Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Coronavirus: Das Grauen kommt immer näher

Jezersko

Top-Poster
Genau so erging es mir im August beinahe in Istanbul. Auch ich war in den letzten zehn Jahren sonderlich nicht krank gewesen und gefühlt Dauer topfit. Gott sei dank geht es mir jetzt einigermaßen besser aber die fünf Wochen waren bei mir geprägt zwischen Quarantäne und Krankenhausaufenthalt
Kann man schon sagen, dass es (hoffentlich) ohne Dauerfolgen vorüber geht?

Ich war im Jänner (aus einem ganz anderen Grund) auf Reha in einer Spezialklinik. Dort gibt es auch eine Abteilung für Lungenkrankheiten. Bis vor zwei Jahren hatten sie es dort fast ausschließlich mit bereits schwer geschädigten Rauchern zu tun. Seit Corona können sie sich auf ihre Spezialkompetenzen konzentrieren. Was dort an Corona-Patienten zu sehen war, lässt einem sehr nachdenklich werden. Mädels und Burschen zwischen 18 und 25, allesamt schlank, Nichtraucher und gesundheitsbewusst. Und dennoch war ich einbeinig und mit Krücken über die Treppe schneller als die Long-Covid-Patienten.

Für mich stellt es sich aber so dar, dass wir uns vor dieser Krankheit in Wahrheit nicht schützen können. Ich bin 3x geimpft. Ich muss bis heute (in Wien) und am Arbeitsplatz die meiste Zeit mit Maske herum laufen. Das machen die Anderen auch, und dennoch gibt es sowas wie eine "Mindestinfektion" von 5-10 Tausend Österreichern täglich. Sehr viel mehr gab es zu Zeiten, als strikteste Maßnahmen, bis hin zuzm Lockdown gab, auch nicht. Man könnte den Eindruck gewinnen, es hilft sowieso nix. Wir müssen da durch. Wer Glück hat, kommt mit einem Husten davon, wer Pechj hat, stirbt. Und diesen Zustand können die ganzen obergescheiten Lauterbachs dieser Welt nicht ändern. So wichtig sie sich auch nehmen.
 

Tigerfish

Gesperrt
Land
Turkey
Kann man schon sagen, dass es (hoffentlich) ohne Dauerfolgen vorüber geht?

Ich war im Jänner (aus einem ganz anderen Grund) auf Reha in einer Spezialklinik. Dort gibt es auch eine Abteilung für Lungenkrankheiten. Bis vor zwei Jahren hatten sie es dort fast ausschließlich mit bereits schwer geschädigten Rauchern zu tun. Seit Corona können sie sich auf ihre Spezialkompetenzen konzentrieren. Was dort an Corona-Patienten zu sehen war, lässt einem sehr nachdenklich werden. Mädels und Burschen zwischen 18 und 25, allesamt schlank, Nichtraucher und gesundheitsbewusst. Und dennoch war ich einbeinig und mit Krücken über die Treppe schneller als die Long-Covid-Patienten.

Für mich stellt es sich aber so dar, dass wir uns vor dieser Krankheit in Wahrheit nicht schützen können. Ich bin 3x geimpft. Ich muss bis heute (in Wien) und am Arbeitsplatz die meiste Zeit mit Maske herum laufen. Das machen die Anderen auch, und dennoch gibt es sowas wie eine "Mindestinfektion" von 5-10 Tausend Österreichern täglich. Sehr viel mehr gab es zu Zeiten, als strikteste Maßnahmen, bis hin zuzm Lockdown gab, auch nicht. Man könnte den Eindruck gewinnen, es hilft sowieso nix. Wir müssen da durch. Wer Glück hat, kommt mit einem Husten davon, wer Pechj hat, stirbt. Und diesen Zustand können die ganzen obergescheiten Lauterbachs dieser Welt nicht ändern. So wichtig sie sich auch nehmen.
Genau das ist mir aufgefallen. Die ältere Generation konnte die Erkrankung merkwürdigerweise viel besser wegstecken als die jüngere
 

Jezersko

Top-Poster
Genau das ist mir aufgefallen. Die ältere Generation konnte die Erkrankung merkwürdigerweise viel besser wegstecken als die jüngere
... obwohl man uns 2 1/2 Jahre lang was von "vulnerablen Personen" vorgeschwafelt hat - und das noch immer tut. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es quer durch alle Gesellschaftsgruppen alle gleich betrifft. Nicht vor Gott, sondern vor den Viren sind Alle gleich!. Ich weiß jetzt aber nicht, ob das traurig oder scherzhaft ist.
 

Cobra

___________
Eine gute Freundin von mir ist am Sonntag an Corona gestorben. 44 Jahre alt, keine (bekannten) Vorerkrankungen, sportlich. Am Donnerstag hat sie den ersten positiven Test gehabt, am Sonntag wegen Erschöpfung schlafen gelegt und nicht mehr aufgewacht 🥲
Da muss irgendwas zusätzliches gewesen sein wenn es so schnell gegangen ist.
Trotzdem herzliches Beileid
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Haben denn jetzt hier schon alle User einen Impftermin?
Am besten bei Dr. Grizzly - der Arzt dem dieses Forum vertraut!
Soll ich einen Termin für dich ausmachen? Vielleicht kommt er nach München. Nur wenn das Hirn durch Covid geschädigt ist, da kann er auch nichts mehr machen, dazu würde es ein Wunder benötigen :mrgreen:
 

Zeus

Ultra-Poster

... obwohl man uns 2 1/2 Jahre lang was von "vulnerablen Personen" vorgeschwafelt hat
Wo zur Hölle macht man das? Ich habe leider nur bundesweite Lockdowns erlebt, die alle Leute betreffen. Keine spezielle Maßnahmen für ebendiese vulnerablen Gruppen.
 
Oben