Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Djokovic und Australien Open 2022

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Man spricht sogar von der Möglichkeit, dass nole die Zeit des Turniers im knast verbringt und nur zum trainieren und spielen freigelassen wird. :lol:
Ich glaube weiterhin er wird die australian open auf die eine oder andere Weise spielen. Der Minister hat sein bestes getan und noles Anwälten so wenig Zeit wie möglich gelassen. :lol:
Der weiß wahrscheinlich selber, dass die rechtliche Grundlage das nole abgeschoben wird nicht ausreicht, aber die ganze Regierung wäre ein Witz gewesen, hätte er den Schritt nicht gewagt.
Hätte der Minister den Anwälten mehr Zeit gelassen, dann hätten die Australien Open ohne Nole stattgefunden und er würde noch immer im Hotel festsitzen. So wie es die meisten Medien sehen, hat er damit den Anwälten von Djokovic und Nole selber einen gefallen getan.
Man hat ja gehört und gesehen, wie australische Journalisten über Nole geredet haben.

Die FAZ dazu:

Der australische Einwanderungsminister Alex Hawke hat das Visum des serbischen Tennisprofis Novak Djokovic in einer persönlichen Entscheidung für ungültig erklärt. Dies sei gut begründet und „im öffentlichen Interesse“, teilte der Minister am Freitag mit. Eine Teilnahme des Weltranglistenersten an den Montag beginnenden Australian Open ist damit zwar noch nicht ausgeschlossen, weil der 34-Jährige möglicherweise weitere Rechtsmittel einlegen kann, aber unwahrscheinlich geworden. Djokovic ist nicht gegen das Coronavirus geimpft und deswegen eine umstrittene Person in dem Land, das seit Beginn der Pandemie harte Regeln aufgestellt hat. Der Streit sorgt seit Tagen für internationales Aufsehen und hat auch zu diplomatischen Spannungen zwischen Serbien und Australien geführt.


 

Ludjak

Labertasche
Teammitglied
Butter bei die Fische, er ist ein Idiot !
Kennt die Regeln und hält sich nicht dran ! Abschieben auf eigene Kosten und Basta
 

Jezersko

Top-Poster

Freitag, 14.01.2022​

8 Uhr: Djokovic wird Visum entzogen

Im Impf-Streit um den Tennis-Star Novak Djokovic hat die australische Regierung das Einreise-Visum des Serben erneut annulliert. Das erklärte das australische Einwanderungsministerium am Freitag. Djokovic kann die Entscheidung vor Gericht anfechten. Damit droht dem 20-maligen Grand-Slam-Turniersieger erneut die Ausweisung.

Eine erstmalige Visa-Rücknahme wurde letzten Montag von einem australischen Gericht für ungültig erklärt. Vier Tage danach nahm Immigrationsminister Alex Hawke von seinem Veto-Recht Gebrauch und verbot dem Serben von neuem die Einreise. "Heute habe ich von meinem Recht, das Visa von Herrn Novak Djokovic für ungültig zu erklären, Gebrauch gemacht", so Hawke in einer Erklärung, "und zwar auf der Basis, dass es im öffentlichen Interesse ist, so zu handeln."

Er habe sich den Entscheid nicht leicht gemacht und sorgfältig alle Unterlagen geprüft, die ihm die Immigrationsbehörden, der australische Grenzschutz und Herr Djokovic vorlegten. Erwartet wird, dass Novak Djokovic auch auf den zweiten Visa-Entzug gerichtlich vorgehen wird.

 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Butter bei die Fische, er ist ein Idiot !
Kennt die Regeln und hält sich nicht dran ! Abschieben auf eigene Kosten und Basta
Naja, wenn jeder für seine Dummheit bestraft wird, müssten neue Gefängnisse gebaut werden.
Es nervt das Hick-Hack, entweder lässt man ihn spielen oder nicht. Natürlich ist es auch ein Politikum, weil in Australien bald Wahlen sind. Vermutlich wartet man Umfrageergebnisse ab.
 
G

Gelöschtes Mitglied 32834

Guest
Die müssen ihn spielen lassen.
Das würde die AO um einiges aufheizen.
Das ist wie wenn sich Boxer vor dem Kampf dissen, um den Unterhaltungswert zu steigern.
Ist doch öde, wenn er jetzt nicht spielen darf.
 

SerboBosS

Spitzen-Poster
Hätte der Minister den Anwälten mehr Zeit gelassen, dann hätten die Australien Open ohne Nole stattgefunden und er würde noch immer im Hotel festsitzen. So wie es die meisten Medien sehen, hat er damit den Anwälten von Djokovic und Nole selber einen gefallen getan.
Man hat ja gehört und gesehen, wie australische Journalisten über Nole geredet haben.

Die FAZ dazu:

Der australische Einwanderungsminister Alex Hawke hat das Visum des serbischen Tennisprofis Novak Djokovic in einer persönlichen Entscheidung für ungültig erklärt. Dies sei gut begründet und „im öffentlichen Interesse“, teilte der Minister am Freitag mit. Eine Teilnahme des Weltranglistenersten an den Montag beginnenden Australian Open ist damit zwar noch nicht ausgeschlossen, weil der 34-Jährige möglicherweise weitere Rechtsmittel einlegen kann, aber unwahrscheinlich geworden. Djokovic ist nicht gegen das Coronavirus geimpft und deswegen eine umstrittene Person in dem Land, das seit Beginn der Pandemie harte Regeln aufgestellt hat. Der Streit sorgt seit Tagen für internationales Aufsehen und hat auch zu diplomatischen Spannungen zwischen Serbien und Australien geführt.


Das Argument, dass der Minister einen Gefallen getan hat versteh ich nicht. Ich glaub weiterhin nole wird spielen.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Das Argument, dass der Minister einen Gefallen getan hat versteh ich nicht. Ich glaub weiterhin nole wird spielen.
Wegen der Zeit hat er ihm einen Gefallen getan, sonst würde so ein Prozess erst nach Wochen stattfinden.
Und Nole droht auch von spanischer Seite ungemach
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Djokovic: Jetzt droht Ungemach von anderen Seiten
Neuer Ärger für Novak Djokovic: Spanische Behörden überprüfen derzeit, ob der Tennis-Star ihr Land illegal bereist hat. Zudem verurteilte die internationale Vereinigung der Tennis-Journalisten (ITWA) das Treffen von Djokovic mit dem Team der Sportzeitung „L‘Equipe“ nach einem positiven Corona-Test als „sehr besorgniserregend“.
„Als Journalisten sind wir sehr vorsichtig, dass wir uns an alle Covid-19-Regeln halten und erwarten das auch von den Spielern“, hieß es in dem Statement. Zudem wurde festgehalten, dass alle Journalisten bei den Australian Open geimpft sein müssen.
https://imgl.krone.at/scaled/2598987/v791b9f/full.jpg
Und auch die spanischen Behörden überprüfen derzeit, ob Djokovic ihr Land illegal bereist hat. Ungeimpfte Personen aus Serbien bedürften einer Ausnahmegenehmigung, diese sei bisher aber noch nicht aufgetaucht. Djokovic soll am 31. Dezember und am 2./3. Jänner zum Training in Marbella gewesen sein, berichtet die Website „cope.es“.

 

Jezersko

Top-Poster
Die müssen ihn spielen lassen.
Das würde die AO um einiges aufheizen.
Das ist wie wenn sich Boxer vor dem Kampf dissen, um den Unterhaltungswert zu steigern.
Ist doch öde, wenn er jetzt nicht spielen darf.
Wie diese Sache auch ausgeht - Djokovic hat sein sportliches "Denkmal" in kürzester Zeit zerstört. Und seine Familie hat tatkräftig mitgeholfen.
Wenn er wirklich spielt, dann wird er von der ersten Minute an mit einer neuen Situation konfrontiert sein: Er wird von Minute 1 an gnadenlos ausgepfiffen werden. Das tut einem Narzissten wie ihm natürlich am meisten weh.
 
Oben