Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Nachrichten aus Serbien

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Weiß garnicht was die Leute haben.
Die Welt braucht Lithium.
Serbien hat Lithium.
Also, raus damit.
Naja, die Leute haben schon ziemliche bedenken

Im Tal des Flusses Jadar, in Westserbien, soll Lithium abgebaut werden. Anwohner befürchten nicht nur staatliche Enteignungen von Grund und Boden, sondern auch eine Umweltkatastrophe.

 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Ausschreitungen bei Protesten in Serbien: Mit Hämmern gegen Demonstranten (VIDEOS)

"In Belgrad blockierten in einer Protestaktion hunderte Umweltschützer mehrere Stunden lang wichtige Straßen und Brücken. Im Vorfeld setzte Präsident Aleksandar Vucic Enteignungsgesetz durch, welches Rio Tinto ermöglicht, große Flächen fruchtbaren Ackerlands aufzukaufen um Lithium Vorkommen abzubauen. Die Menschen befürchten nun Zwangsenteignungen, Trinkwasser-Verunreinigung, vermehrte Luftverschmutzung und die Zerstörung des Bodens."
....
Bei den landesweiten Demonstrationen kam es zu gewaltvollen Ausschreitungen. In Šabac griff eine Gruppe von Männern die Protestierenden mit Stöcken an und schlug auf sie ein, während ein junger Mann auch mit einem Hammer auf die Menschen losging. Die Umweltschützer berichteten, dass es sich hierbei teilweise um Hooligan-Verbände gehandelt haben soll.


 

Ždanov

Top-Poster
Ausschreitungen bei Protesten in Serbien: Mit Hämmern gegen Demonstranten (VIDEOS)

"In Belgrad blockierten in einer Protestaktion hunderte Umweltschützer mehrere Stunden lang wichtige Straßen und Brücken. Im Vorfeld setzte Präsident Aleksandar Vucic Enteignungsgesetz durch, welches Rio Tinto ermöglicht, große Flächen fruchtbaren Ackerlands aufzukaufen um Lithium Vorkommen abzubauen. Die Menschen befürchten nun Zwangsenteignungen, Trinkwasser-Verunreinigung, vermehrte Luftverschmutzung und die Zerstörung des Bodens."
....
Bei den landesweiten Demonstrationen kam es zu gewaltvollen Ausschreitungen. In Šabac griff eine Gruppe von Männern die Protestierenden mit Stöcken an und schlug auf sie ein, während ein junger Mann auch mit einem Hammer auf die Menschen losging. Die Umweltschützer berichteten, dass es sich hierbei teilweise um Hooligan-Verbände gehandelt haben soll.



Man kann schon mal nicht mehr sagen, Vucic wäre der neue Milosevic. Letzterem kann man vieles vorwerfen, aber nicht, dass er irgendwelchen ausländischen Konzernen den Hof gemacht hat.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Umweltschützer in Serbien blockierten Verkehr

Tausende Umweltschützer haben gestern in ganz Serbien zum zweiten Mal in Folge Brücken, Autobahnen und Straßen blockiert. Die Teilnehmer legten den Verkehr auf der Belgrader Stadtautobahn, auf der wichtigsten Donaubrücke im nordserbischen Novi Sad sowie an zentralen Stellen von 52 weiteren Städten des Landes lahm.

 
Oben