Wen würdet ihr wählen?


  • Umfrageteilnehmer
    47
  • Umfrage geschlossen .

Poliorketes

Spitzen-Poster
Registriert
30 Dezember 2012
Beiträge
9.290
Trump und Melania wurden Positiv auf das Corona Virus getestet. Wie alt ist Trump noch mal 74? meint ihr das wird noch was mit der zweiten Amtszeit ?:lol:

 

berliner

Top-Poster
Registriert
3 Januar 2016
Beiträge
4.081
Im Gegensatz zu seiner Beraterin, bei der er sich evtl angesteckt hat, ist Trump bis jetztsymptomfrei. Könnte also gut sein, dass er es bleibt und sich bis auf ein paar abgesagte Wahlkampf Auftritte in den nächsten Tagen gar nichts ändert. Selbst die beiden anderen TV Debatten mit Biden können dann eigentlich wie geplant stattfinden.
 

Poliorketes

Spitzen-Poster
Registriert
30 Dezember 2012
Beiträge
9.290
Im Gegensatz zu seiner Beraterin, bei der er sich evtl angesteckt hat, ist Trump bis jetztsymptomfrei. Könnte also gut sein, dass er es bleibt und sich bis auf ein paar abgesagte Wahlkampf Auftritte in den nächsten Tagen gar nichts ändert. Selbst die beiden anderen TV Debatten mit Biden können dann eigentlich wie geplant stattfinden.
Naja abwarten :lol: 110 Kilo 75 Jahre und männlich ließt sich in der Statistik nicht gerade gut. Aber ich will auch nicht zu voreilig sein vielleicht behältst du ja auch recht
 

berliner

Top-Poster
Registriert
3 Januar 2016
Beiträge
4.081
Naja abwarten :lol: 110 Kilo 75 Jahre und männlich ließt sich in der Statistik nicht gerade gut. Aber ich will auch nicht zu voreilig sein vielleicht behältst du ja auch recht
Ja abwarten. Boris Johnson lag deswegen im Krankenhaus, Bolsonaro hatte glaube ich fast nichts. Im Gegensatz zur Grippe können schwere Symptome hier ja auch erst nach einigen Tagen auftreten.

Jedenfalls ist die VT Szene in großer Aufregung wie ich vorhin gesehen hab. Da ein Teil von denen Corona ja für einen Witz hält und Trump angeblich auf ihrer Seite ist, passt das erstmal nicht. Ihrer Meinung nach entlarvter jetzt den ganzen "Schwindel", oder er ist doch Teil der Weltverschwörung. Jedenfalls darf er jetzt nicht krank werden, sonst haben sie ein Problem.
 

Kalampakiotis

don't text
Registriert
4 Mai 2012
Beiträge
5.909
Ein 67jähriger weißer wurde in New York von einem schwarzen auf offener Straße hinterrücks niedergeschlagen. Etwas, was in dieser Form in New York eigentlich tagtäglich passiert. Dieses Mal kam es allerdings in den nationalen Nachrichten, da der 67jährige der Schauspieler Rick Moranis ist.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Registriert
13 Juli 2004
Beiträge
28.744
Ein 67jähriger weißer wurde in New York von einem schwarzen auf offener Straße hinterrücks niedergeschlagen. Etwas, was in dieser Form in New York eigentlich tagtäglich passiert. Dieses Mal kam es allerdings in den nationalen Nachrichten, da der 67jährige der Schauspieler Rick Moranis ist.
Umgekehrt passiert es leider auch tagtäglich in New York und schafft es gerade mal in eine "Bezirkszeitung". In die internationalen Nachrichten schafft es, so wie in Georgia, nur wenn ein Schwarzer von einem Weißen erschossen wird.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Registriert
13 Juli 2004
Beiträge
28.744
Leider nein. Beitrag hätte auch bei den US-Wahlen platziert werden können, aber..
Trump behauptet, er weiß nicht, wer oder was QAnon ist , dabei retweetet er sogar selbst Beiträge mit Inhalten dieser Verschwörungstheoretiker. Ahnungslosigkeit, oder Trump will keine Stimmen verlieren. Ich glaube eher zweites.
1602902430289.png
 

berliner

Top-Poster
Registriert
3 Januar 2016
Beiträge
4.081
Zweites. Das Thema ist auch in Washington seit ein paar Monaten angekommen. Trump wird bestimmt mitbekommen haben, dass QAnon ihn als Retter sieht. Es ist ja quasi eine Religion geworden, und Trump ist in dieser Religion der Messias. Deswegen sagt er nichts dagegen.

Die Moderatorin diese Woche fragte ihn ganz konkret: “QAnon behauptet dass die Demokraten ein Ring Pädophiler sind und Sie sind der Retter.“ Darauf er: “ich weiss nicht was QAnon ist”. Sie: “ich hab es ihnen gerade gesagt”. Er: “nur weil sie das sagen ist es ja kein Fakt.“


Derweil geht langsam der Nachfolgekampf bei den Republikanern los. Der republikanische Senator Ben Sasse, dessen Wahl Trump sogar offiziell unterstütz hatte, glaubt wohl nicht mehr an einen Sieg.

Jetzt fängt er an öffentlich auf Trump zu feuern. Trump sein ein Narzissist, TV-besessen, lästere über die Evangelikalen hinter ihrem Rücken, versage bei Corona, behandele Frauen schlecht und seine Familie nutze das Präsidentenamt zur persönlichen Bereicherung.

 

Lilith

une vache folle
Teammitglied
Registriert
15 April 2010
Beiträge
23.722
Letztlich ist Trump v.a. das Phänomen gesellschaftlicher Prozesse dort. Für mich ist er eine Folge der nicht wirklich ausgearbeiteten Finanzkrise. Wie sonst kann man sich erklären, dass weisse eher unteren Schichten in einem privilegierten Millionär "ihren" Mann sahen und sehen?

Auch ist der für mich das Sinnbild für ein ja, letztes weißes Aufbäumen gegen ein sich demografisch rasant veränderndes Amerika. Wir werden noch die Zeit erleben, in der Weisse nicht mehr die Mehrheit dort stellen werden.
 
Oben