Aktuelles

Der deutsche Untergang

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
13 Juli 2004
Beiträge
25.903
Punkte für Reaktionen
944
Punkte
113
Alter
64
Ort
Ladendorf
klar, so kann man sich es zusammenreimen, wenn man Angst vor der Wahrheit hat.
Im Gegensatz zu so manchen Rechtsextremen reime ich mir nichts zusammen und habe keine Angst vor der Wahrheit, sind eben leider Fakten die die Polizei und einige Politiker der Öffentlichkeit präsentiert haben.
In der Frankfurter Rundschau klingt das Ganze noch ein wenig anders.
Das liegt tief in der Vergangenheit, in einer Zeit, als Menschen als „Gastarbeiter“ in die Bundesrepublik geholt wurden, um bei Mercedes und Porsche die Dienstwagen der Vorstandsetagen zusammenzuschrauben. Schon das Wort „Gastarbeiter“ impliziert, dass nie geplant war, dass diese Menschen Teil der deutschen Gesellschaft werden.
Aber jetzt sind sie seit Generationen hier und werden von der Gesellschaft und vor allem der Polizei trotzdem als „fremd“ und „unzugehörig“ angesehen. Das hat sich in der Nacht zu Sonntag in Stuttgart bemerkbar gemacht.

Vollkommen egal wer oder was diese Randale ausgelöst hat, Gewalt gegen die Polizei gehört sich in einer Demokratie nicht, allgemein sollte man auf Gewalt verzichten.
 

Lubenica

Ultra-Poster
Mitglied seit
19 September 2013
Beiträge
12.917
Punkte für Reaktionen
498
Punkte
113
Ort
Kosmos
Wenn nicht nach den Ursachen und den Gründen gesucht wird, gewisse Dinge nicht erkannt werden und man all diese Sachen nicht benennt, dann wird man erleben, dass diese Diskussion, dieses Thema wieder den Rechten, den Populisten und den jenigen überlassen wird, die das ganze wieder zu einer Farce und einer riesen Heuchelei treiben. Da waren sicher auch keine Engel dabei aber man sollte eben auch die Exekutive, das Gewaltmonopol des Staates bzw. die Aktionen der Bediensteten des Staates hinterfragen , kritisieren und deren Fehler und unverhältnismäßige Aktionen aufzeigen. Polizei ist auch Gewalt. Wenn diese Gewalt mißbraucht wird....was augenscheinlich sehr oft der Fall ist...auch in Bezug zu NS Verherrlichung , Gesinnung und Aktionen, sowie rassistische Auswüchse etc. dann ist Mißtrauen berechtigt und es bedarf Aufarbeitung ud Aufklärung. Dies bedeutet nicht , dass man pauschal alle Polizisten unter Generalverdacht stellt.... mit einem Antidiskriminierungsgesetz und unabhängigen Untersuchungsstellen, kann gegen eben diese Polizisten, die im Dienst Straftaten begehen, rassistisch auftreten etc. ermittelt werden.... wenn die Polizeigewerkschaft (welche keine richtige Gewerkschaft sein kann) und andere Kräfte des Staates und Politiker des LAndes sich gegen solche Gesetze und Möglichkeiten zusammen entgegenstellen, dann pauschalisieren sie selbst die Polizei und zeigen damit , dass man der Polizei unter keinen Umständen vertrauen schenken kann. Genauso wenig wie man einem Seehofer vertrauen kann oder einem Tönnies.
 

Lubenica

Ultra-Poster
Mitglied seit
19 September 2013
Beiträge
12.917
Punkte für Reaktionen
498
Punkte
113
Ort
Kosmos
Abwarten was da heraus kommt. Im gewissen Sinn haben die sich in den Exzessen wohl auch Linszeniert. Da mögen social networks ihren Einfluss haben. Alkohol, Drogen dürfte eine Rolle gespielt haben. Frust über die letzten Corona-Wochen, Frust darüber, v.a. in einer Stadt wie Stuttgart nicht zu den Gewinnern zu zählen. Langeweile, Empathielosigkeit und und und.

Kam wohl viel zusammen. Aber schon erschreckend. Ein paar hundert oder was explodieren und schon geht es für Stunden aber völlig ausser Kontrolle.
Sorry Lilith...das reicht einfach nicht. Die Ursachen und Gründe liegen viel tiefer und viel weiter. Es werden aber von gewissen Leuten bürgerkriegsähnliche Zustände herbeifantasiert und es wird jetzt wieder extrem gegen Migrantinnen und Migranten gehetzt.
Diese und ähnliche Situationen und Geschehnisse passieren seit geraumer Zeit nicht nur in Stuttgart und generell auch nicht nur in Deutschland.
 

Lubenica

Ultra-Poster
Mitglied seit
19 September 2013
Beiträge
12.917
Punkte für Reaktionen
498
Punkte
113
Ort
Kosmos
Im übrigen hat die Polizei immer die Definitionsmacht. Da reicht es schon aus wenn ein Polizist sich bei einer Demo den Fuß umknickt weil er gestolpert ist und dann wird gesagt.... "Seht her, da , Gewalt gegen Polizei!" Die Definition von Gewalt wird eben auch durch die Polizei immer weiter ausgeweitet.

Aber wenn Migranten in der Gefängniszelle gefesselt bei lebendigem Leibe verbrennen , dann interessiert es keine Sau und die Täter (Bullen) kommen alle ungeschoren davon. Leider Realität.
 

Lubenica

Ultra-Poster
Mitglied seit
19 September 2013
Beiträge
12.917
Punkte für Reaktionen
498
Punkte
113
Ort
Kosmos
Seehofer hat die Vorstellung des Verfassungsschutzberichts abgesagt. Warum denn das?! :D


Ist ihm wohl nicht so wichtig, wie einen Anzeige gegen eine Journalistin zu stellen, wegen einem satirischen Artikel und einer Kritik an die Polizei.

Wir haben , nach dem Ende des WW2 in Deutschland noch nie dagewesenen rechten Terror und rassistische und neonazistische Auswüchse.

Aber die Linken!
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
13 Juli 2004
Beiträge
25.903
Punkte für Reaktionen
944
Punkte
113
Alter
64
Ort
Ladendorf

Lubenica

Ultra-Poster
Mitglied seit
19 September 2013
Beiträge
12.917
Punkte für Reaktionen
498
Punkte
113
Ort
Kosmos
und nur ml so nebenbei:

Und während gerade alle wegen kaputter Schaufensterscheiben kurzatmig werden und von Gewalt und Zivilisationsbruch schreiben, schleppt die griechische Küstenwache Flüchtlingsboote mit Kindern zurück aufs Meer in türkische Gewässer.
Das passiert die ganze Zeit und ist von allen Ländern und der EU abgesegnet. Es wissen ALLE !!!! und wir wissen alle bescheid wie viele schon von ihnen ertrunken sind. "aber Stuttgart Bürgerkrieg" ja ja ...
 

oliver

Top-Poster
Mitglied seit
14 Juli 2014
Beiträge
4.868
Punkte für Reaktionen
56
Punkte
48
die welt in der wir leben,ist eine kranke welt.das schlimmste ist,das wir bürger uns von einer handvoll politikern in angst und terror versetzen lassen.wir haben es verlernt und es wurde uns abgewöhnt,das wir zur nächstenliebe greifen.,jetzt lautet die devise.jeder gegen jeden.reich gegen arm,jung gegen alt,stark gegen schwach.eigentlich sollte eine regierung angst vor der bevölkerung haben und nicht die bürger vor der regierung.wir werden gegeneinander ausgespielt,die stärke der politiker liegt darin,das wir bürger uns uneins sind und keine starke gemeinschaft bilden.deswegen können die poltiker absolut verrückte gesetze erlassen,weil sie ganz genau wissen,das es keinen widerstand dagegen geben wird.siehe bestes beispiel die"corona"krise.ein hirngespinnst.gruss oliver
 

Doganori

Shqiptar
Mitglied seit
1 September 2011
Beiträge
625
Punkte für Reaktionen
15
Punkte
18
Ort
Drenicë
du hast auch schon gut Hass in dir drinne und du verbreitest es hier... du kannst zwar hier sagen...es sei deine Meinung....aber du bist weit weg von Analyse . Ursache und Wirkung...lieber hetzt du gegen Migranten und lässt auch die Erkenntnis über die polizeilichen strukturellen und immanenten Probleme , die ganz sicher aufgezeigt werden müssen , ausser Acht....ebenfalls lässt du die letzten Jahre rechten Neonazi-Terror in Deutschland ausser acht , der nicht nur die letzten Jahre unbehelligt auftritt, sondern schon seit den 90ern immer weiter wächst und leider immer mehr auf fruchtbaren Boden stößt. Eben auch durch den Hass und die Hetze die überall verbreitet wird.
Du bist ein Schaumschläger und ein kleiner Hetzer , für den die Linken und alles antiautoritäre, Feind ist. Das bescheuertste was du machst ist, allen Linken (die ebenfalls auch Migranten sein können) und Migranten zu unterstellen, sie würden nur grundlosen Vandalismus betreiben, ihr Hass auf die Polizei sei unbegründet und sowieso seien ja alle nur dumm, gewaltätig und kriminell. Das ist also alles was du drauf hast du kleiner Kackvogel! Geh scheissen!
Ohooooo Lubenica was los Kleiner, kannst du hier ein Argument von mir entkräften?

Neun der bisher bekannten 25 Tatverdächtigen haben laut Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) einen Geflüchtetenhintergrund, vier kommen aus einem Mitgliedsland der EU, zwölf sind Deutsche, von denen nach bisherigen Erkenntnissen drei einen Migrationshintergrund haben.
https://www.sueddeutsche.de/politik/stuttgart-krawalle-randale-konsequenzen-1.4945267

Kleine Matheübung Lubenica, 9+4+3= 16 Tatverdächtige, macht allein bei den verhafteten Tatverdächtigen einen Ausländeranteil von 64%. In Stuttgart hat die Bevölkerung einen Migrantionshintergrund von ca. 44%. D.h. es sind proportional mehr ausländische Tatverdächtige als Deutsche identifiziert worden. Wie hoch ist der Geflüchteten-Anteil der Gesamtbevölkerung in Stuttgart? Sicherlich nicht mehr als 1%. D.h. allein bei den derzeit Tatverdächtigen sind die Geflüchteten überproportional hoch vertreten. Woran liegt das Lubenica? Ist es Hass oder Rassismus Fakten zu nennen?

Auf Videos der Ausschreitungen ist zu hören, wie junge Männer «Allahu akbar!» rufen.
https://www.nzz.ch/international/di...beschaeftigen-die-deutsche-politik-ld.1562660

Rufen solche Begriffe Deutsche oder eher Migranten Lubenica?


Ein sehr guter Kommentar in den Tagesthemen, der wirklich die Lage sehr gut trifft. "Bei jungen Einwanderern verbreitet sich eine gefährliche Haltung, ihr habt uns garnichts zu verbieten."

Das erste Mal, dass die Tagesthemen bei dieser Thematik den Hauptgrund dieser ganzen Probleme aufzählt.

 
Oben