Aktuelles

Erich von Däniken

BlackJack

Gesperrt
Mitglied seit
11 Oktober 2009
Beiträge
76.320
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
38
Ich bezweifle dass irgendwas Bahnbrechendes in den nächsten 10 Jahren passieren wird. Proxima Centauri und "in den Weltraum flüchten" kannst du knicken.
 

Lorne Malvo

Biden 2020
Mitglied seit
25 Juni 2011
Beiträge
8.524
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Ich bezweifle dass irgendwas Bahnbrechendes in den nächsten 10 Jahren passieren wird. Proxima Centauri und "in den Weltraum flüchten" kannst du knicken.
Du wirst dich noch wundern wie schnell das an Fahrt aufnehmen wird. Die USA sind mit 50 Milliarden/Jahr in weniger als einem Jahrzehnt von "nicht wissen, wie man eine Rakete baut" zu "Mann auf dem Mond" gekommen. Wenn die Menschheit mal 500 Milliarden oder noch mehr pro Jahr für die Raumfahrt ausgeben wird, dann wird so eine größtenteils autarke Weltraumkolonie mit künstlicher Schwerkraft innerhalb von ein paar Jahrzehnten entstehen.
 

hirndominanz

PROFI-MENSCH
Mitglied seit
16 Dezember 2011
Beiträge
14.620
Punkte für Reaktionen
183
Punkte
63
Du wirst dich noch wundern wie schnell das an Fahrt aufnehmen wird. Die USA sind mit 50 Milliarden/Jahr in weniger als einem Jahrzehnt von "nicht wissen, wie man eine Rakete baut" zu "Mann auf dem Mond" gekommen. Wenn die Menschheit mal 500 Milliarden oder noch mehr pro Jahr für die Raumfahrt ausgeben wird, dann wird so eine größtenteils autarke Weltraumkolonie mit künstlicher Schwerkraft innerhalb von ein paar Jahrzehnten entstehen.


Sehe ich genau so, aber als Determinismus, denn es kann gar nicht anders laufen........Es wird auf anderen Planeten iwelcher neuer Stoff gefunden, oder hier Seltenes zu Hauf oder ganze Berge von........dann werden Kolonien eingerichtet zwecks Logistik usw. und da ham'ma dann schon die Neue Welt :) :) :)
 

BlackJack

Gesperrt
Mitglied seit
11 Oktober 2009
Beiträge
76.320
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
38
Du wirst dich noch wundern wie schnell das an Fahrt aufnehmen wird. Die USA sind mit 50 Milliarden/Jahr in weniger als einem Jahrzehnt von "nicht wissen, wie man eine Rakete baut" zu "Mann auf dem Mond" gekommen. Wenn die Menschheit mal 500 Milliarden oder noch mehr pro Jahr für die Raumfahrt ausgeben wird, dann wird so eine größtenteils autarke Weltraumkolonie mit künstlicher Schwerkraft innerhalb von ein paar Jahrzehnten entstehen.
Ich hätte absolut nichts dagegen, wünsche mir eine bemannte Marsmission zu erleben. Ich bezweifle aber, dass diese Geldmassen in die Raumfahrt gesteckt werden, weil man im Grunde von einer im Endeffekt bescheidenen Weltraumkolonie mit vlt. 50 - 100 Bewohnern nicht viel mehr hat als heute von der ISS.
 
Mitglied seit
15 Februar 2012
Beiträge
835
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Sehe ich genau so, aber als Determinismus, denn es kann gar nicht anders laufen........Es wird auf anderen Planeten iwelcher neuer Stoff gefunden, oder hier Seltenes zu Hauf oder ganze Berge von........dann werden Kolonien eingerichtet zwecks Logistik usw. und da ham'ma dann schon die Neue Welt :) :) :)
magst du dein Häuschen dann mit integrierter Biertheke neben meinem Palast bauen? :lol:
 

Lysimachos

RIP Mongolia
Mitglied seit
29 August 2018
Beiträge
2.222
Punkte für Reaktionen
1.250
Punkte
113
Ich hätte absolut nichts dagegen, wünsche mir eine bemannte Marsmission zu erleben. Ich bezweifle aber, dass diese Geldmassen in die Raumfahrt gesteckt werden, weil man im Grunde von einer im Endeffekt bescheidenen Weltraumkolonie mit vlt. 50 - 100 Bewohnern nicht viel mehr hat als heute von der ISS.
Glaube die einzige Möglichkeit besteht darin, dass die Raumfahrt mehr kommerzialisiert wird durch Unternehmen wie SpaceX, irgendwelche Milliardäre denen der Nutzen egal ist, sondern einfach nur Raumfahrt begeistert sind oder den Ruhm haben wollen, für diese Leistung verantwortlich zu sein. Wenn man auf staatliche Organisationen wie NASA, ESA usw. hofft, kann man wahrscheinlich noch ewig warten, sonst wäre ja schon längst etwas in die Richtung passiert.
 

BlackJack

Gesperrt
Mitglied seit
11 Oktober 2009
Beiträge
76.320
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
38
Ich hoffe es klappt, würde mich sehr freuen. Bemannte Marsmission ohne One-Way-Ticket ist extrem schwierig und wird exorbitant teuer, ich wüsste nicht wann und wie die Geldgeber damit rechnen könnten ihren Einsatz jemals wieder zu verdienen, selbst wenn alles gut geht (und da müssten alle Götter mithelfen).
 

oliver

Top-Poster
Mitglied seit
14 Juli 2014
Beiträge
4.859
Punkte für Reaktionen
51
Punkte
48
ey du, warum glotzt du mich so blöd an????keine ahnung warum,aber ich finde zwerge richtig angsteinflössend.ihre kleinen beinchen und ärmchen,dazu tragen einige noch einen bart.jedesmal wenn ich einen zwerg sehe,muss ich ihn anstarren und bin irgendwie eingeschüchtert.dann kann ich fast den ganzen tag von nichts anderem mehr reden, als von dem zwerg.ich könnte mich auch nie mit einem kleinwüchsigen menschen prügeln.deswegen lass ich mich dann lieber übelst beschimpfen,-wenn ich ihn beobachte-,von dem zwerg als das ich ihm eine überbrate.gruss oliver
 
Oben