Aktuelles

Welches Auto plant ihr zu kaufen?

oliver

Top-Poster
Mitglied seit
14 Juli 2014
Beiträge
4.868
Punkte für Reaktionen
56
Punkte
48
hirndominanz,gut das du den "steuerberater" ansprichst,mit dieser berufsbranche hab ich noch ein hühnchen zu rupfen.sollte ein steuerberater nicht seinem "arbeitgeber" dienen?das einzige was steuerberater wirklich interessiert,ist ihre eigene geldbörse.ich mein damit, die bereichern sich an meinem umsatz.das ist verwerflich und unmoralisch.je mehr ich verdiene,desto mehr verlangt der "steuerberater" im jahresabschluss,obwohl seine arbeit immer die gleiche ist.es werden nur andere zahlen eingetippt,in den unterlagen.ich finde das kriminell.zudem müssen "steuerberater" noch nicht mal gewerbesteuer bezahlen.wenn ich mir meine jährlichen zahlungen anschaue,die ich für das finanzamt,gewerbeamt,steuerberater abdrücken muss,davon könntet ihr 2 jahre lang von leben.der mittelstand in deutschland muss am meisten leiden.am besten ist man ganz arm oder ganz reich.dann hat man mit den steuern keinen ärger mehr.gruss oliver
 

hirndominanz

PROFI-MENSCH
Mitglied seit
16 Dezember 2011
Beiträge
14.658
Punkte für Reaktionen
198
Punkte
63
hirndominanz,gut das du den "steuerberater" ansprichst,mit dieser berufsbranche hab ich noch ein hühnchen zu rupfen.sollte ein steuerberater nicht seinem "arbeitgeber" dienen?das einzige was steuerberater wirklich interessiert,ist ihre eigene geldbörse.ich mein damit, die bereichern sich an meinem umsatz.das ist verwerflich und unmoralisch.je mehr ich verdiene,desto mehr verlangt der "steuerberater" im jahresabschluss,obwohl seine arbeit immer die gleiche ist.es werden nur andere zahlen eingetippt,in den unterlagen.ich finde das kriminell.zudem müssen "steuerberater" noch nicht mal gewerbesteuer bezahlen.wenn ich mir meine jährlichen zahlungen anschaue,die ich für das finanzamt,gewerbeamt,steuerberater abdrücken muss,davon könntet ihr 2 jahre lang von leben.der mittelstand in deutschland muss am meisten leiden.am besten ist man ganz arm oder ganz reich.dann hat man mit den steuern keinen ärger mehr.gruss oliver
Tja mein lieber, das habe ich schon vor langer Zeit erkannt. Das sind genau solche Arschlöcher wie auch Anwälte, die gerne dein Freund spielen.........Gierlappen und Seelenverkäufer.
Als ich das mal spitz kriegte, dass der mich die ganze Zeit ausnimmt, habe ich mir das zunutze gemacht. Denn es geht ja bei denen nach Umsatz......dann halte ihn so, dass du nicht in die Progressionen kommst, denn dann stuft er dich höher ein....................ist einfacher gesagt als getan, aber es geht.
 

oliver

Top-Poster
Mitglied seit
14 Juli 2014
Beiträge
4.868
Punkte für Reaktionen
56
Punkte
48
hirndominanz,ich frage dich jetzt mal, weil ich es nicht weiss.kann man einen jahresabschluss auch privat-in eigen regie-durchführen?soviel mir gesagt wurde,ist das nicht möglich.kennst du da ein schlupfloch?gruss oliver
 

hirndominanz

PROFI-MENSCH
Mitglied seit
16 Dezember 2011
Beiträge
14.658
Punkte für Reaktionen
198
Punkte
63
hirndominanz,ich frage dich jetzt mal, weil ich es nicht weiss.kann man einen jahresabschluss auch privat-in eigen regie-durchführen?soviel mir gesagt wurde,ist das nicht möglich.kennst du da ein schlupfloch?gruss oliver
Da ich ja nichtmal nen Schulabschluß habe, habe ich mich nie da ran getraut......ich meine zu wissen, dass du das machen kannst. Auch müßte der Beamte dir relativ behilflich sein.....das Problem wird sein, dass wir steuerrechtliche Updates nicht kennen und dadurch mehr Schaden anrichten ..........Ich habe vor Jahren einen Prozeß um 2500 Euro Wassergeldforderung gegen einen Landsmann verloren. Ich fühlte mich kompetent genug, um den Prozeß ohne Anwwalt zu führen, er war so schlau und ließ sich von einem vertreten.

Obwohl ich sogar seine wöchentlichen großen Werbungen aus der Zeitung vorlegte : " Die Nr. 1 in xxxxxxxxxxxxxx, 9 Frauen für jeden Geschmack"- und obwohl ich von den nachgewiesenen bezahlten 16000 Euro in 8 Jahren nur die 2.5 haben wollte, habe ich den Prozeß verloren, der nächste Anwalt riet mir von einer Berufung aus juristischen ( ich habe wohl Fehler zuvor gemacht ) Gründen ab und somit hatte ich nicht nur kein Geld, sondern auch noch die ganze Schose an den Hacken......
Dabei war das Hauptargument des Gegners, dass im EG Hallenmieter waren, die ein WC und ein Waschbecken hatten und mein Puffmieter nicht für andere mitzahlen muß....................Geil, GEsamtkosten 16000 Euro in 8 Jahren, er hat nie einen Cent bezahlen müssen, dann fordere ich lediglich 2.5 und er kommt damit durch.........................
Letztendlich liegt mir das bis heute schwer im Magen.......

Paß auf Oliver.
 

oliver

Top-Poster
Mitglied seit
14 Juli 2014
Beiträge
4.868
Punkte für Reaktionen
56
Punkte
48
das ist sehr ärgerlich für dich..doch da bist du nicht alleine.auch ich kenne gerichtsurteile, die menschenfeindlich sind.habe mal vor ein paar jahren, asylanten oder ausländer geboxt,weil sie aufdringlich gegen frauen waren.als die polizei dazu kam,und ich mich ebenfalls gegen polizisten wehren musste,bekam ich eine strafe.die asylanten gingen fast straffrei raus,weil man ihnen keine gewalt anhängen konnte.dabei haben sie psychische gewalt und sexistische blicke und rufe gegen ein paar frauen eingesetzt und ich habe das erkannt und habe zugeschlagen.das recht wurde gebrochen und der gute.in dem fall ich,wurde bestraft.das deutsche rechtssystem ist gefährlich für freiheits und gerechtigkeitsliebende und besorgte gute bürger.gruss oliver
 

Cobra

-----
Mitglied seit
8 Juni 2009
Beiträge
68.525
Punkte für Reaktionen
62
Punkte
48
M
Ich habe gesucht....ein Morgan kann es wohl nicht gewesen sein.......hmmm, so ein kleiner Flitzer, aber rundlich, große Haube, öffnet von der SCheibe zur SToßstange hin....es kann sein, dass man die Frontscheibe rausnehmen konnte.......Ach, ist jetzt scheissegal....die Kiste hatte mir nur Ärger gemacht, das weiß ich noch.
Jetzt zerbrech ich mir den SChädel für die Rumpelkiste.........Der MOtor war auch nix. Gar NIX.....son kleiner Schnuddelmotor......
Einst du den?

290e927f8e9d840d3dedbc7ff01eb381.jpg
 
G

Gelöschtes Mitglied 30004

Guest
Ich habe gesucht....ein Morgan kann es wohl nicht gewesen sein.......hmmm, so ein kleiner Flitzer, aber rundlich, große Haube, öffnet von der SCheibe zur SToßstange hin....es kann sein, dass man die Frontscheibe rausnehmen konnte.......Ach, ist jetzt scheissegal....die Kiste hatte mir nur Ärger gemacht, das weiß ich noch.
Jetzt zerbrech ich mir den SChädel für die Rumpelkiste.........Der MOtor war auch nix. Gar NIX.....son kleiner Schnuddelmotor......
Du meinst vermutlich einen Triumph Spitfire.
1588518063713.png
So einen hat sich mein Lehrlingskollege zur gleichen Zeit gekauft, als ich den Fiat hatte. Der selbe Leidensdruck mit Mängeln. :)
Wenn Du die Motorhaube geöffnet hast, fehlte praktisch das halbe Auto.
1588518707428.png

Zu dieser Zeit gab es noch so ein Fahrzeug, welches ich unbedingt haben wollte, aber (zum Glück) nie bekommen habe: Matra-Simca Bagheera! Polyester-Karosserie auf nahezu unbehandelter Bodenplatte. Das Besondere: 3 Sitzplätze vorne und wie der Fiat X1-9 Mittelmotor.
Nicht ohne Grund mit der damals vom ADAC extra wegen ihm erfundenen Auszeichnung "Silbernen Zitrone", für den Neuwagen mit den meisten Pannen und Herstellungsfehlern bedacht.
1588518404615.png
1588519167236.png
 

hirndominanz

PROFI-MENSCH
Mitglied seit
16 Dezember 2011
Beiträge
14.658
Punkte für Reaktionen
198
Punkte
63
Hans DANKE !! Genau die Scheisskiste in der Farbe wars....und das Wort Spitfire hatte ich längst nicht mehr im Döz und da war was von "Spider".....aber hast gut mitgedacht. GEnau diese SCheisskiste wars. Ich hab noch so'n bißchen im Kopf, dass ich einmal, als ich die Haube geöffnet habe, dachte, ob denn diese dünnen Fahrwerksstreben, die da sichtbar waren und dieser kleine Motor das Fahrzeug überhaupt halten bzw. bewegen können. Das war Gokartfahren auf der Strasse.........aber letztendlich null Leistung, aber der Sound, meine ich, der war gar nicht soschlecht für die SCheisskiste....
Ich glaube, dieses Geschäft steht seit dem immer negativ im HInterkopf zwischen mir und meinem Schwager.
.
.
Und eben sagte ich noch zu meiner Süßen auf dem Heimweg....wir haben unsere Mäuse nach nem Eis nach Hause gebracht...... was das damals für mich für eine Wahsinnsblamage war, als ich mit allerbesten Hoffnungen und Erwartungen mit eben demselben Schwager extra nach Hamburg gefahren war.....ich war voller Stolz den Wagen von Hans Hubert Vogts, Beruf: Berufsfußballer...genauso stand es im Brief- also Berti Vogts.........den wollte ich nun einem großen Autohändler dort im Hochwinter verkaufen, nach diversen Vortelefonaten mit Angestellten.....Da hin, so eine Art Pforte, angemeldet und dann warten auf Chef.....1 Stunde Arsch abfrieren, Geduld schon auf dem Boden.......dann kommt die große Hoffnung, auch meines Portemones......ich dachte so an um die 30........da guckt der große Marino K. und sagt : " Sach ma Alter, ich bin doch kein Obsthändler. Wat soll ich denn mit DER Möhre?! Da geb ich keine 5 Mille für, für die Gurke ".....
Jedenfalls bin ich total zerstört , wirklich platt am Boden. Mein Schwager ( der übrigens mit um die 50 bis 70 Leuten die größte Zimmerei und Tischlerei der Stadt betreibt), war total ruhig und wir haben eigentlich nichts mehr gesprochen.................Ein Erlebnis gleich zu Beginn meiner "Wahnsinnskarriere"...:) :) :) :)
 
Oben