Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Nachrichten Russland

R25-300

Spitzen-Poster
In Orenburg starben 10 Menschen an einer Vergiftung mit falschem Alkohol

_120880009_tass_19246225.jpg

Die Zahl der Todesopfer durch Vergiftungen mit Ersatzalkohol in der Region Orenburg stieg auf 21, weitere 49 Menschen wurden verletzt
https://lenta.ru/news/2021/10/08/otravleniye_alkogolem/
 

Damien

Ultra-Poster
Gehört das in Russland nicht zum Alltag?

Muraschko kündigte einen Rückgang des Alkoholkonsums in Russland an

Muraschko: In Russland ist der Alkoholkonsum über 12 Jahre von 15,7 auf 9,1 Liter Ethanol gesunken


Russland müsse ein Land werden, das frei von den Schäden durch Alkohol sei, dafür werde alles unternommen, sagte der russische Gesundheitsminister Michail Muraschko .
„Ändern der Gesellschaft Einstellung zu Alkohol -. Langwierige Verfahren Unseres Beispiel zeigen , dass es möglich ist , die Russische Föderation fest mit der Vision einer sicheren europäischen Region verpflichtet. WHO , Schaden frei von durch Alkohol verursacht, und setzt alles daran , diese Vision zum Leben zu bringen ", sagte Muraschko auf der Tagung des WHO-Regionalkomitees für Europa.

Er stellte fest, dass der Alkoholkonsum von 2008 bis 2020 von 15,7 auf 9,1 Liter Ethanol pro Kopf zurückgegangen ist. Die Sterblichkeit durch versehentliche Alkoholvergiftung sei von 2008 bis 2020 um 60 % zurückgegangen, sagte der Minister.

"Im Rahmen des Bundesprojekts" Bildung eines Systems zur Motivation der Bürger zu einer gesunden Lebensweise, einschließlich gesunder Ernährung und Ablehnung von schlechten Gewohnheiten, "werden neue wirksame Bevölkerungsmaßnahmen sowohl informativ als auch regulierend entwickelt und umgesetzt", betonte Muraschko .



Murashko sagte, dass der Alkoholkonsum in Russland im Jahr 2020 aufgehört hat zu sinken​

Der Gesundheitsminister stellte die negativen Auswirkungen von Alkohol auf die Gesundheit der Bevölkerung fest
Der Alkoholkonsum in Russland, der in zehn Jahren um mehr als ein Drittel zurückgegangen ist, hat im vergangenen Jahr aufgehört zu sinken. Dies teilte der Gesundheitsminister der Russischen Föderation Michail Muraschko am Samstag, dem Allrussischen Tag der Nüchternheit, mit.

"In den letzten zehn Jahren ist der Alkoholkonsum von 15 Litern auf 9,1 Liter in Ethanol zurückgegangen, aber 2020 hat uns leider keine weitere Dynamik gegeben. Diese Zahl ist auf dem Niveau von 2019 stehengeblieben. Wir sehen was genau die Richtung zur Vorbeugung von Alkoholismus ist die einfachste und effektivste Methode zur Erhaltung der Gesundheit ", sagte der Minister.

Er stellte die negativen Auswirkungen von Alkohol auf die Gesundheit der Bevölkerung, insbesondere im erwerbsfähigen Alter, fest. "Wir sehen, dass laut Statistik etwa 5,3% der Todesfälle mit Alkohol in Verbindung stehen, und der Drogenbehandlungsdienst und die Bildung einer präventiven Richtung sind besonders relevant", fügte der Chef des Gesundheitsministeriums hinzu.

 

R25-300

Spitzen-Poster
Die Zahl der Todesopfer durch Vergiftungen mit Ersatzalkohol in der Region Orenburg stieg auf 26
https://lenta.ru/news/2021/10/09/minzdrav/

Überlebende erzählen, dass viele nach dem Trinken von Wodka erblindeten und in eine Starre geraten zu sein schienen. Dies ist ein sicheres Zeichen dafür, dass Methylalkohol in den Körper gelangt ist. Im Blut der Opfer wurde Methanol gefunden. In einer Konzentration, die um ein Vielfaches höher ist als die tödliche Dosis.
https://www.5-tv.ru/news/361158/sme...zrevaemyh-vmassovom-otravlenii-pod-orenburgom

Die Sterblichkeit in Russland hat seit dem Zusammenbruch der UdSSR einen Rekord aufgestellt
Von Januar bis August 2021 starben im Land 1,523 Millionen Menschen, berichtete Rosstat am Freitag. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stieg die Zahl der Todesfälle um 18,5% oder 238 Tausend Menschen. Die Zahl der Todesopfer war noch höher als in den schlimmsten Jahren der 1990er Jahre. In 8 Monaten hat das Land fast so viele Menschen verloren wie im gesamten Jahr 2020 Die Geburtenrate in Russland ging derweil um weitere 1 % zurück.
https://www.finanz.ru/novosti/aktsii/smertnost-v-rossii-ustanovila-rekord-s-razvala-sssr-1030853567

In Russland starb eine Rekordzahl von Patienten mit COVID-19 - 936 pro Tag
Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen in Russland lag nach Angaben der operativen Zentrale pro Tag bei 27.246. Insgesamt wurden in Russland 7.717.356 Fälle von COVID-19 nachgewiesen. 936 Menschen starben an einem Tag, eine Rekordzahl seit Beginn der Pandemie.
https://www.kommersant.ru/amp/5020325
 
Zuletzt bearbeitet:

R25-300

Spitzen-Poster
2014
In Transbaikalien starben in einem Dorf 16 Menschen an einer Vergiftung mit Alkoholersatz
https://www.interfax.ru/russia/366628

Juni 2017
5 Menschen starben in Moskauer Vorort nach Vergiftung mit Methylalkohol
https://www.interfax.ru/moscow/567906

Oktober 2017
3 Menschen starben an einer Alkoholvergiftung in Adygea
https://www.interfax.ru/russia/585466

April 2018
In Tuva haben sich 9 Schulkinder mit unbekanntem Alkohol vergiftet
https://www.interfax.ru/russia/608844

2018 starben in der Region Witebsk in Weißrussland mehr als 190 Menschen an einer Alkoholvergiftung
https://vitvesti.by/zdorovie/kak-ne...net-za-novogodnim-stolom-sovety-medikov.html/

2018
In den ersten 6 Monaten 2018 starben in Russland 3.666 Menschen an einer Alkoholvergiftung
https://www.interfax.ru/russia/627232
 

Lilith

une vache folle
Teammitglied
Land
Russia
Hört doch auf damit Vorurteile gegen Russland zu bestätigen.
Das ist das Ziel von R25-300.

Im übrigen kann ich nur sagen, waren 2018 sehr viele überrascht, was Kroaten und Dänen etwa alles weg getrunken haben. Und dabei sind die Petersburger auch v a. aus Richtung Finnland und Schweden die gewohnt, die da ein billiges Saufwochenende verbringen wollen. In Prag klagen sie auch über solche Touris. Und die kommen nicht aus Russland.
 

Grdelin

Handwerker
Das ist das Ziel von R25-300.

Im übrigen kann ich nur sagen, waren 2018 sehr viele überrascht, was Kroaten und Dänen etwa alles weg getrunken haben. Und dabei sind die Petersburger auch v a. aus Richtung Finnland und Schweden die gewohnt, die da ein billiges Saufwochenende verbringen wollen. In Prag klagen sie auch über solche Touris. Und die kommen nicht aus Russland.
Wem sagsch des, wir hatten einen im Bus der hat die komplette Rückfahrt nicht mitbekommen.
 
Oben