Aktuelles
  • Happy Birthday Balkanforum
    20 Jahre BalkanForum. Herzlichen Dank an ALLE die dieses Jubiläum ermöglicht haben
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Gedenktag an Jasenovac und den Völkermord an Serben unter NDH (1941-1945)

Typischer Buttermongo, labert wieder frei raus, weil er sich Slivo-Mut angetrunken hat.
Kompletter Nonsens ist das Resultat.
 
Mir ist das relativ egal, es hat keinen direkten Einfluss auf mein heutiges Leben, ob die Serben 500 Jahre lang die hardcore Osmanen-Arschkriecher waren oder nicht. Ich finde es nur lächerlich, dass man sich heute 500 Jahre später, so darstellt, als hätte man sich aktiv all die Zeit dagegen gewehrt, als hätte man als "Beschützer Europas" gegen die Mongolen gekämpft. Dabei waren sie, nach allen historischen Quellen, die dicksten Buddies der Türken.

Nochmal: Nicht der Fakt, dass sie die Osmanen so hart unterstützt haben, stört mich, sondern der Fakt, dass sie es rückblickend versuchen zu vertuschen und Bosniaken und Albaner als Arschkriecher deklarieren. Das stört mich eher, weil das wieder eine Geschichtsverfälschung par excellence ist.
Genau so, wie die Nazi-Zeit. Nicht der Fakt, dass sie die Nazis so hart unterstützt haben - politisch kann ich die Gründe akzeptieren, aber dass sie nun wieder rückblickend sich als einziger wahrer Kontrahent der Nazis sehen auf dem Balkan......

Im Endeffekt kann man, glaube ich, wirklich behaupten, dass der Großteil der Serben eigentlich Tylors sind. Sie glauben an Verschwörungstheorien, die so absurd sind und wollen jegliche andere Fakten einfach ignorieren. Man interpretiert Niederlagen als Siege, man interpretiert Opfer als Täter, man interpretiert die letzten 500 Jahre der Geschichte anders als der ganze Rest in Europa....

Die Cetniks, als serbische "Partisanengruppierung", hat Hand in Hand mit den Nazis gearbeitet.
Heul weiter :toothy2:

Du redest in deinem Beitrag ganz klar von "den Serben", nicht von den Cetniks.
 
Haha "Serben haben die Nazis hart unterstützt" :lol:

Belgrad wurde von der Wehrmacht kaputt gebombt.
In Kraujevac und Kraljevo hat die Wehrmacht ca. 4000 Zivlisten erschossen um sich für tote Wehrmachtssoldaten zu rächen, Stichwort "100 Serben für einen deutschen Soldaten".

Und jetzt kommt Axer mit "Serben sind Nazi-Unterstützer" :lol:

Wollte nicht jemand für jeden toten Serben, 100 Muslime umbringen lassen, den du sehr gern hast?

Jemand der den Nazi Jargon verwendet, meinst du das es sich bei diesem um einen Nazi handelt, Titti?
 
Logik von Buttertitte kurz zusammengefasst:

Serben unterwerfen sich den Osmanen --> Die Serben sind gut
Serben unterwerfen sich den Österreich/Ungarn --> Die Serben sind gut
Serben unterwerfen sich den Nazis --> Die Serben sind gut
Serben unterwerfen sich den Russen --> Die Serben sind gut
Serben unterwerfen sich den dem Teufel --> Die Serben sind gut

Alles gut, hauptsache es gibt danach ein Serbisches Opfer Lied hehe
 
Logik von Buttertitte kurz zusammengefasst:

Serben unterwerfen sich den Osmanen --> Die Serben sind gut
Serben unterwerfen sich den Österreich/Ungarn --> Die Serben sind gut
Serben unterwerfen sich den Nazis --> Die Serben sind gut
Serben unterwerfen sich den Russen --> Die Serben sind gut
Serben unterwerfen sich den dem Teufel --> Die Serben sind gut

Alles gut, hauptsache es gibt danach ein Serbisches Opfer Lied hehe

Ich hab nie gesagt dass die Serben gut sind. So ein blödsinn.
 
Zurück
Oben