Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Gastarbeiter - gerufen wurden Arbeiter und es kamen Menschen

Xx_playboy244_xX

Kapitalist
Bei sozialen Kontakten sehe ich aber in Deutschland sehr viele Faktoren des unglücklich werdens - viel Einsamkeit und Stress, Probleme die es auf dem Balkan weniger gibt. Ich habe noch nie von einem Burn-Out gehört oder ähnlichen Krams in Kosovo. Dafür mischt sich jeder in dein Privatleben ein…

Ich denke, auch in Deutschland ist ein gechilltes Leben möglich. Man muss es nur wollen.
Darfst dich halt nicht in den Wettbewerb stürzen, um die dickste Karre und das geilste Haus.
Kannst auch hier bescheiden und entspannt dein Leben genießen.
 

Kesaj

Top-Poster
Ich denke, auch in Deutschland ist ein gechilltes Leben möglich. Man muss es nur wollen.
Darfst dich halt nicht in den Wettbewerb stürzen, um die dickste Karre und das geilste Haus.
Kannst auch hier bescheiden und entspannt dein Leben genießen.
Sehe ich auch so. Man muss sich auch mal vor Augen führen was man für Möglichkeiten bekommt. Selbst wenn man aus einfachen Verhältnissen kommt, kann man problemlos studieren oder wenn man scheisse gebaut hat man immer noch eine 2. und sogar 3. Chance eine vernünftige Ausbildung zu machen. Kenne genug Leute die nach einer einfachen Ausbildung noch Abi nachgemacht haben und sogar ein Studium abgeschlossen haben. Man muss halt eine gewisse Selbstverantwortung mitbringen.

Die Immobilien-Frage sehe ich jedoch als eines der Hauptherausforderungen für soziale Gerechtigkeit. Ich hätte nicht gedacht das man in Deutschland selbst mit 2 guten Einkommen Probleme bekommen kann eine Immobilie zu erwerben, hier in Berlin bist du schon in mittleren Lagen bei über 5000€ / m2 was schon ziemlich krank ist.
 

Xx_playboy244_xX

Kapitalist
Sehe ich auch so. Man muss sich auch mal vor Augen führen was man für Möglichkeiten bekommt. Selbst wenn man aus einfachen Verhältnissen kommt, kann man problemlos studieren oder wenn man scheisse gebaut hat man immer noch eine 2. und sogar 3. Chance eine vernünftige Ausbildung zu machen. Kenne genug Leute die nach einer einfachen Ausbildung noch Abi nachgemacht haben und sogar ein Studium abgeschlossen haben. Man muss halt eine gewisse Selbstverantwortung mitbringen.

Die Immobilien-Frage sehe ich jedoch als eines der Hauptherausforderungen für soziale Gerechtigkeit. Ich hätte nicht gedacht das man in Deutschland selbst mit 2 guten Einkommen Probleme bekommen kann eine Immobilie zu erwerben, hier in Berlin bist du schon in mittleren Lagen bei über 5000€ / m2 was schon ziemlich krank ist.

Ja gut aber ich glaube die Immobilienfrage ist weltweit langsam ein Problem.

In Serbien sind die Immobilienpreise in den letzten Jahren genauso in die Höhe geschossen.

Bloß die meisten Serben besitzen schon Grundstücke und Immobilien, deswegen ist deren Leben noch relativ easy.
Die Deutschen sind hingegen ein Mieter-Volk. Im Europäischen Vergleich haben die Deutschen kaum Immobilien. Deswegen sind sie vielleicht auch so gestresst.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/immobilien-in-deutschland-ein-volk-von-mietern-a-633636.html
 

Kesaj

Top-Poster
Ja gut aber ich glaube die Immobilienfrage ist weltweit langsam ein Problem.

In Serbien sind die Immobilienpreise in den letzten Jahren genauso in die Höhe geschossen.

Bloß die meisten Serben besitzen schon Grundstücke und Immobilien, deswegen ist deren Leben noch relativ easy.
Die Deutschen sind hingegen ein Mieter-Volk. Im Europäischen Vergleich haben die Deutschen kaum Immobilien. Deswegen sind sie vielleicht auch so gestresst.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/immobilien-in-deutschland-ein-volk-von-mietern-a-633636.html
Natürlich ist man ein bisschen auch selber Schuld wenn man nicht rechtzeitig zugeschlagen hat beim Immobilienkauf, allerdings hat es bei vielen wie auch bei mir immer irgendwie noch nicht gepasst und dann war es irgendwie auf einmal immer zu teuer und jetzt ist die Sache zumindest in der Hauptstadt gelaufen :lol:
 

Xx_playboy244_xX

Kapitalist
Natürlich ist man ein bisschen auch selber Schuld wenn man nicht rechtzeitig zugeschlagen hat beim Immobilienkauf, allerdings hat es bei vielen wie auch bei mir immer irgendwie noch nicht gepasst und dann war es irgendwie auf einmal immer zu teuer und jetzt ist die Sache zumindest in der Hauptstadt gelaufen :lol:

Ja, das ist natürlich scheisse.
Man baut meiner Meinung nach einfach zu wenig. Als die Gastarbeiter kamen, hat man in Deutschland rießige Wohnsiedlungen gebaut. Die Leute konnten sich dort dann auch 'ne Wohnung leisten.
Aber heute baut man solche Arbeiter-Siedlungen nicht mehr. Deswegen steigen die Mieten. Kein Angebot. Nur so gehobene Wohnanlagen für Besserverdiener.

Oder man zieht nach Bautzen. Dort gibts Häuser für 10.000.
 
Das Bauen ab sich ist einfach arschteuer. Es gibt mittlerweile so unglaubliche Vorgaben vom Staat. Es ist auch witzig, wie für die Deutschen hauptsächlich die Vermieter beispielsweise für hohe Mieten schuldig sind, der Staat jedoch nie hinterfragt wird. Zurück zum Bauen. Neben der eigentlichen Baufirma müssen auch Gerüstbauer, Maler, Elektriker, Installateure für Heizung und Sanitär, Dachdecker, Fliesenleger bezahlt werden. Da diese eine enorme Steuerlast abzugeben haben, steigern sie auch ihre Preise, weil Unternehmen nun mal auch Gewinne machen wollen/müssen. Dazu kommen noch die Grundstückspreise dazu, die sich kein Normalo mehr leisten kann. Und bis alles bei den zig Ämtern durch ist, können auch schon mal Jahre vergehen.

"Wir" sind einfach besser beraten, in "unseren" Ländern Land zu erwerben und Häuser zu bauen. Lieber dort unten ein prächtiges Einfamilienhäuschen mit Anwesen, als hier eine abrisswürdige und mickrige Bruchbude um des Besitzes Willen mit allerlei Käfern als Untermieter.
 

daritus

Top-Poster
Ja gut, wie sich die Dinge entwickeln ist eine andere Frage. Ich bin in den 80ern/90ern groß geworden. Da war alles noch in Ordnung in Deutschland.
naja wir hatten eine ganze jugo klasse in der Schule an der Schule und die haben die anderen terrorisiert. Da war gar nichts in Ordnung, erst die Wiedervereinigung und dann das. Waren schwere Zeiten für andere Kanacken.
 
Oben