Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Nachrichten aus Montenegro

Teil 1:
Deki, wenn DU von "Wahrheiten und Fakten" schreibst, ist prinzipiell Feuer am Dach. Aber wenn du schon meinst - natürlich kann man immer nur die Wahrheit sagen. Aber was ist, wenn man nicht die ganze Wahrheit, sondern konsequenz immer nur die Wahrheit EINER Seite sagt? Und mit Fakten ist es gerade am Balkan so eine Sache. Jeder sieht nur seine eigenen "Fakten".

Die Kirche ist ÜBERALL verankert, nicht nur in Montenegro. Südlich der Alpen halt mehr als anderswo. Gleichzeitig kannst du nicht bestreiten, dass Religion und Kirche in JEDEM Konflikt eine entscheidende und immer auch unrühmliche Rolle gespielt hat. Rückständig bis zum gehtnichtmehr und eine der Wurzeln allen Übels.

Ja, es wäre tatsächlich falsch, wenn von aussen vorgegeben wird, wo Kirchen gebaut werden. Im konkrten Fall mit der Blechhütte (mehr ist das ja nicht) am Rumija ist das aber anders und du weisst ganz genau, dass dieren Errichtung ganz massiv zur Spaltung der Gesellschaft beigetragen hat. Für alle, die die Vorgeschichte nicht so kennen, eine ganz kurze Zusammenfassung:

Die Errichtung einer serbisch-orthodoxen Kirche auf dem Berg Rumija in Montenegro mit Hilfe der Armee hat im Jahr 2005 die politischen Gräben in Montenegro weiter vertieft. Die Befürworter der Trennung von Serbien (wie sich im Jahr 2006 herausstellte, die Mehrheit) werfen der serbisch-orthodoxen Kirche vor, sie missbrauche die Religion für politische Zwecke und wolle Montenegro destabilisieren.

Ein Helikopter der Armee der damals noch bestehenden Staatenunion Serbien- Montenegro - also der alten jugoslawischen Armee - brachte am 18. Juni 2005 eine aus Blechteilen zusammengesetzte Kirche, die 2,5 Meter breit und 3,5 Meter lang ist, auf die Bergspitze. Zuvor war über einen längeren Zeitraum hinweg von „Pilgern“ (orthodoxe Gläubige und serbische Nationalisten) Stein für Stein ein Fundament gelegt worden.

Der Gipfel des Rumija ist nicht nur ein Ort von Bedeutung für die orthodoven Christen. Jedes Jahr zu Pfingsten wird das Kreuz Jovan Vladimirs in einer Prozession vom Dorf Velji Mikulići auf den Gipfel getragen. Traditionell nehmen neben den orthodoxen Christen der Region Bar auch Katholiken und Muslime an der Prozession und dem Aufstieg zum Gipfel teil.

Die Errichtung der Kapelle und deren sofortiger Weihe war eine höchst umstrittene Angelegenheit, da sie ohne Genehmigung der montenegrinischen Behörden erfolgte und die Verwendung eines Armeehubschraubers im Vorlauf zum Unabhängigkeitsreferendum von Montenegro auch als Provokation verstanden wurde. Man hatte Fakten geschaffen und damit spekuliert, dass sich niemand mehr an einer geweihten Kirche vergreifen wird.

In der Praxis ist es so, dass die Blechkirche ohnehin fast immer verschlossen ist und regelmäßig rundherum mit Graffitis „verziert“ wird. Die davor befindliche Spendenkasse wird eigentlich öfter geplündert als befüllt.

Es folgt Teil 2.
Das erinnert an die Kirche im Campus von der Universität von Prishtina. Diese wurde auch irgendwann in 80igern errichtet, um Fakten zu schaffen und zu zeigen, wem die Stadt bzw das Land gehört. Ein gewisser Arkan war auch passenderweise bei der Einweihung mit dabei. Oder die Kirche in BiH, die auf dem Hof einer muslimischen Familie errichtet und später abgerissen werden musste. Diese Politik ist einfach zum Kotzen und für mich fast schon mit geistiger Brandstiftung gleichzusetzen, weil unnötigerweise Öl im Feuer bestehender Konflikte gelegt wird.
 

shqip

Top-Poster
Das erinnert an die Kirche im Campus von der Universität von Prishtina. Diese wurde auch irgendwann in 80igern errichtet, um Fakten zu schaffen und zu zeigen, wem die Stadt bzw das Land gehört. Ein gewisser Arkan war auch passenderweise bei der Einweihung mit dabei. Oder die Kirche in BiH, die auf dem Hof einer muslimischen Familie errichtet und später abgerissen werden musste. Diese Politik ist einfach zum Kotzen und für mich fast schon mit geistiger Brandstiftung gleichzusetzen, weil unnötigerweise Öl im Feuer bestehender Konflikte gelegt wird.

Man muss schon sagen das Serben wirklich oft tief in die Scheiße greifen, wie sei es ein Arkan bei der Einweihung der Kirche , wahrscheinlich als ne Art Schutzpatron, Mladic Portraits mitten in Belgrad, welche von der Polizei beschützt werden oder die Rehabilitierung von Cetnikschaum in Serbien. Man frägt sich eigentlich mit einem gesunden Menschenverstand das man eigentlich nicht wirklich so blöd sein kann und dann wirft man einen Blick nach Serbien und denkt sich oh scheiße
 

Jezersko

Top-Poster
...

Ist die alte rot-blau-weisse Fahne von Montenegro für dich nun auch eine serbische Flagge? Aha



Na dann bin ich mal gespannt welche du meinst, wenn du das behauptest dann haste dazu auch bestimmt paar Links, YT Videos oder ähnliches.



Jeder der auf die Wahrheit steht, die wahre Geschichte Montenegros erfahren will, jeder der nichtauf Geschichtsfälschung und Geschichtsrevisionismus steht der rund 70 Jahre in Montenegro herrscht seit der Machtübernahme der Kommunisten und 30 Jahre Djukanovic Diktatur ,jeder der genau wissen will was Montenegriner sind und wieso heute eigentlich Montenegriner geteilt sind in manchen Ansichten, FÜR DEN IST DIE DOKU EIN MUSS, MUSS MUS MUSS!

Hä, Montenegro war doch im 19. Jh bis 1916 auch ein souveränes Land, was hat das jetzt damit zu tun. Du hörst dich so an als ob du nicht ertragen kannst das der 70 jährige Geschichtsrevisionismus und Geschichtsfälschung seit letztes Jahr beendet wurde in Montenegro mit der ersten demokratischen Regierung, und ob MOntenegro Spuvberän ist oder in 10-15 Jahren doch wieder mit Serbien in ein Staat geht, das hast und wirst sicher nicht du entscheiden, sondern die Montenegriner!
Teil 2:
Seit mehr als hundert Jahren wird die rot-blau-weiße Fahne von Montenegro nicht mehr verwendet. Diese war es auch nur für eine historisch gesehen ganz kurze Zeit (1905 - 1918). Phantasiere also nicht herum - das was in dem Video zu sehen ist, ist die serbische Fahne geschwenkt und getragen von serbischen Nationalisten.

Nein, so beschissene youtube Filmchen oder fragwürdige Internetlinks wirst du von mir nie sehen. Meine Informationen stammen aus Büchern, persönlichen Besuchen und Freunden, die dort leben. Das hat dir zu genügen!

Von Milo Djukanovic kann man halten was man will. Er mag korrupt sein, er mag sich bereichert haben, er kann sonstige strafbare Handlungen gesetzt haben aber, ein Diktator war und ist er nicht. Wenn du schon von Diktatoren am Balkan reden willst, dann erwähne lieber Papadopoulos oder gleich Slobodan Milošević.

Dass du persönlich ein Problem mit allem Nichtserbischen, ganz besonders aber mit den selbständigen Staaten Kosovo und Montenegro hast, ist ja nichts Neues. Aber wenn gerade DU von "Geschichtsrevisionismus" und "Geschichtsfälschung" redest, dann hat das schon einiges an Peinlichkeiten an sich.
Denk daran, es gibt auch andere Personen, die sich in der Region ein wenig auskennen. Halte uns nicht für dumm!
 
Zuletzt bearbeitet:

Maradona

Der Goldjunge
Land
Argentina
.
Abgeschaltet habe ich sie nachdem dort zu hören war, das die Albaner in großer Zahl aus Albanien bei Referendum zur Unabhängigkeit Monte. nach Monte. zum Wählen gegangen sind und somit die Wahl entschieden haben und dagegen durften Montes in Serbien nicht wählen. Dacht mir das sind doch Märchen die immer wieder Deki hier uns auftischt.

@Deki in Zukunft bitte deine Dokus als Propaganda kennzeichnen, so wie die Influencer ihre Videos als Werbung kennzeichnen müssen

Hat absolut nichts mit Propaganda zu tun, du bist Propaganda. Googel doch nach und du wirst feststellen das jeder aus dem Ausland der ursprünglich aus Monte kommt und den Pass besitzt abstimmen durfte, ausser die Montis aus Serbien, weil das Referendum sonst nie geglückt wäre. Nicht nur aus Albnanien, Luxemburg, Miami, LÖsterreich, von überall kamen sie. Daher, gezinkte >referendums, da muss noch eins her irgendwann, so Gott will ;)
 
Hat absolut nichts mit Propaganda zu tun, du bist Propaganda. Googel doch nach und du wirst feststellen das jeder aus dem Ausland der ursprünglich aus Monte kommt und den Pass besitzt abstimmen durfte, ausser die Montis aus Serbien, weil das Referendum sonst nie geglückt wäre. Nicht nur aus Albnanien, Luxemburg, Miami, LÖsterreich, von überall kamen sie. Daher, gezinkte >referendums, da muss noch eins her irgendwann, so Gott will ;)
Die Welt hat sich gegen Serbien verschworen: Aus Albanien, Luxemburg, Österreich angekarrt, um eine wirtschaftlich schwache Teilrepublik aus dem Staatenverbund loszueisen.. merkst du nicht, wie bescheuert das klingt? außerhalb deiner Echokammer glaubt das keine Sau.
Keiner hat Bock Befehle aus Belgrad entgegen zu nehmen, deshalb hat sich jede Teilrepublik losgeeist.

Wie @Jezersko erwähnt: du hast ein Problem mit de Eigenstaatlichkeiten Montenegros und Kosovos und willst deine äußerst weltfremden und primitiven Ansichten als allgemeingültige Fakten und Ansichten zu verkaufen.
 

Jezersko

Top-Poster
Hat absolut nichts mit Propaganda zu tun, du bist Propaganda. Googel doch nach und du wirst feststellen das jeder aus dem Ausland der ursprünglich aus Monte kommt und den Pass besitzt abstimmen durfte, ausser die Montis aus Serbien, weil das Referendum sonst nie geglückt wäre. Nicht nur aus Albnanien, Luxemburg, Miami, LÖsterreich, von überall kamen sie. Daher, gezinkte >referendums, da muss noch eins her irgendwann, so Gott will ;)
Sind halt auch wieder nur DEINE "Fakten".
 

shqip

Top-Poster
Hat absolut nichts mit Propaganda zu tun, du bist Propaganda. Googel doch nach und du wirst feststellen das jeder aus dem Ausland der ursprünglich aus Monte kommt und den Pass besitzt abstimmen durfte, ausser die Montis aus Serbien, weil das Referendum sonst nie geglückt wäre. Nicht nur aus Albnanien, Luxemburg, Miami, LÖsterreich, von überall kamen sie. Daher, gezinkte >referendums, da muss noch eins her irgendwann, so Gott will

Dekis Logik, ich mal mir die Welt so wie sie mir gefällt.

Zum dick markierten, nicht vergessen das auf deinem Wunschzettel zu notieren, gleich neben der Kosovo Autonomie innerhalb Serbien. Wer weiß was dir der liebe Gott so schenken tut in ferner Zukunft, Hirn wird es zumindest nicht sein
 

Jezersko

Top-Poster
...

Wäre ja noch schöner, wenn ein Ausländer den Montenegrinern befehlen geben wo sie ihre Kirchen IN MONTENEGRO bauen. Was stört dich eine Kirche auf dem Berg, was gibt es schöneres, mit tolle Ausblick auf die Berge und das Meer. Stell dir vor Leute wie du oder ich wollen Kroaten vorschrieben ob sie eine katholische Kirche auf ein berg in Dalamtien bauen, das machst du gerade. HALLO!?

...
Um noch einmal darauf zurück zu kommen - Warst du jemals auf diesem Berg (Rumija)?
Ich schon. Mehrmals sogar. Inzwischen habe ich auch eine vernünftige Route gefunden (Wege in dem Sinn sind schwer zu erkennen). Zumeist fahre ich mit einem Taxi von Stari Bar bis zum Kloster Sergija Radonjeskog. Dann zu Fuß durchs Gelände Richtung Nordosten und dann in einem Linksbogen quasi "von hinten" auf den Gipfel. Vorsicht ist aber allemal geboten! Man marschiert durch verseuchtes Gebiet. An den Südhängen des Berges lebt die größte Giftschlangenpopulation Europas! Daher auch die Route über die Nordseite. Außerdem ist es dort nicht ganz so heiß. Wenn man den Rucksack abstellt, dann danach sehr gründlich nach Schlangen durchsuchen. Die Biester haben es immer auf Proviant abgesehen... :). Außerdem sollte man sehr vorsichtig seine Schritte setzen. Auch nur eine kleinere Verletzung kann dramatische Folgen haben. Man ist in der Gegend normalerweise allein unterwegs. Wenn was passiert, findet dich niemand!

Aber allen Widrigkeiten zu Trotz ist eine Wanderung auf diesem Bergrücken eine Sensation! Links das Meer, rechts der riesige Skutarisee ud bei passendem Wetter blicht man übers Meer bis Italien. Einmal bin ich vom Gipfel Richtung Norden bis zur ehemaligen Schmalspur Bahntrasse marschiert (ist schon teilweise sehr verwachsen und schwer zu finden). Auf dieser Trasse dann nach Virpazar am Skutarisee hinab und von dort mit dem Zug nach Sutomore.

Was mich stört an der Kirche am Berg? Deren Entstehungsgeschichte habe ich vorhin schon beschrieben. Ein absolutes Ärgernis! Zudem stören mich so Kreuzsymbole an den schönsten Plätzen ganz generell. Ich weiß, wovon ich spreche. In Österreich hat man auf praktisch jeden Hügel ein Gipfelkreuz einbetoniert. Wenn du da eine Wanderung durch die Berge machst, glaubst du fast, du bist auf einem Friedhof. Muss nicht sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben