Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Neues aus der Atomphysik

papodidi

Geek
Erfolgreiche Suche nach dem Gottesteilchen? Im Partikelfieber

3.07.2012, 16:14

Von Patrick Illinger

Seit Wochen kursieren die Gerüchte - nun ist es endlich so weit: Physiker des Forschungszentrums Cern bei Genf wollen der Öffentlichkeit das Signal eines neuartigen Partikels präsentieren. Ist es das seit mehr als 30 Jahren gesuchte Higgs-Boson, das den Grundbausteinen des Universums ihre Masse verleihen soll?

Teilchenphysiker konnten ihre Aufregung in den vergangenen Tagen kaum mehr unterdrücken. Ob man sie traf oder Blogbeiträge im Internet las: Mit fast kindlicher Vorfreude kreisten die Gespräche um ein "Seminar", das an diesem Mittwoch, 4. Juli, um neun Uhr morgens am Forschungszentrum Cern bei Genf abgehalten werden soll. Ihr Überschwang ließ ahnen, dass der Begriff Seminar eine maßlose Untertreibung ist. An diesem Mittwoch wollen die gut 5000 am Cern tätigen Physiker einen der größten Fahndungserfolge in der Geschichte ihrer Wissenschaft verkünden.


zerfall-higgsboson.jpg

Die Grafik illustriert den Zerfall eines Higgs-Bosons - ein Teilchen, dem die Physiker seit mehr als 30 Jahren auf der Spur sind. Haben sie das populärwissenschaftlich auch als "Gottesteilchen" bezeichnete Boson nun entdeckt? (© AFP)

http://www.sueddeutsche.de/wissen/e...em-gottesteilchen-im-partikelfieber-1.1400521


Heute Mittag werden wir mehr wissen...
 

papodidi

Geek
Wiener Zeitung, 10:22:

"Es ist ein vorläufiges, aber ein sehr überzeugendes Ergebnis"


CERN-Forscher fanden neues Teilchen - vermutlich das "Higgs"

Genf/Wien. Wissenschafter am europäischen Kernforschungszentrum CERN haben ein neues Elementarteilchen entdeckt, bei dem es sich nach ihren Angaben um das seit langem fieberhaft gesuchte Higgs-Boson handeln könnte. "Es ist ein vorläufiges, aber ein sehr überzeugendes Ergebnis", sagte der CERN-Wissenschafter Joe Incandela am Mittwoch in der Forschungseinrichtung bei Genf. Das nach dem britischen Physiker Peter Higgs benannte Teilchen spielt eine wichtige Rolle in der gängigen Theorie über den Aufbau des Universums. Es sorgt demnach dafür, dass alle Objekte eine Masse haben. Der heute 83-jährige Higgs hatte die Existenz des Teilchens 1964 vorhergesagt.
Für die Wissenschafter ist es das letzte noch fehlende - aber absolut zentrale - Elementarteilchen, um das Standardmodell der Materie zu begründen. Würde es nicht existieren, stünde das gesamte seit Jahren die Physik beherrschende Theoriemodell infrage. Bei der Suche nach dem Higgs-Teilchen werden seit Monaten am CERN an der Grenze zwischen Frankreich und der Schweiz in dem 27 Kilometer langen Teilchenbeschleunigers LHC (Large Hadron Collider) Protonen auf nahezu Lichtgeschwindigkeit beschleunigt und aufeinander geschleudert.

Masse von rund 125 Gigaelektronenvolt
Nach Angaben des Instituts für Hochenergiephysik (HEPHY) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) in Wien, wurde das Teilchen bei einer Masse von rund 125 Gigaelektronenvolt (GeV) entdeckt, und zwar "mit einer statistischen Signifikanz von fünf Standardabweichungen (5 Sigma)". Das bedeutet, dass die Chance nur mehr sehr gering ist, dass es sich bei den beobachteten Signalen nur um statistische Schwankungen handelt. Das HEPHY ist an der 41 Länder umfassenden CMS-Kollaboration beteiligt, die einen der beiden großen Detektoren am Teilchenbeschleuniger LHC des CERN betreuen.
Die Wissenschafter haben die Daten von einer Million Milliarden (zehn hoch 15) Protonen-Protonen-Kollisionen ausgewertet. Bis Ende dieses Jahres erwarten die Wissenschafter von CMS, den bis jetzt aufgezeichneten Datensatz verdreifachen zu können. Diese zusätzlichen Daten würden es ermöglichen, die Natur dieses beobachteten neuen Teilchens tiefer zu ergründen, heißt es in einer Aussendung des Hephy.



 

BlackJack

Jackass of the Week
Für die Laien und Wissenschaftsbanausen unter uns, die die Tragweite dieser Nachricht nicht richtig erkennen: das Higgs-Boson ist in der Physik in etwa so wichtig wie Pide beim Döner
 

Buntovnik

Sa parkinga
Oha alter, ich dachte sie werden das Gottesteilchen nie finden..und plötzlich haben sie es doch gefunden :D
Mal schauen was uns die Entdeckung bringt :)
 

Zurich

Der Lustmolch
Ich warte immer noch auf unsere Interpretations-Akrobatiker, die sagen, dass das schon vorher im Koran drin stand! :D
 

Dolls

ɴɖ с□оѣн&#
Ich bin auch sehr aufgeregt, hab es schon heute Morgen gehört. :jubelfreu:
 
Oben