Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

"Freistaat Südtirol? Das ist völlig absurd"

Krosovar

Kami
Was willst du eigentlich? Die UCK hat im Kosovo terroristische Akte begangen, und das Kosovo ist nun mal Teil Serbiens.
Meinst du die Bundesarmee in Deutschland würde tatenlos zusehen, wenn sich Ausländer in irgendeiner Stadt bewaffnen und dort Terrorakte begehen? Sicherlich nicht, sie würde eingreifen.
Und 200.000 Mann, davon kannst du träumen.
Außerdem seid ihr Albaner genauso Täter, oder wurden keine Serben vertrieben?
Ach ja, stimmt, sie gingen ja freiwillig. Welch Faux-pas von mir...



Der erste Teil des Satzes ist falsch, der letzte nicht.



Du weißt selber das kosova unabhängig ist
 
Zuletzt bearbeitet:

Bubulina

Malesore me Xhublete
Was willst du eigentlich? Die UCK hat im Kosovo terroristische Akte begangen, und das Kosovo ist nun mal Teil Serbiens.
Meinst du die Bundesarmee in Deutschland würde tatenlos zusehen, wenn sich Ausländer in irgendeiner Stadt bewaffnen und dort Terrorakte begehen? Sicherlich nicht, sie würde eingreifen.
Und 200.000 Mann, davon kannst du träumen.
Außerdem seid ihr Albaner genauso Täter, oder wurden keine Serben vertrieben?
Ach ja, stimmt, sie gingen ja freiwillig. Welch Faux-pas von mir...

Seit wann ist man ein Ausländer in seinem eigenen Heim? Eigentlich sollst du diesen Begriff kennen, deine Vorfahren gehören doch zu denen, die sich auf dem Balkan angesiedelt haben:rolleyes:


Wie oft wilst du noch diese Entschuldigung für die Verbrechen der Milo-Regierung bringen "Es gab auf beiden Seiten Opfer und Täter". Ja die gabs mit Sicherheit. Aber es gab auch über 1.500.000 Vertriebene Albaner. Es gab auch 20.000 Vergewaltigte Frauen. Es gab über 3000 Tode. Es werden immer noch Tausende vermisst. Und das ist nur die Bilanz was Milo&Co. in Kosove angerichtet hat!UCK hat sich dann gegründet und hat dann das albanische Volk in SCHUTZ GENOMMEN als das Milo-Regime ein "reines" Kosova schaffen wollte...als die Unterdrückung immer höher wurde.....Und nach langen, demokratischen Versuchen war klar, dass man irgendwann mit den gleichen Mitteln kämpft wie die Gegner.
 
P

Pejani1

Guest
Was willst du eigentlich? Die UCK hat im Kosovo terroristische Akte begangen, und das Kosovo ist nun mal Teil Serbiens.
Meinst du die Bundesarmee in Deutschland würde tatenlos zusehen, wenn sich Ausländer in irgendeiner Stadt bewaffnen und dort Terrorakte begehen? Sicherlich nicht, sie würde eingreifen.
Und 200.000 Mann, davon kannst du träumen.
Außerdem seid ihr Albaner genauso Täter, oder wurden keine Serben vertrieben?
Ach ja, stimmt, sie gingen ja freiwillig. Welch Faux-pas von mir...



Der erste Teil des Satzes ist falsch, der letzte nicht.

Ich würd halt auch in dem Land bleiben, wo die Armee meines Landes, Menschen getötet und vertrieben hat. Fazit = einige wurden vertrieben, die Meisten jedoch geflüchtet. Hast Du als Sarmate irgendwelche Beweise, dass wir dort die Ausländer sind? Ausserdem stimmen die 200 000 Mann.
 

Idemo

Gesperrt
Du weißt dellver das kosova unabhängig ist

Was willst du mir sagen, ich versteh den Satz nicht!:confused:

Seit wann ist man ein Ausländer in seinem eigenen Heim? Eigentlich sollst du diesen Begriff kennen, deine Vorfahren gehören doch zu denen, die sich auf dem Balkan angesiedelt haben:rolleyes:


Wie oft wilst du noch diese Entschuldigung für die Verbrechen der Milo-Regierung bringen "Es gab auf beiden Seiten Opfer und Täter". Ja die gabs mit Sicherheit. Aber es gab auch über 1.500.000 Vertriebene Albaner. Es gab auch 20.000 Vergewaltigte Frauen. Es gab über 3000 Tode. Es werden immer noch Tausende vermisst. Und das ist nur die Bilanz was Milo&Co. in Kosove angerichtet hat!UCK hat sich dann gegründet und hat dann das albanische Volk in SCHUTZ GENOMMEN als das Milo-Regime ein "reines" Kosova schaffen wollte...als die Unterdrückung immer höher wurde.....Und nach langen, demokratischen Versuchen war klar, dass man irgendwann mit den gleichen Mitteln kämpft wie die Gegner.

Wer hat denn mit richtigen kriegerischen Auseinandersetzungen begonnen?

Ich würd halt auch in dem Land bleiben, wo die Armee meines Landes, Menschen getötet und vertrieben hat. Fazit = einige wurden vertrieben, die Meisten jedoch geflüchtet. Hast Du als Sarmate irgendwelche Beweise, dass wir dort die Ausländer sind? Ausserdem stimmen die 200 000 Mann.

Die meisten sind geflüchtet, soso. Komisch, Serben flüchten immer, aber die anderen werden vertrieben.

Außerdem habe ich den Vergleich mit den Ausländern nur wegen Deutschland gebracht.
Da hätte ich vielleicht besser sagen sollen, eine Minderheit.

Dennoch ist es kein Argument, wenn man sagt: Wir leben hier schon so und so lange. :rolleyes:
Dann hätten die Germanen z.B. riesige Ansprüche. Die südamerikanischen Stämme auch. Die Indianer Nordamerikas auch. :rolleyes:

Lass ihn, er hat die Realität noch nicht kapiert. Ist halt eher konservativ.

Wenn ihr in der UN seid, werde ich zugeben, dass das Kosovo ein souveräner international anerkannter Staat ist. Zuvor jedoch nicht.
 

ooops

Land Of Eagles
das komische dabei ist dass die Serben immer solche "fragwürdigen" Regionen aussuchen um irgendwelche Vergleich-Optionen bezüglich Kosovo zu ziehen, dabei hätten Serben sehr einfach gehabt. also laut Serbien Kosovo sollte nicht mehr wie eine Autonomie bekommen. eine Region wie RS in Bosnien die nie als solches existiert hat, weder im Ethnischen noch im Politischen Sinne, auf einmal ist eine Republik. dabei keiner von den Serben ist in der Lage diesen Vergleich als Beispiel zu nehmen dass Sebischerseits das mindeste was den Kosovo-Albanern anbieten sollte, wäre eine Republik nach dem RS-Prinzip.
 

Idemo

Gesperrt
das komische dabei ist dass die Serben immer solche "fragwürdigen" Regionen aussuchen um irgendwelche Vergleich-Optionen bezüglich Kosovo zu ziehen, dabei hätten Serben sehr einfach gehabt. also laut Serbien Kosovo sollte nicht mehr wie eine Autonomie bekommen. eine Region wie RS in Bosnien die nie als solches existiert hat, weder im Ethnischen noch im Politischen Sinne, auf einmal ist eine Republik. dabei keiner von den Serben ist in der Lage diesen Vergleich als Beispiel zu nehmen dass Sebischerseits das mindeste was den Kosovo-Albanern anbieten sollte, wäre eine Republik nach dem RS-Prinzip.

Du hast mal besser Deutsch gesprochen... egal.

Du willst also, dass das Kosovo praktisch eine gleichberechtigte Entität zu Restserbien bildet? Mit Vetorecht, und allem Drum und Dran? :lol:
Serbien hat dem Kosovo den Staat im Staate versprochen, was er zuletzt auch war.
Aber nun gut, so soll es sein.

PS: Hat jemals ein Staat Kosovo existiert?
 
Oben