Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Neuer Tito, neues Jugoslawien

Mastakilla

Gesperrt
:lol: Ja gut nicht mehr so krass wie damals mit der KuK oder den Osmanen.

Wenn du glaubst das Kroaten für das Kosovo auf der Seite Serbiens kämpfen werden oder andere dann bist du naiv. Das Problem muss Serbien ganz alleine lösen.
Und wie soll Serbien das anstellen? Alleine geht es eben nicht

Das ist doch die Sache die ich die ganze Zeit erzähle, wir können getrennt Probleme, die von außen auftreten, nicht effektiv lösen und ihnen entgegentreten

Anscheinend muss bei uns alles noch viel schlimmer werden, bis das auch die letzten akzeptieren und wie es aussieht, wirds nicht wirklich besser :/...
 

Černozemski

Македон&
je nach Windrichtung....



 

Ratko

Gesperrt
Und wie soll Serbien das anstellen? Alleine geht es eben nicht

Das ist doch die Sache die ich die ganze Zeit erzähle, wir können getrennt Probleme, die von außen auftreten, nicht effektiv lösen und ihnen entgegentreten

Anscheinend muss bei uns alles noch viel schlimmer werden, bis das auch die letzten akzeptieren und wie es aussieht, wirds nicht wirklich besser :/...

Wir können Problemen von aussen nicht effektiv lösen weil wir keine gemeinsamen Interessen verfolgen. Das Kosovo ist den Kroaten scheiß egal viele würden sich sogar freuen wenn Serbien sich auch noch von der Vojvodina trennen müsste.

Serbien muss seine Probleme alleine lösen wenn sie Glück haben helfen die Russen. Das war es auch.
 

famouz.

Gesperrt
Tut mir Leid, aber das ist absoluter Schwachsinn und eine naive Darstellung eines komplexen Ereignises, dass viele Gründe für das Scheitern hatte

Tatsächlich? Innerpolitisch waren die Kroaten der Hauptgrund für Probleme in Jugoslawien, das ist dir ja hoffentlich klar. Außenpolitisch kommen natürlich zahllose andere Probleme hinzu.

Ich bin kein Jugonostaligiker, aber im Vergleich zu unseren heutigen Staaten ... :weise:
 

Marijanna_HR

Gesperrt
Wir können Problemen von aussen nicht effektiv lösen weil wir keine gemeinsamen Interessen verfolgen. Das Kosovo ist den Kroaten scheiß egal viele würden sich sogar freuen wenn Serbien sich auch noch von der Vojvodina trennen müsste.

Serbien muss seine Probleme alleine lösen wenn sie Glück haben helfen die Russen. Das war es auch.


Das mit Vojvodina ist übertrieben.. Aber hast Recht: Was in Serbien ode dem Kosovo passiert, ist euer Bier.
 
P

Posavljak

Guest
Wir können Problemen von aussen nicht effektiv lösen weil wir keine gemeinsamen Interessen verfolgen. Das Kosovo ist den Kroaten scheiß egal viele würden sich sogar freuen wenn Serbien sich auch noch von der Vojvodina trennen müsste.

Ob du mir glaubst oder nicht, aber die meisten Kroaten die ich getroffen habe waren dafür das Kosovo bei Serbien bleibt und das sie das ungerecht finden was der ''Westen'' mit Serbien macht. Es liegt auch an der politischen Führung, wenn die nicht will, kann man da nichts machen.

Die meisten begründeten das sogar so : Ja die Albaner gehören nicht zu uns, die sind anders, wenigstens hier müssen wir mal für Serbien sein usw.
Alleine das unsere Leute immer mit dem wir anfangen bedeutet das sie sich verbunden fühlen, zwar ist das nicht die Mehrheit aber es gibt sie.

Ich persönlich vertrete eine andere Meinung zum Kosovo. Da die Albaner dort die totale Mehrheit stellen, bin ich der Meinung das es ihre Entscheidung ist und wie du vielleicht weisst geht man heute auf der ganzen Welt nicht nach historischem recht, sondern nach dem Völkerrecht und das Volk im Kosovo wollte es nun mal so. Das Kosovo gehört ja nicht zu Albanien, es ist ein eigens Land indem die Serben auch frei leben können und sich auch als Kosovaren sehen können.

Abgesehen davon ist es schon unlogisch als Staat so eine last auf sich zu nehmen, denn das Kosovo ist wirtschaftlich am tiefsten stand und würde Serbien nur weiter blockieren. Die Albaner sind dort klar die Mehrheit, man hat nie in den Kosovo richtig investiert, also wieso sollte man das Stück Land an Serbien gliedern ? Mehrere albanische Familien wurden vom Milosevic Regime abgeschlachtet, ihre Häuser geplündert und angezündet, dann ist es doch klar, dass diese Menschen nicht in Serbien leben wollen. Milosevic hat so negativ gehandelt, hätte er diese ganzen Sachen nicht gemacht, würde Kosovo heute noch zu Serbien gehören. Bedanke dich bei ihm.
 

Ratko

Gesperrt
Ob du mir glaubst oder nicht, aber die meisten Kroaten die ich getroffen habe waren dafür das Kosovo bei Serbien bleibt und das sie das ungerecht finden was der ''Westen'' mit Serbien macht. Es liegt auch an der politischen Führung, wenn die nicht will, kann man da nichts machen.

Die meisten begründeten das sogar so : Ja die Albaner gehören nicht zu uns, die sind anders, wenigstens hier müssen wir mal für Serbien sein usw.
Alleine das unsere Leute immer mit dem wir anfangen bedeutet das sie sich verbunden fühlen, zwar ist das nicht die Mehrheit aber es gibt sie.

Ich persönlich vertrete eine andere Meinung zum Kosovo. Da die Albaner dort die totale Mehrheit stellen, bin ich der Meinung das es ihre Entscheidung ist und wie du vielleicht weisst geht man heute auf der ganzen Welt nicht nach historischem recht, sondern nach dem Völkerrecht und das Volk im Kosovo wollte es nun mal so. Das Kosovo gehört ja nicht zu Albanien, es ist ein eigens Land indem die Serben auch frei leben können und sich auch als Kosovaren sehen können.

Abgesehen davon ist es schon unlogisch als Staat so eine last auf sich zu nehmen, denn das Kosovo ist wirtschaftlich am tiefsten stand und würde Serbien nur weiter blockieren. Die Albaner sind dort klar die Mehrheit, man hat nie in den Kosovo richtig investiert, also wieso sollte man das Stück Land an Serbien gliedern ? Mehrere albanische Familien wurden vom Milosevic Regime abgeschlachtet, ihre Häuser geplündert und angezündet, dann ist es doch klar, dass diese Menschen nicht in Serbien leben wollen. Milosevic hat so negativ gehandelt, hätte er diese ganzen Sachen nicht gemacht, würde Kosovo heute noch zu Serbien gehören. Bedanke dich bei ihm.

Ja das "Wir" wurde auch schon damals verwendet. Nasi i nas jezik.
Das ist alles zu dünn. Rumpfjugoslawien hätte noch Sinn gemacht aber es kam anders. Monte Negro wollte auch aus dem Staatenbund.
Also was will man denn noch herbei reden?
Serbien und im weiteren die Serben stehen da alleine.

Wenns dich glücklich macht bedank ich mich gerne bei Milosevic.
Das ändert nur nichts an der Sache und am nicht vorhandenen Fundament für ein neues Jugoslawien.
Wie gesagt wenn es schon in BiH nicht klappt wo nur unsere Leute sind wo denn dann?
 
Oben