Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Nachrichten Russland

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Und hat der gute Herr Sumlenny dafür auch Beweise oder ist es einfach wahr, weil es Herr Sumlenny, sagt? Nach dem Abschuss hatten irgendwelche Medien auch so Bilder von Separatisten, angeblich sich lustig machend was weiss ich. Hatte sich alles als Fake heraus gestellt, wenn ich es recht in Erinnerung habe. Auch dass dann wohl Gegendarstellungen etc. gedruckt werden mußten.

Über Twitter und Konsorten kann halt jeder seinen Scheiss verbreiten. Bis hin zu Volksverhetzung. Und andere Hater nehmen das natürlich zu gern auf.
Die niederländische Staatsanwaltschaft sah es als erwiesen an, natürlich bestreiten die Verantwortlichen, sind bei Putin in Sicherheit:

Vier prorussische Rebellen in der Ostukraine sollen für den Abschuss des Passagierflugzeugs MH17 verantwortlich sein. Die Staatsanwaltschaft fordert nun lebenslange Haft.




Es gibt dazu auch jede Menge Doku-Filme
 

Lilith

une vache folle
Teammitglied
Land
Russia
Die niederländische Staatsanwaltschaft sah es als erwiesen an, natürlich bestreiten die Verantwortlichen, sind bei Putin in Sicherheit:

Vier prorussische Rebellen in der Ostukraine sollen für den Abschuss des Passagierflugzeugs MH17 verantwortlich sein. Die Staatsanwaltschaft fordert nun lebenslange Haft.




Es gibt dazu auch jede Menge Doku-Filme

Guten Morgen. Ich will gar nicht auf diesen Prozess eingehen oder ob da die Rebellen schuld waren. Es ging um die menschliche Reaktion darauf die Herr Sumlenny hier darstellt. Von wegen auf die Opfer lachen etc.

Ernsthaft meiner Erinnerung nach hatten sich solche Nachrichten als Fake heraus gestellt. Da wurde etwa einer entsprechend präsentiert und irgendwann später wurde Videomaterial veröffentlicht, wie der Mann in Wirklichkeit an der Unglücksstelle weinte und sich bekreuzigte. Und wenn es nötig ist, dann such ich den ganzen Scheiß auch noch mal raus.

Und ob du das versteht oder nicht. Unabhängig von politischer Parzeiergreifung. Und ob man richtig findet oder gar jemanden hasst, weil er auf einer Seite kämpfte.

Ich wehre mich dagegen, wenn russische Menschen, auch auf Seiten der Separatisten, als Monster dargestellt werden. Darum geht es Herrn Sumlenny. Und wer den Herren über die letzten Jahre verfolgt hat, wird mir Recht geben.

Wie gesagt. Was solls. Müsst ihr nicht verstehen.
 

Lilith

une vache folle
Teammitglied
Land
Russia
Putin gesteht erstmals große Schwierigkeiten durch Sanktionen imTechnologiesektor ein.


Ich sehe trotzdem keinen anderen Ausweg. Auch nicht, wenn der Krieg vorbei sein und auch der Putin weg sein wird.

Im metaphorisch wie direkten Sinn. Ich bleibe dabei. Wenn wir eine Zukunft haben wollen, müssen wir uns allein auf den Mars hieven können. Denn das wird niemand anders machen.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Ein Aua für Putin
Russlands beste Tennisspielerin outet sich als homosexuell
Die russische Tennisspielerin Darja Kassatkina hat ihre Homosexualität öffentlich gemacht. In einem gestern erschienenen Videointerview mit dem Blogger Witja Krawtschenko kritisierte sie gleichzeitig, dass es in Russland eine Reihe von „verbotenen Themen“ gebe.

„Für junge Menschen, die mit Problemen in der Öffentlichkeit konfrontiert werden, ist es sehr wichtig, wenn Sportler oder andere bekannte Persönlichkeiten darüber reden“, sagte Kassatkina. Sie habe eine Lebenspartnerin, bestätigte sie auf Nachfrage.

 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Erdogan und Putin für Gipfeltreffen in Teheran gelandet

Der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan und Russlands Präsident Wladimir Putin sind für das Gipfeltreffen mit ihrem iranischen Amtskollegen, Ebrahim Raisi, gestern in der iranischen Hauptstadt Teheran gelandet.

Erdogan und seine Delegation wurden am Hauptstadtflughafen Mehrabad empfangen, wie die staatliche Nachrichtenagentur IRNA gestern berichtete. Auch Putin traf nach Angaben der Nachrichtenagentur ISNA in Teheran ein.

Heute sind bei dem Treffen in der Palastanlage Saadabad Gespräche mit Raisi geplant. Hauptthema soll nach offiziellen Angaben die Lage im Bürgerkriegsland Syrien sein.

 
Oben