Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Die schillernde und einmalige Lichtgestalt J.B.T in Bildern

TitoYU

Vino
Als ob Tito Jugoslawien gegründet hat
Gestohlen hat ers und kaputt gemacht. Struktur so dämlich verändert




Die Kroatische Akademie der WIssenschaften wurde als "Yugoslav Academy of Sciences and Arts" 1861 gegründet, während die Serbische Akademie der Wissenschaft als "Serbian Learned Society" in 1892 gegründet. In der Yugoslawischen Commitee, für die Gründung eines Yugoslawiens, waren hauptsächlich nur Kroaten vertreten, die auch entschieden haben, dass der serbische König auch König der Jugoslawen sein soll, weil es kein anderen König mehr gibt. Tito war Kroate, also hat er auch alles in die Wege geleitet, er ist in jedem von uns.

1617176356072.png
 

Ludjak

Labertasche
Der Typ war scheisse und egozentrisch..

ausserdem hätte er nie jugoslawien mit diesem konzept gründen dürfen.. das konzept war so unlogisch voll dämlich..

entweder als kommunist mit den kommunisten oder von anfang an kein kommunismus, freie marktwirtschaft..

das konzept war schlicht und einfach folgendes: von den spannungen zwischen den zwei mächten leben.. den todesstoss hat er sich selber verpasst indem einseitig eingeschlagen hat.. was ja den anderen kaputt macht/lebensgrundlage vom konzept kaputt macht.
Blasphemie !!!!!!!!!!!
 

Xx_playboy244_xX

Balkanspezialist
...von anfang an kein kommunismus, freie marktwirtschaft..

Freie Marktwirtschaft und Abschaffen der Nationalitäten.
Es hätte nur Jugoslawen geben sollen. Serben, Kroaten, usw. wären dann ein Fall für die Geschichtsbücher.
Die Republiken hätte man auch anders gestalten und benennen müssen:

8-Kraljevina_Srba%2C_Hrvata_i_Slovenaca_-_podjela_na_banovine__1929.jpg
 

TitoYU

Vino
Hat man doch gemacht, ist direkt gescheitert an dem Widerstand von Kroatien und Slowenien, und in der damaligen Zeit, gab es nur die drei größen Völker, Slowenen, Kroaten und Serben. Der Rest war politisch irrelevant.
Freie Marktwirtschaft und Abschaffen der Nationalitäten.
Es hätte nur Jugoslawen geben sollen. Serben, Kroaten, usw. wären dann ein Fall für die Geschichtsbücher.
Die Republiken hätte man auch anders gestalten und benennen müssen:
Tito hat übrigens Jugoslawien vergrößert.
 

Xx_playboy244_xX

Balkanspezialist
Als stolzer rvate konnte Tito das nicht zulassen!

Hätte Tito wirklich gewollt, er hätte die Zerschlagung der alten Nationalitäten durchsetzen können. Da bin ich mir sicher.
Vor dem 2. WK war das nicht möglich, da der kroatische Nationalismus sich Rechtfertigen konnte. Aber nach dem 2. WK hätten die kroatischen Nationalisten einfach mundtod gemacht werden können, im Sinne von "Ihr seit die Verlierer, ich habt nichts zu melden". International hätten sie ebenfalls keine Beachtung erfahren. Man hätte das Auslöschen der alten Nationalstaatlichkeit immer mit der NDH rechtfertigen können.
Er hätte es halt gleich 1945 machen müssen.

Aber klar, vielleicht war Tito im tiefsten Innern weiterhin ein stolzer Kroate....quasi für alle Fälle, falls Jugoslawien schief geht.
Dieses "Ich bin Jugoslawe, aber ich bin auch XXX , man kann ja nie wissen...." war einfach zum Scheitern verurteilt.
 
Oben