Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Neuer Tito, neues Jugoslawien

Nein, ich würde auf gar keiner Seite kämpfen, ich würde meine Familie packen und soweit wie möglich weg bringen. So sehr ich auch mein Kroatien liebe, aber meine Familie geht vor und für kein Land der Welt würde ich es riskieren sie in Gefahr zu bringen. Verstehe nicht wie überhaupt noch jemand bei der Vorgeschichte Lust haben kann für i.etwas politisches zu kämpfen.
Auch versteh ich nicht wie man sich ein Jugoslawien zurückwünschen kann. Jugoslawien hatte drei Chancen ( es gab sie in verschiedenen Formen) und jedes mal endete alles in einem blutigen Krieg-also i.wann müsste doch auch ( entschuldigt die Ausdrucksweise ) der Dümmste begriffen haben, dass unsere Nationen nicht fähig sind zusammenzuleben. Wir haben kaum uns selber unter Kontrolle.
 

Ratko

Gesperrt
Es gibt keine Notwendigkeit für ein neues Jugoslawien.
Der wichtigste Grund für ein Jugoslawien war ein starkes Land zu schaffen das den Balkan vor Fremdherrschaft schützt und gewaltsam unterjocht.
Die Gefahr gibt es so nicht mehr.
Und die Differnzen sind dann doch grösser als die Gemeinsamkeiten.
Es reicht vollkommen wenn es keinen Krieg mehr gibt und die Menschen mal länger als 50 Jahre in Frieden leben können.
Man kommt doch noch nicht mal in BiH auf einen Nenner.
 

Mastakilla

Gesperrt
Es gibt keine Notwendigkeit für ein neues Jugoslawien.
Der wichtigste Grund für ein Jugoslawien war ein starkes Land zu schaffen das den Balkan vor Fremdherrschaft schützt und gewaltsam unterjocht.
Die Gefahr gibt es so nicht mehr.
Und die Differnzen sind dann doch grösser als die Gemeinsamkeiten.
Es reicht vollkommen wenn es keinen Krieg mehr gibt und die Menschen mal länger als 50 Jahre in Frieden leben können.
Man kommt doch noch nicht mal in BiH auf einen Nenner.
:rofl:

Hilari Klinton: SAD nepokolebljivo podržavaju Kosovo

Na dann...
 

Marijanna_HR

Gesperrt
Es gibt keine Notwendigkeit für ein neues Jugoslawien.
Der wichtigste Grund für ein Jugoslawien war ein starkes Land zu schaffen das den Balkan vor Fremdherrschaft schützt und gewaltsam unterjocht.
Die Gefahr gibt es so nicht mehr.
Und die Differnzen sind dann doch grösser als die Gemeinsamkeiten.
Es reicht vollkommen wenn es keinen Krieg mehr gibt und die Menschen mal länger als 50 Jahre in Frieden leben können.
Man kommt doch noch nicht mal in BiH auf einen Nenner.


heute kommt man einigermaßen miteinander klar, so solls auch bleiben. jeder hat sein land und man solte gute beziehungen zu allen nachbarn haben. bosnien ist gutes argument
 

Josip Frank

Gesperrt
E pa onda, wenn wir schon so weit sind, dass wir die Nationalität von Menschen 100% anhand ihrer Texte erkennen können... :lol:



je nach Windrichtung....

 

famouz.

Gesperrt
Nein, ich würde auf gar keiner Seite kämpfen, ich würde meine Familie packen und soweit wie möglich weg bringen. So sehr ich auch mein Kroatien liebe, aber meine Familie geht vor und für kein Land der Welt würde ich es riskieren sie in Gefahr zu bringen. Verstehe nicht wie überhaupt noch jemand bei der Vorgeschichte Lust haben kann für i.etwas politisches zu kämpfen.
Auch versteh ich nicht wie man sich ein Jugoslawien zurückwünschen kann. Jugoslawien hatte drei Chancen ( es gab sie in verschiedenen Formen) und jedes mal endete alles in einem blutigen Krieg-also i.wann müsste doch auch ( entschuldigt die Ausdrucksweise ) der Dümmste begriffen haben, dass unsere Nationen nicht fähig sind zusammenzuleben. Wir haben kaum uns selber unter Kontrolle.

Es gab zwei Versuche, und beide scheiterten wegen den Kroaten. :tap:
 
Oben