Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Transfers

Lorne Malvo

Biden 2020
Sollte Neymar wirklich noch dazukommen werden allein Messi, Neymar und Griezmann an die 200 Millionen an Gehalt kosten jedes Jahr. Dazu die gigantischen Ablösen jeden Sommer. Es ist nicht mehr nachzuvollziehen, woher Barca das Geld nimmt. Sie sind an sich finanziell nicht stärker, als Real Madrid, ManUnited, oder auch Bayern München. Wenn ich mir aber diesen sehr ominösen Paulinho-Transfer anschaue würde es mich nicht wundern, wenn Barca vor einem richtig dicken Finanzskandal steht.
 
G

Gelöschtes Mitglied 12832

Guest
bezweifle ich, dann wäre das Vorgehen seitens Vereinsführunng und Co sehr unvorsichtig.

Trotzdem muss ich sagen, dass mir die Transferpolitik seit einer Weile überhaupt nicht mehr zusagt, jeder, der hier länger aktiv ist, weiß, dass Barca wohl neben Juventus der Verein ist, für den ich am meisten Sympathien habe, aber ich vermisse diese Zeiten wie unter Guardiola mit der starken La Masia enorm. Klar Suarez, Coutinho, Griezmann, Dembele, De Jong, Umtiti etc. sind alles absolute Topleute, aber die Kosten der Spieler sind enorm, sowohl die Gehaltskosten als auch die reinen Ablösesummen. Auch die Identifikation findet sich bei vielen heutigen Söldnern nur schwer (ist auch bei Juventus z.T ein Problem). Bei Suarez und damals Neymar war's noch gerechtfertigt, bei den anderen wurden die Preise lächerlich in die Höhe getrieben und der Verein an sich schmeißt auch seit einer Weile Unmengen an Geld raus. Auch eine Neymarverpflichtung scheint derzeit nicht unwarscheinlich, nur wäre der jetzt weitaus teurer als damals.

Hab auch keine Ahnung, wieso das bei Milan nicht geht, aber bei Barca oder City, die hundert mal mehr investieren gar keine Konsequenzen hat. (nicht, dass ich mir das wünschen würde, aber so wie es aktuell ist, ist das lächerlich)

Dementsprechend hoch sind auch die Erwartungen, für mich grenzt es fast an ein Wunder, dass ein Valverde nach dem peinlichen Liverpoolaus weitermachen darf.

Die Wechsel von Dembele, Coutinho, Malcom, jetzt Griezmann und Neymar.. Nicht wenige von diesen Spielern haben sich auf ekelhafte Art und Weise aus ihren alten Verträgen bei ihren Ex-Vereinen "gestreikt", andere hatten bereits anderen Vereinen zugesagt. Auch diese Agreements mit Spielern, bevor man überhaupt ein Wort mit ihren Vereinen gesprochen hat.. Das alles wirkt in letzter Zeit höchst unympathisch und auch respekt. Das hat nichts mehr mit diesem "ehrenvollen", moralisch überlegenen Legendenverein Barcelona gemeinsam, den man aus seinen Jugendjahren kennt. Auch wenn ich nie ein LaLiga Fan war, vor Barca hat(te) jeder Respekt damals.. Heute mittlerweile ist das ein Verein mit einer höchst katastrophalen Ausstrahlung, viele sind ins Real-Lager gewechselt. Auch diese Sponsoren aus dem Orient naja.. Spanien ist im übrigen ein tiefkatholisches Land.

Das mit der LaMasia wurde ja angesprochen. Diese Unsummen für die Neuverpflichtungen auch. Ein Dembele ist ein Söldner, Coutinho und Neymar ebenfalls. Dass dieser dasselbe Gehalt kriegen soll wie vor seinem Abgang, ist schon eine Erniedrigung für Barca. Vor allem wenn man bedenkt, wie Neymar damals ging, auch seine ganzen Sticheleien und Beleidigungen Richtung Barca. Aber was willst machen, Barca und Real leben halt von ihren Abermillionen von Erfolgsfans mittlerweile auf dem gesamten Globus. Da spielt doch sowas keine Rolle.

Ahja, die ganzen Steuerhinterziehungen von Messi, Neymer fallen mir da auch wieder ein... Schade eigentlich.
 

Palladino

il Padrino
Die Wechsel von Dembele, Coutinho, Malcom, jetzt Griezmann und Neymar.. Nicht wenige von diesen Spielern haben sich auf ekelhafte Art und Weise aus ihren alten Verträgen bei ihren Ex-Vereinen "gestreikt", andere hatten bereits anderen Vereinen zugesagt. Auch diese Agreements mit Spielern, bevor man überhaupt ein Wort mit ihren Vereinen gesprochen hat.. Das alles wirkt in letzter Zeit höchst unympathisch und auch respekt. Das hat nichts mehr mit diesem "ehrenvollen", moralisch überlegenen Legendenverein Barcelona gemeinsam, den man aus seinen Jugendjahren kennt. Auch wenn ich nie ein LaLiga Fan war, vor Barca hat(te) jeder Respekt damals.. Heute mittlerweile ist das ein Verein mit einer höchst katastrophalen Ausstrahlung, viele sind ins Real-Lager gewechselt. Auch diese Sponsoren aus dem Orient naja.. Spanien ist im übrigen ein tiefkatholisches Land.

Das mit der LaMasia wurde ja angesprochen. Diese Unsummen für die Neuverpflichtungen auch. Ein Dembele ist ein Söldner, Coutinho und Neymar ebenfalls. Dass dieser dasselbe Gehalt kriegen soll wie vor seinem Abgang, ist schon eine Erniedrigung für Barca. Vor allem wenn man bedenkt, wie Neymar damals ging, auch seine ganzen Sticheleien und Beleidigungen Richtung Barca. Aber was willst machen, Barca und Real leben halt von ihren Abermillionen von Erfolgsfans mittlerweile auf dem gesamten Globus. Da spielt doch sowas keine Rolle.

Ahja, die ganzen Korruptionsfälle von Messi, Neymer fallen mir da auch wieder ein... Schade eigentlich.


naja, bei Dembele vergessen viele, dass der vor seinem Wechsel zu Dortmund eine ähnliche Nummer abgezogen hat, allgemein ein schwieriger Character, was die Sponsoren aus Katar usw. angeht, die sind nicht erst seit gestern da, hab damit nicht mal so ein Problem, die waren auch schon zu der La Masia Glanzzeit dort. Barca war immer schon ein Verein, der offen für alles ist und sehr international geprägt, der Gründern ist beispielsweise ein Schweizer (Hans Gamper) und auch hatte man viele Weltstars aus allen möglichen Ländern (Ronaldinho, Stoitschkow, Romario, Neeskens, Schuster, Deco, Zambrotta, Maradona bishin zu Neymar, Suarez, Messi etc.).

Durch die Erfolge hat man sich sehr stark globalisiert, mittlerweile locker auf Augenhöhe vom internationalen Ansehen her mit Real und (deutlich) über Vereine wie Juventus, Milan, Bayern, Manchester United, Liverpool usw. was auch das regelmäßige an Land ziehen solcher Weltklassekicker einfach macht. Der riesige Erfolg bringt aber eben auch Nachteile, sehr viele Erfolgsfans (wie bei Real, aber auch die anderen genannten sind da nicht besser, wobei ich sagen muss, dass die Fans von Juventus trotz allem immer noch sehr guten Support leisten) und teilweise auch Überheblichkeit.

Was Neymar anbelangt, würde ich persöhnlich sofort ins Team holen, hätte stattdessen sogar eher noch auf Griezmann verzichtet (obwohl er zu meinen Lieblingsspielern gehört rein von den Fertigkeiten her), sein Charakter war immer schon schwierig, bzw. oft allgemein bei Südamerikanern (vorallem Brasilianer haben desöfteren Diven, aber sportlich findest kaum einen besseren auf seiner Position.

Mich stören da viel eher die enormen Ablösesummen, auch würd' ich gern wieder mehr La Masia sehen
 

TuAF

Turkesteron
Land
Turkey
was sich bayern beim perisic transfer gedacht hat :lol:

68827198_1410724169090782_3235467544898830336_n.jpg
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Yusuf Demir verlängert bei Rapid und wird für 1 Jahr an Barcelona ausgeliehen

 

berliner

Abwesend
Da hat sich S04 einen klasse Stürmer geholt.

Ich denke CRonaldu soll bei ManU bleiben, denn in Madrid sehe ich keinen platz für CRonaldo.
Glaube auch bei Real würde er nicht lange bleiben. Könnte sich gegen Van Nistelroy, Higuaín und Raúl nicht durchsetzen. Sollte lieber zu Juve oder so gehen.
 
Oben