Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Der Fall von Vukovar am 18.11.1991

Die Belagerung, der Fall und das Massaker in Vukovar einschließlich der Planung sind ein guter Beleg für den Rassenwahn der Serben in der 90er. Diese Serben sind gemäß ihrer Politiker und Priester heute "Opfer" der 90er Kriege 🤣

Vucic hat ja auch offen gesagt, dass er lediglich die serbische Niederlage bedauert. Den Krieg an sich nicht.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
30. Jahrestag. Dazu gibt es einen Artikel von Danijel Majic in der FAZ und es kommt auch ein Podcast dazu

"Im Kroatien-Krieg wurde Vukovar drei Monate lang belagert und dem Erdboden gleichgemacht. Am 18. November jährt sich der Fall der Stadt zum 30. Mal.

Es gibt Wunden, die nicht heilen sollen. Rund 640 Projektiltreffer haben am Wasserturm von Vukovar ihre Spuren hinterlassen – vom kleinen Kratzer bis zur mehrere Meter hohen Bresche in der Rotunde des einstigen Reservoirs. Wie ein zerschundener Pokal thront der 53 Meter hohe Turm über der Stadt in der flachen Tiefebene Ostslawoniens. Tagsüber stehen zu seinen Füßen Schülergruppen Schlange, angereist aus allen Ecken Kroatiens."

 

Dr. Gonzo

Ultra-Poster
Das größte Problem für uns ist, dass von hier von kleinauf alles auf Spaltung ausgelegt ist“, sagt Antunovic Lazic. Noch heute werden in Vukovar serbische und kroatische Kinder getrennt unterrichtet – oft in denselben Schulgebäuden, aber zu unterschiedlichen Zeiten, von unterschiedlichen Lehrern.
Heftig.
 

BlackJack

Jackass of the Week
Es besteht noch Hoffnung dass es sich bessert wenn die lezte Veteranengeneration ausgestorben ist, das wird aber noch etwas dauern.
 

mirko

Top-Poster
§2 Völkermorde, Vertreibungen und Volksverhetzung
30. Jahrestag. Dazu gibt es einen Artikel von Danijel Majic in der FAZ und es kommt auch ein Podcast dazu

"Im Kroatien-Krieg wurde Vukovar drei Monate lang belagert und dem Erdboden gleichgemacht. Am 18. November jährt sich der Fall der Stadt zum 30. Mal.

Es gibt Wunden, die nicht heilen sollen. Rund 640 Projektiltreffer haben am Wasserturm von Vukovar ihre Spuren hinterlassen – vom kleinen Kratzer bis zur mehrere Meter hohen Bresche in der Rotunde des einstigen Reservoirs. Wie ein zerschundener Pokal thront der 53 Meter hohe Turm über der Stadt in der flachen Tiefebene Ostslawoniens. Tagsüber stehen zu seinen Füßen Schülergruppen Schlange, angereist aus allen Ecken Kroatiens."

Ja, wir sollten Vukovar verkaufen, genau wie die Juden den Holokaust verkauft haben.
 

BlackJack

Jackass of the Week
Dass ist eine falsche Meinung. Die Veteranenorganisation ist sine der Intiutionen neben der Kirche und Fussballfans, die ein Bollverk gegen Liberalismus und Verbloedung stehen.
ja, wir danken ihnen auch dafür, sie sind aber ein Bollwerk gegen garnichts. Sie haben praktisch alles bekommen was sie verlangt haben, davon können andere nur träumen, aber irgendwann hat es sich ausgeveterant. Zum Glück kann man Veteranismus nicht vererben auch wenn manche so tun als ginge es.

Vor Jahren rief mich mal ein Kuseng an, er war bei Tigrovi und hat fast einen Arm verloren, und sagte sie können jetzt alle ein oder zwei Wochen ins Ausland telefonieren so lange sie wollen und er würde mich jeden Samstag anrufen, reko ajd u kurac, ko vam je to dao, kakva je to potreba, andere müssen hart für diesen überflüssigen Blödsinn arbeiten.
 
Oben