Aktuelles

Der deutsche Untergang

Doganori

Shqiptar
Leider ist es so, dass jene die am Meisten davon profitiert haben, jetzt a Meisten gegen Flüchtlinge hetzen. Siehe Gauland z.B., gibt in Österreich auch so einige Fälle

Anhang anzeigen 106732


Ein deutscher Flüchtling von damals ist nicht vergleichbar mit einem westlichen-weltfremden Afganen von heute, der möglicherweise in seiner Heimat Menschen umgelegt hat und hier eine Bleibe erhält, ohne dass die deutschen Behörden in seiner Vergangenheit forschen. Somit schafft man sich potenzielle Mörder ins Land, ohne dass irgendwer davon Kenntnis hat. Man sieht dies am Beispiel des Weihnachtsmarkt Mörders in Berlin, der ebenfalls unter dem Tarnmantel "Flüchtling" hier her kam.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Ein deutscher Flüchtling von damals ist nicht vergleichbar mit einem westlichen-weltfremden Afganen von heute, der möglicherweise in seiner Heimat Menschen umgelegt hat und hier eine Bleibe erhält, ohne dass die deutschen Behörden in seiner Vergangenheit forschen. Somit schafft man sich potenzielle Mörder ins Land, ohne dass irgendwer davon Kenntnis hat. Man sieht dies am Beispiel des Weihnachtsmarkt Mörders in Berlin, der ebenfalls unter dem Tarnmantel "Flüchtling" hier her kam.
Tja, dann gab es z.B. die NSU und andere rechtsextreme Verbrecher und Mörder die mit deinem "Tarnmantel" argumentieren, auch nicht in Ordnung und um vieles Glaubhaft zu machen, werden dann solche Fakes produziert. FPÖ ist die Schwesterpartei der AfD und du argumentierst mit deren Lügen und Halbwahrheiten. Ich hoffe, dass dir klar ist, dass wenn "Afghanen" oder "Somalier" weg sind, du als nächstes in deren rechtsextremes Visier kommst. Rede dir nur ein, dass du bestens integriert bist. Die Juden damals in Europa waren auch bestens integriert, haben im 1.WK für Deutschland und für Österreich gekämpft und vieles an wertvoller Kultur und Wissenschaft hinterlassen.
Es geht nicht um Afghanen, Somalier oder sonst irgend eine andere Ethnie, es geht darum, dass solche Personen immer wieder irgendwem finden, den sie als "Untermenschen" darstellen können und dagegen geht es.

1601262144475.png
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Auch diese Zeilen sollten zu denken geben:
Ständig wird im Namen "unserer Wertegemeinschaft" vor "importiertem Antisemitismus" gewarnt. Doch die größte Gefahr für Juden kommt nicht von auswärts
Rechtskonservative und rechtspopulistische Regierungen in Österreich und anderen europäischen Ländern bekennen unisono ihre Liebe zu einem "christlich-jüdischen Abendland". Dies dient der Rechtfertigung der eigenen restriktiven Migrationspolitik. Auch der Kampf gegen den Antisemitismus ist nicht aufrichtig gemeint, sondern wird dazu genützt, linksliberale Positionen anzugreifen. Die größte Gefahr für Juden geht indes immer noch von der Mitte der Gesellschaft aus

Sie haben das Recht zu wissen, was Brüssel vorhat": Mit dieser Plakatkampagne machte der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán gegen den "konspirativen" Einfluss von George Soros Stimmung
1601265278173.png

 

Doganori

Shqiptar
Tja, dann gab es z.B. die NSU und andere rechtsextreme Verbrecher und Mörder die mit deinem "Tarnmantel" argumentieren, auch nicht in Ordnung und um vieles Glaubhaft zu machen, werden dann solche Fakes produziert. FPÖ ist die Schwesterpartei der AfD und du argumentierst mit deren Lügen und Halbwahrheiten. Ich hoffe, dass dir klar ist, dass wenn "Afghanen" oder "Somalier" weg sind, du als nächstes in deren rechtsextremes Visier kommst. Rede dir nur ein, dass du bestens integriert bist. Die Juden damals in Europa waren auch bestens integriert, haben im 1.WK für Deutschland und für Österreich gekämpft und vieles an wertvoller Kultur und Wissenschaft hinterlassen.
Es geht nicht um Afghanen, Somalier oder sonst irgend eine andere Ethnie, es geht darum, dass solche Personen immer wieder irgendwem finden, den sie als "Untermenschen" darstellen können und dagegen geht es.

Anhang anzeigen 106741
Ivo, was ist so schlimm daran, zu verlangen, dass kriminelle Migranten abgeschoben werden? Dass Migranten, die keinerlei Interesse haben hier in Deutschland zu leben, und weder die Sprache lernen noch sprechen wollen, einfach abgeschoben werden?

Weshalb vergleicht man direkt mit der Vergangenheit, nur weil jemand sagt, was kriminell ist gehört abgeschoben?
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Ivo, was ist so schlimm daran, zu verlangen, dass kriminelle Migranten abgeschoben werden? Dass Migranten, die keinerlei Interesse haben hier in Deutschland zu leben, und weder die Sprache lernen noch sprechen wollen, einfach abgeschoben werden?

Weshalb vergleicht man direkt mit der Vergangenheit, nur weil jemand sagt, was kriminell ist gehört abgeschoben?
Ich habe nirgends geschrieben , dass es etwas schlimmes ist wenn man kriminelle Asylwerber abschiebt, ich habe nur geschrieben, dass du auch auf Migranten los gehst die nichts angestellt haben, nur weil sie Afghanen oder Somalier sind. Des weiteren habe ich auch geschrieben, dass selbst die sehr gut integrierten Migranten früher oder später Opfer von rechtsextremen Spinnern werden und vor allem jene Menschen mit Migrationshintergrund besser daran tun Parteien wie die AfD zumindest zu meiden.
 

Mal

Legende
Die Albaner haben keine westlichen Laster überfallen und Lösegeld gefordert (abgesehen von den Sami Lushtakis, die Schutzgelder von einigen potenziellen Investoren verlangt haben).

Wir sind doch selbst schuld, dass die passieren konnte. Es gibt in der albanischen Wählerschaft leider noch sehr viele, die LDK, PDK, AKR u. AAK wählen, und diese sind verantwortlich, dass so ein Putsch möglich ist, ohne irgendwas zu befürchten. Wir sind doch so blauäugig und glauben den Driton Selmanajs, wie sie uns ins Gesicht lügen und dabei nichtmal die Minie verziehen, oder ein Isa Mustafa der vor den Wahlen sagt es wird keine Koalition mit der PDK geben, vorgestern aber diese Aussage revidiert. Solche Leute werden von uns leider immer wieder gewählt.



Eines muss man hier leider erwähnen. Hätte sich der Westen nicht in diesen manchen Ländern bemerkbar gemacht, würde es in Afrika heute wahrscheinlich noch keine elektrische Energie geben und sie würden noch mit Kerzenlicht zu Abend essen. Klar ist, dass der Westen von diesen Ländern profitiert stark hat, jedoch haben diese Länder sich auch entwickeln können, und der Rückstand konnte kontinuirlich verringert werden. Eine gewisse Win-Win Situation.

Und worin ist zu unterscheiden, ob man westliche Laster oder serbische Pferdekutschen überfällt, du Held?

Du bist menschlich so tief abgerutscht, dass du gar nicht erkennst, dass das was die Serben mit den Albanern abgezogen haben, genau das gleiche ist, wie das was der Westen oder die Russen mit fremden Ländern gemacht haben bloß in 1000x höhere Brutalität. Es vergeht keine Woche, wo sich ein Massaker im Kosovo nicht jährt. Was sollen wir also zu den Kongolesen sagen, die in zweistelligen (!) Millionenbereich noch vor nicht mal 150 Jahren vergewaltigt, verstümmelt oder ermordet wurden? Was sollen wir zu den Irakern sagen? Ein Tropfen auf den ganzen Ozean namens Balkan steht seit Jahrzehnten still und dreht sich im Kreis, weil man sich darum streitet, wer hier zuerst da war. Was soll man also zu den Ureinwohnern Amerikas (ab 16. Jhd) oder Australiens (um 19. Jhd) sagen, deren Geschichte noch jünger und frischer ist als die Schlacht auf dem Kosovo-Feld (1389)? Wenn es darum geht, welche Reparationszahlungen Serbien an die Menschen im Kosovo (zurecht) zu bezahlen hat, dann schreibst du wie ein Weltmeister. Welche Gerechtigkeit haben aber ehemals kolonialisierte Länder aber jemals erfahren, die bis heute unter die Folgen zu leiden haben, weil Grenzen willkürlich mit dem Lineal gezogen wurden und aufgesetzte Knechtverträge bis heute gültig sind? Die Folgen von sowas sieht du an deiner eigenen Verwandtschaft, die unter diesen Zuständen von Jahr zu Jahr depressiver wird, bis sie Stück für Stück das Land verlassen. Was also, wenn du als Subsahara-Afrikaner, Iraker oder Afghane in dieser Welt geboren wärst?

Es sind übrigens die gleichen Rassisten wie du, die die Menschen auf dem Kosovo politisch und wirtschaftlich blockieren und auf Distanz halten. Wenn man es nicht besser wüsste, dann könnte man meinen, du wärst Deutscher. Die Existenz beider deiner Länder ist aber dem zu verdanken, dass es eben Nicht-Rassisten in hohen politischen Ämtern gab.
 
Oben