Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Verschwörungstheorien

[FONT=&quot][h=3]Fachtagung: “Eine Welt voller Verschwörungen?“ – das vollständige Programm[/h]Verfasst von Bernd Harder 25. August 2016 in Termine und Verschwörungen. 0 Kommentare[/FONT]
[FONT=&quot]Zur Fachtagung “Eine Welt voller Verschwörungen?” vom 11.-13. September in Weingarten (Baden-Württemberg) liegt jetzt das vollständige Programm vor.
Sonntag, 11. September: Systematik der Verschwörung. Eine epistemologische Annäherung

  • Bekanntheit und Zustimmung von Verschwörungstheorien (Sebastian Bartoschek)
  • Unwirkliche Wirklichkeiten – Zur Wissenssoziologie von Verschwörungstheorien (Andreas Anton)
  • “Was geht hier eigentlich vor?” Potenziale des Rahmenanalyse-Konzepts für eine systematische Verschwörungstheorieforschung (John Seidler)
Montag, 12. September: Verschwörung und Gesellschaft

  • Der Demiurg als Motiv von Verschwörungstheorien (Michael Blume)
  • Ideologie, Herrschaft und Verschwörung – Kritik der Kritik am Verschwörungsdiskurs(Daniel Kulla)
  • Die FIFA als Bauernopfer der Weltpolitik? Der Einfluss semantischer Verknüpfung von Information in der frühen Entstehungsphase einer Verschwörungstheorie (Marius Raab)
  • Geschäftsmodell Verschwörungstheorie? (Holm Hümmler)
  • Podiumsdiskussion: Verschwörungstheorien – und jetzt? Zum Umgang mit Verschwörungsdenken in der Gesellschaft
  • Film: “Ein Interview mit Dr. Axel Stoll”, anschließend Diskussion über den Umgang mit Verschwörungsheorien in der Bildungsarbeit
Dienstag, 13. September: Rationalität und Verschwörung?

  • Do not trust the powerful? Zur Psychologie der Verschwörung (Pia Lamberty)
  • Epistemologische und medienphilosophische Probleme im Zusammenhang mit Verschwörungstheorien oder: Wie die Aufklärung (vielleicht) doch noch zu retten ist(Alexander Capistran)
  • “Gestern Verschwörungstheorie, heute Geschichte?” Wissenssoziologische Untersuchungen zum Statuswandel von Verschwörungstheorien (Alan Schink)
  • Diskussion: Quo vadis Verschwörungstheorieforschung? Möglichkeiten der Vernetzung
Zur Anmeldung geht es hier.
Zum Weiterlesen:

  • Fachtagung am 11. September in Weingarten: „Eine Welt voller Verschwörungen?“, GWUP-Blog am 16. August 2016
  • Vortragsvideo: Verschwörungstheorien und warum so viele Menschen dafür anfällig sind,GWUP-Blog am 9. April 2016
  • Gehirn und Geist beleuchtet Verschwörungstheorien, GWUP-News am 14. August 2016

[/FONT]
 
[h=1]Die Nominierungsphase für den „Goldenen Aluhut 2016“ hat begonnen![/h][FONT=&quot]Endlich ist es wieder soweit!
Wir nehmen eure Nominierungen für den „Goldenen Aluhut 2016“ entgegen.
Vom 27.08. – 11.09.2016 könnt ihr uns eure Lieblingshütchen einschicken.

Ihr kennt einen Youtube-Kanal der wilde Verschwörungstheorien verbreitet? Oder einen Blog der nicht müde wird, krude Theorien ins Netz zu blasen?
Vielleicht habt ihr aber auch einen Artikel in einem Leitmedium gelesen, der Verschwörungstheorien befeuert anstatt sie zu unterbinden, oder kennt einen Politiker oder eine politische Gruppierung mit Aluhut? Schickt sie uns auf unsere Facebook-Seite oder als eMail an nominierung[at]dergoldenealuhut.de! Bitte versteht, dass wir auf eure Einsendungen nicht immer antworten können.

Wir vergeben den Goldenen Aluhut 2016 am 30.10.2016 im „Heimathafen Neukölln“ in den Kategorien:
– Verschwörungstheorien allgemein
– Blogs und Medien
– Politik
– Medizin und Wissenschaften
– Esoterik

Das Voting wird dann vom 12.09. – 02.10.2016 stattfinden. Wir behalten uns vor, Nominierungen nicht mit ins Voting zu nehmen, sollte es sich um offensichtlich erkrankte Personen handeln.
Nicht mehr eingeschickt werden können die Sieger des letzten Jahres:
Kopp Verlag, Xavier Naidoo, Maria den Breejen, Impfen – nein, Danke!, Melanie Missing

Wir freuen uns auf eine spannende Nominerungs- und Votingphase, sowie ein tolles Event Ende Oktober.
Eure Giulia & Team

[/FONT]
 
Mut zum Wissen
Mit Kierkegaard gegen Verschwörungstheorien
Verschwörungstheorien gibt es viele. Von der „gefakten Mondlandung“ bis zu den „Drahtziehern“ hinter der CoV-Pandemie. Ebenso zahlreich sind die Versuche, etwas gegen Verschwörungstheorien zu unternehmen. Ein neues Forschungsprojekt versucht es nun mit klassischer Philosophie. Die Philosophin Genia Schönbaumsfeld folgt dabei einem Ansatz von Sören Kierkegaard. Der dänische Philosoph betonte die Wichtigkeit von Mut – Kierkegaard zufolge brauche es mehr Mut, etwas zu wissen, als alles anzuzweifeln.

Die Idee zum Projekt hatte Schönbaumsfeld in der Pandemie – ausgelöst auch durch eine persönliche Erfahrung mit einem Studenten. Obwohl „sehr intelligent“, wie die Philosophin betont, hielt er SARS-CoV-2 im Frühjahr 2020 für einen Teil einer globalen Verschwörung von Microsoft und Bill Gates – mehr dazu im Topos Podshort.

Schönbaumsfeld konnte den Studenten dann doch vom Gegenteil überzeugen. Aber nicht mit Argumenten, sondern weil er ihr persönlich vertraut hat. Dieses persönliche Erlebnis kombiniert Schönbaumsfeld in ihrem Forschungsprojekt nun mit Gedanken einer Traditionslinie der Philosophie, des radikalen Skeptizismus.

 
WHO bekommt zentrale Macht bei Pandemiefragen und Maßnahmen, WHO gehört Bill Gates, dieser ist Milliardär, Unternehmer und mischt überall mit, die EU-Kommissionspräsidentin verballert dutzende Milliarden Euro an Pfizer über SMS und niemand bekommt Details zu diesem Deal zu sehen sie ist weiterhin im Amt, jede Aufarbeitung der Coronaphase wird von Regierungen abgelehnt ... mal ehrlich, was soll an all dem bitte komisch sein, ihr Queerdenker und Nadzispalter??
 
Wie ist das mit den Menschen, die behaupten, es gäbe mehr als 2 Geschlechter. Bewiesen ist ja das Gegenteil, demnach sind dad Verschwörungstheoretiker?

Klärts mich auf!
 
Wie ist das mit den Menschen, die behaupten, es gäbe mehr als 2 Geschlechter. Bewiesen ist ja das Gegenteil, demnach sind dad Verschwörungstheoretiker?

Klärts mich auf!
Also, fangen wir an, Blumen und Bienen :mrgreen:

Bienen und Blumen - Ladykracher

Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen wir die Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.
Für weitere Informationen siehe die Seite Verwendung von Cookies.
 
Ivo existiert garnicht.
Das ganze Balkanforum wird von einer rumänischen Untergrundorganisation betrieben welche zeitweise vom Mossad finanziert wurde.
 
Zurück
Oben