Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Schwerstbehindert – durch die Antibabypille

G

GjergjKastrioti

Guest
Seeevus wieder mal...
Es hängt von Frau zu Frau ab ob sie die Pille verträgt, weil durch die Einname der Pille kann es bei manchem Frauen zu Blutverklumpungen kommen, so wie bei der kleinen. Eigentlich hätte ihr Arzt einen Test machen müssen ob die es verträgt... *klugscheiß*

MfG

da wird nichts getestet. Man geht zum frauenarzt und kriegt die verschrieben auch wenn man 15 oder so ist. als ich mit 16 zu meiner ärztin ging, wegen ein paar beschwerden wollte die mir gleich die pille andrehen, obwohl das garnichts mit meiner erkrankung zu tun hatte. die meinte das wäre gut gegen unreine haut :rolleyes: Ichhab dafür noch nichtmal das einverständnis meiner eltern gebraucht als minderjährige.
 

Mastakilla

Gesperrt
Deswegen den Wirtschaftssystem verantwortlich zu machen ist aber fehl am Platz.

Sowas hätte auch in einem kommunistischen Land vorkommen können.
In einem kommunistischen Land würde die Produktion unter strengster Kontrolle fallen und nie solche Punschmittel an den Markt kommen, die mit gefährlichen Stoffen versehen sind, nur damit sie billiger produziert werden können
 

Duušer

Zar von Svabonija
In einem kommunistischen Land würde die Produktion unter strengster Kontrolle fallen und nie solche Punschmittel an den Markt kommen, die mit gefährlichen Stoffen versehen sind, nur damit sie billiger produziert werden können

DAfür stellen die kommunistischen Länder ohne Ende die gefährlichsten Waffen her. Macht zwar Deutschland auch viel aber die Kommunisten sind nicht unbedingt besser. Was hatten das jezt mit der Staatsform zu tun welche Medikamente hergestellt werden dürfen und welche nicht???
 
Oben