Aktuelles

Nachrichten aus Österreich

G

Gelöschtes Mitglied 30004

Guest
Österreich hat ca. 500 aktiv Covid-Kranke aktuell. Deutschland ca. 10.000, Italien ca. 46.000, Spanien und Frankreich ca. 50.000.
Mit zu verdanken sind die guten Zahlen dem frühzeitig durchgeführten Lockdown der Regierung Kurz/Kogler.
Dadurch kann man sich jetzt sogar die weitgehende Aufhebung der lästigen Maskenpflicht erlauben. In Deutschland gab es diese Woche einen Riesenaufschrei als der Ministerpräsident von Thüringen das nur mal erwähnte. In Österreich tut man es einfach. Weil man es sich leisten kann aufgrund der guten Zahlen. Und ausserdem sind bzgl
der Masken viel angenehmere Faceshields erlaubt - in Deutschland nur in 3 kleineren Bundesländern.
Es läuft sicherlich beim Wiederaufbau hier und dort mal was schief, aber im Grunde genommen und vor allem im Vergleich zu vielen anderen geht es Österreich gut.
Deshalb ist dieses ganze Gesudere an der Regierung im Einzelfall berechtigt aber im Großen und ganzen total übertrieben.
In der Opposition kann man natürlich Kritik äußern - ist auch deren Aufgabe.
Nur eins ist auch klar - im Vergleich zu der Aufgabe die die gegenwärtige Regierung zu leisten hat sind die Vorgänger eigentlich nur von einem Kindergeburtstag zum nächsten gefahren. Finde das sollte man auch mal bedenken. Das gilt allerdings nicht nur für Österreich.
Corona ist nun mal die größte Krise seit dem 2. Weltkrieg.
Man muss sehr vorsichtig sein, mit dem was man nacherzählt. Es ist beileibe nicht gesichert, dass durch konsequentes Verhängen von Quasi-Hausarrest, verbot von sämtlichen sozialen Kontakten über Wochen, ja sogar fast Monate. und Schließung der gesamten Wirtschaft (mit Ausnahme weniger Lebensmittelgeschäfte) die ausschlaggebenden Gründe für einen vergleichsweise harmlosen Verlauf einer Epidemie war. Wir wissen bis heute NICHTS. Wir haben bis heute keine verlässlichen Zahlen. Die ganzen Scheiß-Kurven, von denen man täglich schwadroniert, sind Hochrechnungen und Simulationen. Genau der selbe Schwachsinn wie diese Corona-Apps, von denen man sich Wunder erwartet. Man muss sich das einmal vorstellen: Da soll eine Überwachungsapp mehr oder weniger verpflichtend eingeführt werden, bei der ich selbst eingeben müsste, dass ich mit dem Virus infiziert bin. Was ist, wenn ich es einfach nicht mache? Vor allem aber, wen ich krank bin, dann laufe ich ohnehin nicht in der Weltgeschichte herum, sondern liege im Bett oder im Krankenhaus.

Und ob Maske oder Vollvisier - Scheisse ist Beides! Die meisten der Anordnungen der Regierung waren und sind reine Schikane, insbesondere in den letzten Wochen. Sperrstunde, Grenzsperren, Pflichtquarantäne nach Auslandsreisen... Und wenn man schon von "guten Zahlen" reden will, dann empfehle ich von Griechenland, Slowenien, Kroatien oder Montenegro zu reden. Aber unsere Regierungsheiligen wollen davon nichts hören und halten die Grenzen geschlossen, weil man so dämlich ist, und glaubt, dass die Österreicher jetzt nur mehr Urlaub in Österreich machen.

Ehrlich, ich kaufe mir eher ein Zelt und campe wild oberhalb der Baumgrenze (da ist es nämlich fast überall erlaubt), als dass ich mein Geld einem österreichischen Hotelier gebe, der Jahrztehntelang nur auf Turbo-Tourismus gesetzt hat und von dem nichts Anderes als Jammerei zu hören ist.
 

frank3

Spitzen-Poster
Mitglied seit
19 Dezember 2012
Beiträge
9.108
Punkte für Reaktionen
156
Punkte
63
Ort
Ingolstadt
Und ob Maske oder Vollvisier - Scheisse ist Beides! Die meisten der Anordnungen der Regierung waren und sind reine Schikane, insbesondere in den letzten Wochen. Sperrstunde, Grenzsperren, Pflichtquarantäne nach Auslandsreisen... Und wenn man schon von "guten Zahlen" reden will, dann empfehle ich von Griechenland, Slowenien, Kroatien oder Montenegro zu reden. Aber unsere Regierungsheiligen wollen davon nichts hören und halten die Grenzen geschlossen, weil man so dämlich ist, und glaubt, dass die Österreicher jetzt nur mehr Urlaub in Österreich machen.
Mit Vergleichen mit Balkanländern sollte man vorsichtig sein. Von den von Dir genannten Ländern hat nur Slowenien auch sehr viel getestet. Und genau die haben die anderen auch wegen deren niedrigen Testzahlen kritisiert. Und diese Länder haben noch viele strengere Lockdowns durchgezogen. In Kroatien hast Du einen Passierschein gebraucht um in die Nachbarortschaft fahren zu dürfen!
Die Grenzen werden sich demnächst schon öffnen. Dass Du keine Lust auf Urlaub in Österreich hast verstehe ich - ich hätte auch rein aus Prinzip keine Lust auf Urlaub in Deutschland.
 

frank3

Spitzen-Poster
Mitglied seit
19 Dezember 2012
Beiträge
9.108
Punkte für Reaktionen
156
Punkte
63
Ort
Ingolstadt
Formel-1 Rennen ohne Zuschauer ist kein Erfolg!
Das sehen die Verantwortlichen aber anders...
Red Bull Chef Marko und der steirische Landeshauptmann sind begeistert.
Zitat : " das erste sportliche Grossereignis in Coronazeiten findet in der Steiermark statt". Da laufen ja trotzdem noch genügend Leute herum (Teams, Presse usw.) - deshalb funktioniert das nur in Ländern deren niedrigere Infektionszahlen eine Durchführung zulassen. Danach wird man sicherlich auch in Ungarn fahren können. Silverstone steht dagegen aufgrund der Situation in GB ziemlich auf der Kippe.
 

frank3

Spitzen-Poster
Mitglied seit
19 Dezember 2012
Beiträge
9.108
Punkte für Reaktionen
156
Punkte
63
Ort
Ingolstadt
Man muss sehr vorsichtig sein, mit dem was man nacherzählt. Es ist beileibe nicht gesichert, dass durch konsequentes Verhängen von Quasi-Hausarrest, verbot von sämtlichen sozialen Kontakten über Wochen, ja sogar fast Monate. und Schließung der gesamten Wirtschaft (mit Ausnahme weniger Lebensmittelgeschäfte) die ausschlaggebenden Gründe für einen vergleichsweise harmlosen Verlauf einer Epidemie war. Wir wissen bis heute NICHTS. Wir haben bis heute keine verlässlichen Zahlen. Die ganzen Scheiß-Kurven, von denen man täglich schwadroniert, sind Hochrechnungen und Simulationen.
Oh doch.
Wenn man eins nach den letzten 3 Monaten feststellen kann dann dass die Länder die ziemlich schnell in den Lockdown gegangen sind wesentlich besser durch die Krise durchgekommen sind und wesentlich weniger Tote haben als diejenigen die sich mit dem Runterfahren Zeit gelassen haben.
Das beste Beispiel liefert Schweden. Die skandinavischen Nachbarländer haben 4 mal weniger Tote als Schweden. Und die schwedische Wirtschaft? Ist trotzdem eingebrochen.
Gebe übrigens an der Stelle zu dass auch ich hier eines besseren belehrt wurde.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
13 Juli 2004
Beiträge
25.869
Punkte für Reaktionen
913
Punkte
113
Alter
64
Ort
Ladendorf
Österreich hat ca. 500 aktiv Covid-Kranke aktuell. Deutschland ca. 10.000, Italien ca. 46.000, Spanien und Frankreich ca. 50.000.
Mit zu verdanken sind die guten Zahlen dem frühzeitig durchgeführten Lockdown der Regierung Kurz/Kogler.
Dadurch kann man sich jetzt sogar die weitgehende Aufhebung der lästigen Maskenpflicht erlauben. In Deutschland gab es diese Woche einen Riesenaufschrei als der Ministerpräsident von Thüringen das nur mal erwähnte. In Österreich tut man es einfach. Weil man es sich leisten kann aufgrund der guten Zahlen. Und ausserdem sind bzgl
der Masken viel angenehmere Faceshields erlaubt - in Deutschland nur in 3 kleineren Bundesländern.
Es läuft sicherlich beim Wiederaufbau hier und dort mal was schief, aber im Grunde genommen und vor allem im Vergleich zu vielen anderen geht es Österreich gut.
Deshalb ist dieses ganze Gesudere an der Regierung im Einzelfall berechtigt aber im Großen und ganzen total übertrieben.
In der Opposition kann man natürlich Kritik äußern - ist auch deren Aufgabe.
Nur eins ist auch klar - im Vergleich zu der Aufgabe die die gegenwärtige Regierung zu leisten hat sind die Vorgänger eigentlich nur von einem Kindergeburtstag zum nächsten gefahren. Finde das sollte man auch mal bedenken. Das gilt allerdings nicht nur für Österreich.
Corona ist nun mal die größte Krise seit dem 2. Weltkrieg.
Auch wenn du es gerne tot schweigen möchtest, es ist zum Teil Rendi-Wagner zu verdanken, dass es zu einem zeitigen Lockdown gekommen ist, wie wwir in der Zwischen zeit aber auch wissen, wurde ein Lockdown in Ischgl (ist für viele Tote in Europa verantwortlich) von dden Kumpels deiner Kürzlichkeit nicht ernst genommen. Mal abgesehen davon, ein Grüner veranstaltet ein Formel 1 Rennen, hört sich wie wie schlechte Satire an.
So nun zu den Aufgaben die die gegenwärtige Regierung leistet:
Bevölkerung belügen, Unfähig ein Budget auf die Beine zu stellen, Schuld bei Anderen suchen. Ohne die Vorgänger von Kurz, also Christian Kern als BK und Mitterlehner als ÖVP-Chef, hätte Kurz durch seinen Dilettantismus schon nach 1 Jahr komplett abgekackt.
Auch wenn du es nicht einsehen willst, deine Kürzlichkeit ist ein Versager auf allen Linien (von der Integration über Außenamt bis hin zum Kanzler), er hat Glück, dass er zuerst bei den Blaunen seine Arschlecker gefunden hat und jetzt erst recht bei den Grünen. Was für eine herbe Enttäuschung für jeden echten Grünen.
Seine Kürzlichkeit hat fast ausschließlich Dilettanten als Minister oder als Staatssekretäre einberufen, die hat er zum größten Teil selber zu verantworten mit dem jetzigen Bewohner seines Hinterns Kogler einen angeblichen Grünen, der alle Themen für die er sich im Wahlkampf stark gemacht hat über Bord geworfen hat.
Nach dem Totalversager im Finanzministerium (Blümel) wurden gleich Fake-News von dieser Seite gestreut, war ja auch nicht anders zu erwarten, Schuld sind die Anderen, darin ist der Bundesmaturant und seine Kumpane Weltmeister, nur noch Vergleichbar mit Trump.
Es handelt sich dabei nicht um Kurz:
Es war einmal ein Bundeskanzler, der verfügte über fast uneingeschränkte Macht, die Medien liebten ihn, und er hatte ein gutes Gespür für die Stimmung im Volk, weil er mit dessen gewählten Vertretern einen aufmerksamen und respektvollen Umgang pflegte, auch wenn von diesen knapp die Hälfte meist anderer Meinung waren als der Kanzler.
Es war einmal ein Bundeskanzler, der verfügte über fast uneingeschränkte Macht, die Medien liebten ihn, und er hatte ein gutes Gespür für die Stimmung im Volk, weil er mit dessen gewählten Vertretern einen aufmerksamen und respektvollen Umgang pflegte, auch wenn von diesen knapp die Hälfte meist anderer Meinung waren als der Kanzler.
Kollross ist zwar ein SPÖ-Politiker, aber genau so sieht es aus und solche Meldungen sind auch von den NEOS und der FPÖ (hat nichts zum Sagen) gekommen.
1590895541292.png

Was hat dieser Dilettantenstadl für die Wirtschaft und für die Bevölkerung geleistet? Er hat sich etwas geleistet, einfach zum Kotzen

"Auch wenn jedes EPU und Kleinstunternehmen für sich genommen volkswirtschaftlich unbedeutend erscheinen mag, so stellt die Gruppe dieser Unternehmen aufgrund ihrer hohen Beschäftigungswirkung und ihrer Wertschöpfung eine durchaus makroökonomisch relevante Größe dar." (Department of Economics, Uni Wien)

Bereits 2016 haben marktwirtschaftlich orientierte EPU und Kleinstunternehmen (bis 9 Mitarbeiter) eine Bruttowertschöpfung von 48 Mrd. € erzielt und jeden vierten Arbeitsplatz geschaffen.
(Nota bene: Alleinunternehmer sind Arbeitgeber und Arbeitnehmer in einer Person.)

Die werden nun systematisch in die Insolvenz getrieben, weil kein Fonds funktioniert und die Richtlinien weit an der Praxis vorbei gehen. Das bedeutet, dass über 720.000 Personen wirtschaftlich massiv bedroht sind.
(Nota bene: Die fallen dann als Nachfrager für den Genuss- und Spaßkonsum aus)
Der Fixkostenzuschuss betrifft EPU und KMU – also 99% ALLER Unternehmen im Land.

KMU schaffen 67 % aller Arbeitsplätze.
KMU bilden 65 % aller Lehrlinge aus.
KMU tragen 61 % zur gesamten Wertschöpfung bei.
KMU tätigten 63 % der Bruttoinvestitionen.

PLUS
EPU mit einer Bruttowertschöpfung (2016) von 8 Mrd. €
Der gesamtwirtschaftliche Schaden, der durch den Dilettantismus der Ressortverantwortlichen verursacht wird, wird ein enormer sein.
In einer Grafik zusammengefasst, weil ich bezweifele, dass du meinen Kommentar liest, aber vor allem zweifle ich, dass du die Bedeutung was da von einer Schnöseltruppe angerichtet wurde und die Verantwortung dafür liegt bei Personen die komplett Intelligenz befreit solchen Typen zujubeln.
Im Prinzip wäre es mir egal, auch wenn ich davon betroffen bin, aber ich habe Kinder und Enkelkinder und für die ist es mir nicht egal. Ich wünsche den Kurz-Jublern nichts Schlechtes, nur mögen sie mit den Maßnahmen die diese Regierung zu verantworten hat auch zu leben und die sieht so aus:
1590896143020.png

Es gibt sie noch, die echten Sozialdemokraten leider gibt es vermehrt Asoziale Typen die der Meinung sind etwas Besseres zu sein, wenn sie seine Kürzlichkeit wählen oder bejubeln und Arbeiter (damit meine ich auch Arbeitnehmer) mit Verachtung bedenken.

"Wir SozialdemokratInnen stehen immer auf der Seite jener, die die Zeitungen austragen, die Pakete ausliefern, am Bau hackeln, unsere Eltern pflegen und den Handel am Laufen halten. Und wir werden nicht zulassen, dass sie doppelt und dreifach für das Regierungsversagen zu zahlen haben!"
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
13 Juli 2004
Beiträge
25.869
Punkte für Reaktionen
913
Punkte
113
Alter
64
Ort
Ladendorf
Ja, da jemand so gerne das katholische Jubelblatt "Kleine Zeitung" liest, übrigens ist es nicht das 8 Gebot "Du sollst nicht lügen"?, aber egal nur um die Blamage von Blümel und somit der gesamten Regierung, setzt man als katholisches Blatt einfach so eine Lüge in die Welt auf des Heilandes Geheiß?

KrainerTweet.png
 
G

Gelöschtes Mitglied 30004

Guest
Das sehen die Verantwortlichen aber anders...
Red Bull Chef Marko und der steirische Landeshauptmann sind begeistert.
Zitat : " das erste sportliche Grossereignis in Coronazeiten findet in der Steiermark statt". Da laufen ja trotzdem noch genügend Leute herum (Teams, Presse usw.) - deshalb funktioniert das nur in Ländern deren niedrigere Infektionszahlen eine Durchführung zulassen. Danach wird man sicherlich auch in Ungarn fahren können. Silverstone steht dagegen aufgrund der Situation in GB ziemlich auf der Kippe.
Die können sehen was sie wollen. Sie dürfen sich auch gern selbst anlügen. Ein Geisterrennen ohne Zuschauer (warum eigentlich? Platz für 30-50.000 Zuschauer entlang der Strecke wäre selbst mit Abstand möglich!) IST KEIN ERFOLG!
Das einzig Gute an den Testfahrten ist, dass nicht auch noch die Abgase von zigtausenden Besucherautos die Luft in der Steiermark und den Anreiserouten verpesten und tagelang die ganze Region zuparken und zumüllen.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
13 Juli 2004
Beiträge
25.869
Punkte für Reaktionen
913
Punkte
113
Alter
64
Ort
Ladendorf
Man glaubt es eigentlich nicht, fast jeder weiß (Ausnahme sind die krüzlich-türkisen-Fans) die angekündigten Hilfen der Regierung für die EPUs und KMUs kommen kaum bis gar nicht bei den Betroffenen an u.a. auch wegen der Bürokratie. Viele der Betroffenen wurden ihrer Existenz beraubt oder sind schon nahe daran und was sagt dieser Schnösel im Interview:
"Schuld sind die Betroffenen selber, weil sie ihren Namen im Formular falsch ausfüllen". Ich glaube ich höre nicht recht, neben der bodenlosen Frechheit zu unterstellen, dass die Unternehmer nicht fähig sind ihren eigenen Namen zu schreiben auch das Gewohnte "Schuld sind alle Anderen". 🤮
Im O-Ton
Man muss der Sache auf den Grund gehen, warum da die Namen falsch eingetragen werden ...
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
13 Juli 2004
Beiträge
25.869
Punkte für Reaktionen
913
Punkte
113
Alter
64
Ort
Ladendorf
Man weiß nicht so genau bei wem man sich für solche Politiker bedanken soll? Bei der FPÖ oder bei der ÖVP? Natürlich gilt die Unschuldsvermutung
Schon damals hagelt es Kritik: Die SPÖ spricht davon, dass Gesundheitspolitik "für die Reichen" gemacht werde. Die Neos sagen: "Eine Schönheitsklinik eines – laut Aussagen des Vizekanzlers – Freundes von Heinz-Christian Strache soll Geld aus dem Privatkrankenanstaltenfinanzierungsfonds PRIKRAF bekommen". Was die Oppositionsparteien ahnen, aber nicht wissen: Wie intensiv sich Strache persönlich im Hintergrund um Grubmüller kümmert. Etwa bei einem Wirtschaftskammer-Funktionär, der Manager eines Privatklinikenbetreibers ist, der wiederum an die ÖVP gespendet hat.
." Die Lösung sei "so wie zwischen uns vereinbart, mit Herrn Kanzleramtsminister Gernot Blümel und Herrn Finanzminister Hartwig Löger abgestimmt".
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
13 Juli 2004
Beiträge
25.869
Punkte für Reaktionen
913
Punkte
113
Alter
64
Ort
Ladendorf
Ein offener Brief an seine Kürzlichkeit.
Herr Kurz,
ich dachte eigentlich, dass die Arroganz von Karlheinz Kopf (WKO), der EPU und Kleinstunternehmer öffentlich „Hilfsbedürftige“ nannte, und Kurt Egger (Wirtschaftsbund), der sie als „Kleingruppe“ bezeichnet hat, die „von Zurufen ablassen soll“, nicht getoppt werden kann.

Ihnen ist das heute beim Interview auf Ö3 tatsächlich gelungen.
Dass Sie sich als Bundeskanzler erdreisten, Allein- und Kleinstunternehmern in diesem Land zu unterstellen, dass sie nicht in der Lage sind, ihre Namen zu schreiben und keine Steuern zu zahlen, disqualifiziert Sie für jede politische Funktion.
Sie verhöhnen Unternehmer, die bereits 2016 eine Bruttowertschöpfung von 48 Milliarden Euro erwirtschaftet haben und die nun durch Ihre dilettantischen wirtschaftlichen Corona-Maßnahmen in ihrer beruflichen Existenz massiv bedroht sind.
Um die Würde des Amtes zu wahren, ist Ihr Rücktritt die einzig anständige Reaktion.
Sonja M. Lauterbach, 31.05.2020
Dazu passend:

 
Oben