Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Bleiburg

Dinarski-Vuk

Vuk sa Dinare
Interessante Auslegung der aktuellen HDZ Regierung dass sie den Vorschlag abgelehnt haben, die Gedenkfeierlichkeiten für die Schlacht an der Neretva (gemeinsamer Angriff der Achsenmächte auf die jugoslawischen Partisanen) zu organisieren, wo allein mehr als 3000 Kroaten aus Dalmatien während der Schlacht getötet wurden, mit der Begründung, dass es etwas "ungünstig" sei, weil sich das Ereignis schliesslich in einem anderen Staat abgespielt hat. Aha, Bleiburg liegt wo nochmals genau? Der Antifaschismus ist in der Verfassungsgrundlage des heutigen Kroatiens eingefügt aber viele führende Politiker distanzieren sich in ihren Taten von diesem Erbe und gehen auf Distanz.



 

Josip Frank

Ultra-Poster
Interessante Auslegung der aktuellen HDZ Regierung dass sie den Vorschlag abgelehnt haben, die Gedenkfeierlichkeiten für die Schlacht an der Neretva (gemeinsamer Angriff der Achsenmächte auf die jugoslawischen Partisanen) zu organisieren, wo allein mehr als 3000 Kroaten aus Dalmatien während der Schlacht getötet wurden, mit der Begründung, dass es etwas "ungünstig" sei, weil sich das Ereignis schliesslich in einem anderen Staat abgespielt hat. Aha, Bleiburg liegt wo nochmals genau? Der Antifaschismus ist in der Verfassungsgrundlage des heutigen Kroatiens eingefügt aber viele führende Politiker distanzieren sich in ihren Taten von diesem Erbe und gehen auf Distanz.




In Bleiburg gab es keine Kämpfe. Das ist der wesentliche Unterschied zur Neretva
 

mirko

Top-Poster

Ja. Man sollte so auch gegen SDSS vorgehen

- - - Aktualisiert - - -

Du und Josip Frank seid technisch gesehen xenophob ohne wenn und aber


Dein Intellekt reicht nicht mal aus um einen Unterschied zwischen Kommunisten und Sozialdemokraten u.ä. zustande zu bringen, traurige Leistung.
Gar nicht in Bleiburg gewesen dieses Jahr? Ist auch nicht mehr lustig für dich und Konsorten, da Ustascha-Symbolik verboten ist und Kärnten einen SP-Landeshauptmann hat, der diese Verbote auch durchsetzt.
https://www.oe24.at/oesterreich/chr...hmer-bei-Kroatentreffen-in-Bleiburg/380557259

Voriges Jahr hat es 7 Verhaftungen gegeben. Warst du auch dabei?

Ja und. Wo ist der Problem?
 

daro

Geek
Da haben sich zwei Idioten getroffen einer aus der rechten Seite der andere auf der linken

- - - Aktualisiert - - -

Interessante Auslegung der aktuellen HDZ Regierung dass sie den Vorschlag abgelehnt haben, die Gedenkfeierlichkeiten für die Schlacht an der Neretva (gemeinsamer Angriff der Achsenmächte auf die jugoslawischen Partisanen) zu organisieren, wo allein mehr als 3000 Kroaten aus Dalmatien während der Schlacht getötet wurden, mit der Begründung, dass es etwas "ungünstig" sei, weil sich das Ereignis schliesslich in einem anderen Staat abgespielt hat. Aha, Bleiburg liegt wo nochmals genau? Der Antifaschismus ist in der Verfassungsgrundlage des heutigen Kroatiens eingefügt aber viele führende Politiker distanzieren sich in ihren Taten von diesem Erbe und gehen auf Distanz.




Ich frage mich ob sie bei den Feierlichkeiten überhaupt willkommen wären ich kann mir Dodik, Vucic, Dacic und Vulin gut vorstellen wie sie auf kroatische abgeordnete einhämmern würden , in Jasenovac sind nd sie jedes Jahr dabei
 

oliver

Spitzen-Poster
Land
Serbia
wenn menschen kein eigenes leben haben,dann wühlen sie gerne in der vergangenheit von anderen herum.tief und tiefer,graben sie,suhlen sich im dreck von denjenigen,die unschuldige menschen auf dem gewissen haben.gruss oliver
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Ja. Man sollte so auch gegen SDSS vorgehen

- - - Aktualisiert - - -



Ja und. Wo ist der Problem?

Jan Böhmermann könnte auf dich neidisch werden, was sage ich Jan Böhmermann, jeder Satiriker könnte von dir lernen.
Ich würde ja gerne ein Lach-Smiley posten, bei solchen Themen vergeht mir das Lachen.
 

Kesaj

Top-Poster
Lasst ihn halt einfach unter seinem Original-Account nochmal kommen, da wird er sich dann schon am Riemen reißen. Gleichzeitig besteht dann keine weitere Verwechslungsgefahr mehr und der ständige Fake-Verdacht ist vom Tisch.


Lubenica ist noch nicht so weit. Bei Deki aka Coon ist wenigstens eine gewisse Veränderung sichtbar.
 

Darth Bane

Keyboard Turner
Meine Güte, was ein weiteres Palaver hier im Bleiburg-Gedenk-Stall.

Man kann sich diese Diskussionen hier wirklich sparen. Wenn man sich die Gedenkveranstaltungen der letzten Jahre genau anschaut, dann sieht man nur Neo-Ustasa , sowie einige Alt-Ustasa und dazugehöriges reaktionäres faschistisches Gesocks. Diese "Gedenkveranstaltung" ist eine Schande und eine Schmach und Beleidigung für alle Opfer des WW2 , besonders der vielen Unschuldigen Opfer und der organisiert ermordeten in allen Teilen der Welt.

Die Nazis und ihre Kollaborateure und Vasallen haben die Tore zur Hölle aufgetan....dann beschweren sich ihre ideologischen Überbleibsel in Haut und Knochen, dass man sich verbrannt hat!
 

Ante Cash

........
Interessante Auslegung der aktuellen HDZ Regierung dass sie den Vorschlag abgelehnt haben, die Gedenkfeierlichkeiten für die Schlacht an der Neretva (gemeinsamer Angriff der Achsenmächte auf die jugoslawischen Partisanen) zu organisieren, wo allein mehr als 3000 Kroaten aus Dalmatien während der Schlacht getötet wurden, mit der Begründung, dass es etwas "ungünstig" sei, weil sich das Ereignis schliesslich in einem anderen Staat abgespielt hat. Aha, Bleiburg liegt wo nochmals genau? Der Antifaschismus ist in der Verfassungsgrundlage des heutigen Kroatiens eingefügt aber viele führende Politiker distanzieren sich in ihren Taten von diesem Erbe und gehen auf Distanz.

Die Feierlichkeiten müsste man in Jablanica abhalten, was für die aktuelle Regierung in Kroatien recht Unünstig ist. Wäre Jablanica aber Ljubuski, stünden die Dinge sicher anders. Frei übersetzt: Die aktuelle kroatische Tagespolitik scheisst lieber auf 3000 gefallene Kroaten und wählt 3000 potentielle Stimmen.

Also ein deutlicheres Rückgrat und Bekentniss zu dem tief in Kroatien verwurzelten Antifaschismus kann man wo anders kaum erkennen.... :D
 
Oben