Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Armenien - Aserbaidschan Konflikt

daritus

Gesperrt
Auch wenn die Türkei es nicht als Genozid anerkennt, bleibt es trotzdem ein Genozid. Ich bin der Erste der dann solche Verharmlosungen sanktioniert.
Danke für dein Verständnis.
darum geht es doch gar nicht, und das diese Diskussion wieder in diese Richtung eingeschlagen wird ist schon merkwürdig.... Es geht um den Fakt das ich geschrieben hab das die Armenier in 90er ein Genozid verübt haben.

Per Schnappatmung wird gleich alles Verwarnt was nicht bei drei auf dem Olivenhain ist.

was ist daran so schlimm wenn man den Mod auf Quellen darauf hinweist

warum wird hier von den Mods "whataboutism" betrieben.....
über die Ereignisse im vor und während dem1. Weltkrieg geht es doch hier gar nicht, sondern um die Leugnung gewisser User hier. Auch das hier von den Armeniern ein Islam vs. Christen Konflikt draus gemacht wurde und und und....

Tigerfish

selbstverständlich wurden damals im Osmanischen Reich Armenier umgebracht - und per Definition war es ein Genozid. Die Zahl ob es 5000, oder 1,5 Mio sind spielt keinerlei Rolle. Das Thema ist sehr vielschichtig, es geht um Politik, Reparation, Gebiets Ansprüche, Nationalismus, Imperialismus etc. p.p

es ändert halt nichts an der Tatsache das die damaligen Opfer zu Tätern wurden.
 
Tigerfish

selbstverständlich wurden damals im Osmanischen Reich Armenier umgebracht - und per Definition war es ein Genozid. Die Zahl ob es 5000, oder 1,5 Mio sind spielt keinerlei Rolle. Das Thema ist sehr vielschichtig, es geht um Politik, Reparation, Gebiets Ansprüche, Nationalismus, Imperialismus etc. p.p

es ändert halt nichts an der Tatsache das die damaligen Opfer zu Tätern wurden.

Zu dem was die EuGh keine klare Position einnimmt, bin ich nicht verplichtet den Mutmaßungen zu folgen.


 

Hannibal

You see life through distorted eyes
Teammitglied
der tatbestand eines genozid ist hier erfüllt



also hör auf hier den genozid an den aserbaidschaner zu leugnen
Im Völkerrecht werden genauer definierte Begriffe wie Völkermord, Kriegsverbrechen oder Verbrechen gegen die Menschlichkeit verwendet, weil die Bezeichnung Massaker unscharfe Nebenbedeutungen mit sich trägt und deshalb propagandistisch leichter missbraucht werden kann.

Auch außerhalb von Kriegssituationen gibt es Massaker, etwa bei der exzessiven Niederschlagung von Demonstrationen und Aufständen durch staatliche oder staatsnahe Akteure oder bei Pogromen von Angehörigen einer (meist ethnisch oder religiös definierten) Bevölkerungsgruppe gegen eine andere. Gemeinsam ist dabei, dass eine typischerweise zahlenmäßig kleinere, aber besser bewaffnete Tätergruppe tödliche Gewalt gegen eine größere, aber wehrlose und unentrinnbar ausgelieferte Opfergruppe ausübt. Ein weiteres typisches Element ist eine besondere, über das eigentliche Töten hinausgehende Brutalität, indem z. B. die Opfer vor der Tötung gequält, gefoltert oder nach der Tötung die Leichen noch verstümmelt werden. Innerhalb der Tätergruppen kommt es oft zu einem Blutrausch, einer gegenseitigen Aufstachelung zu noch größerer Gewalt. Es herrscht eine Art Gruppenzwang: Eher ängstliche oder gehemmte Mitglieder des Kollektivs tun sich oftmals besonders hervor, um ihre Zugehörigkeit zu demonstrieren. Massaker werden begünstigt durch die Erwartung von Straflosigkeit, wie sie in Kriegen und Bürgerkriegen herrscht, bei Abwesenheit rechtsstaatlicher Strukturen oder wenn staatliche Stellen die Tat selbst angeordnet haben oder zumindest tolerieren.[2]


Das Massaker wurde nicht als Genozid klassifiziert und ist somit auch keines. Weiterhin ist ein Genozid laut Recht nicht nur von diesen Wenigen Faktoren definiert.
Für deinen Vorwurf der Leugnung geb ich dir ne Allgemeine Warnung
 

Lilith

une vache folle
Teammitglied
Land
Russia
Herr Daritus. Nicht jedes Massaker oder Kriegsverbrechen ist ein Genozid

Der Aghet war es. Er war sogar der Grund, warum Lemkin auf diesen Tatbestand kam.
 

Lilith

une vache folle
Teammitglied
Land
Russia
Lilith hast du letztens nicht den Begriff Genozid abgestritten weil es vor dem zweiten Weltkrieg diesen Begriff gar nicht gab?
Den Tatbestand in juristisch verbriefter und geltender Form gab es mit der Völkermordkonvention. Diese wurde nach dem 2. WK beschlossen.

Lemkin hat diesen aber schon früher entworfen. Im Zuge dessen, als er in Berlin als Jurastudent dem Prozess um Tehlirian bei wohnte.
 

der skythe

Spitzen-Poster
Den Tatbestand in juristisch verbriefter und geltender Form gab es mit der Völkermordkonvention. Diese wurde nach dem 2. WK beschlossen.

Lemkin hat diesen aber schon früher entworfen. Im Zuge dessen, als er in Berlin als Jurastudent dem Prozess um Tehlirian bei wohnte.

Falls ich mich richtig erinnern kann hast du nichts von Lemkin erzählt.
Ich kenne auch den Typen gar nicht
 
Oben