ärzte und Patienten schnell in die erforderlichen Räume gehen.

In Baschkirien wurden 3185 Fälle von Coronavirus-Infektionen festgestellt, 1028 Menschen erholten sich, 18 Patienten starben.

1591010553456.png

1591010564295.png

1591010573676.png

1591010582385.png

1591010598134.png
 

Damien

Spitzen-Poster
Mitglied seit
22 Februar 2013
Beiträge
8.714
Punkte für Reaktionen
79
Punkte
48
Erlaubnis zur Inbetriebnahme einer neuen Klinik in Moskau erteilt

1591010672557.png


Erteilung der Erlaubnis, eine Kinder- und Erwachsenenklinik für 320 Besuche pro Schicht im Zentrum der Hauptstadt zu betreten. Fünfstöckiges Gebäude mit einer Fläche von 8,5 Tausend Quadratmetern. Auf Kosten des Stadtbudgets gebaut.

Die medizinische Versorgung von 50.000 Einwohnern des Bezirks Zamoskvorechye wird sich verbessern, und es werden etwa 200 Arbeitsplätze entstehen.

Die Klinik wird eine isolierte Kindereinheit für 100 Besuche pro Schicht mit einer Kinderstation, Büros für Fachärzte, Funktionsdiagnostik und Physiotherapie ausstatten.

Die Erwachsenenabteilung für 220 Besuche pro Schicht wird eine therapeutische Abteilung, Büros von Fachärzten, Abteilungen für Strahlendiagnostik (Radiographie, Mammographie, Fluorographie, Ultraschall), medizinische Prävention und Rehabilitation mit einem Physiotherapieraum beherbergen. Es wird auch eine Tagesklinik für 10 Betten geben.

1591010926829.png

 

R25-300

Spitzen-Poster
Mitglied seit
5 Juni 2013
Beiträge
5.291
Punkte für Reaktionen
31
Punkte
48
In Norilsk sind 20.000 Tonnen Dieselkraftstoff in den Fluss gelangt. Bald könnten sie im Kara-Meer sein



Nach Angaben der Vertreterin des Ministeriums für Ökologie und natürliche Ressourcen Russlands Svetlana Radionova flossen mindestens 20.000 Tonnen Dieselkraftstoff in den Fluss Daldykan. Aus dem Fluss droht Dieselkraftstoff ins Kara-Meer zu gelangen.

Der Tank, aus dem Dieselkraftstoff austrat, gehört dem größten russischen Nickelproduzenten Norilsk Nickel. Ein Sprecher von Norilsk Nickel erklärte: „Aufgrund des plötzlichen Absinkens der Stützen des mehr als 30 Jahre alten Tanks wurde der Tank beschädigt und Kraftstoff floß aus ihm aus.“

https://novayagazeta.ru/articles/2020/06/02/85657-bagrovye-reki
 

R25-300

Spitzen-Poster
Mitglied seit
5 Juni 2013
Beiträge
5.291
Punkte für Reaktionen
31
Punkte
48
Vor dem Gebäude des Innenministeriums in Moskau wurden Demonstranten gegen die Willkür der Polizei festgenommen



Heute wurden in der Nähe des Gebäudes des Innenministeriums in Moskau Demonstranten festgenommen, die gegen die Willkür der Polizei protestierten, teilte Novaya Gazeta der Pressesprecher der Bewegung Zivile Gesellschaft, Jegor Iljuschkin mit.

Die Aktion steht unter dem Motto #RussianLivesMatter. Ungefähr 20 Menschen versammelten sich heute in Moskau vor dem Gebäude des Innenministeriums, nachdem Polizisten gestern Abend in Jekaterinburg die Wohnung gestürmt und einen Mann erschossen hatten, der angeblich vier Tapetenrollen in einem Baumarkt gestohlen hatte.

https://novayagazeta.ru/news/2020/0...stnikov-piketa-protiv-politseyskogo-proizvola


Unterernährtes russisches Pflegekind wurde ins Krankenhaus gebracht
Das Mädchen war in schmutzigen Kleidern und roch schlecht. Ihre Adoptiveltern sind angeblich Alkoholiker. Die Mutter des Mädchens erschien ungefähr zwei Wochen lang nicht zu Hause, und der Vater trank die ganze Zeit. Das Mädchen wurde von einem Nachbarn zu sich nach Hause gebracht, der zu ihren Eltern zum Trinken kam und mitten in einem Chaos ein dünnes, unterernährtes Kind sah. Äußerlich sah sie wie ein dreijähriges Mädchen aus. Der Mann wusch und fütterte sie und rief dann die Polizei.
https://lenta.ru/news/2020/06/02/thin_child/
 

Zakkum

1071
Mitglied seit
11 Januar 2014
Beiträge
2.122
Punkte für Reaktionen
25
Punkte
48
Am Anfang hat man die Corona Tote verschwiegen und nun sind die Zahlen realistischer geworden. R25-300 du bist doch ein Russlandexperte, hat du dich in Russland im Spital behandeln lassen? WIe ist die Qualität und Betreuung?
 

Lilith

une vache folle
Teammitglied
Mitglied seit
15 April 2010
Beiträge
23.157
Punkte für Reaktionen
90
Punkte
48
Ort
Wolkenkuckucksheim :-)
Am Anfang hat man die Corona Tote verschwiegen und nun sind die Zahlen realistischer geworden. R25-300 du bist doch ein Russlandexperte, hat du dich in Russland im Spital behandeln lassen? WIe ist die Qualität und Betreuung?
Vielleicht solltest du mal die fragen, die das Leben vor Ort wirklich kennen. Nur mal so.
 
Oben